SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Amidate;
  • Asymmetrische Katalyse;
  • Heterocyclen;
  • Hydroaminierungen;
  • Zirconium

Die Autoren danken Prof. Kai Hultzsch von der Rutgers University, der sie auf eine falsche Darstellung des vierfach substituierten Stereozentrums in den Mosher-Amid-Derivaten (mit S-Konfiguration) in den Hintergrundinformationen zu dieser Zuschrift (DOI: ) aufmerksam gemacht hat. Dank der Mithilfe von Prof. Hultzsch konnte bestätigt werden, dass die Methode und die NMR-spektroskopischen Daten, die in den Hintergrundinformationen präsentiert werden, zur korrekten Konfiguration von 2-Methyl-4,4-diphenylpyrrolidin führen (wie in Lit. 1 angegeben).

Während die zugewiesene und gezeigte Konfiguration der Pyrrolidinprodukte in Zuschrift und Hintergrundinformationen korrekt sind,1 ändert sich bei der Amidsynthese die Konfiguration gemäß den Cahn-Ingold-Prelog-Prioritätsregeln von S zu R. Folglich ergibt das (S)-Mosher-Säurechlorid die (R)-Mosher-Amide. Um eine Verbreitung dieses Fehlers zu vermeiden, ist eine revidierte Fassung der Hintergrundinformationen mit korrigierten Bildern in den Spektren mit dieser Berichtigung verknüpft. Der Satz am Ende der ersten Spalte auf S. 360 muss lauten: “Reported ee values were determined by integration of 1H and/or 19F NMR spectra of the (S)-Mosher acid chloride derivatives of at least two independent experiments.”

Die Autoren entschuldigen sich für dieses Versehen.

Supporting Information

  1. Top of page
  2. Supporting Information

Detailed facts of importance to specialist readers are published as ”Supporting Information”. Such documents are peer-reviewed, but not copy-edited or typeset. They are made available as submitted by the authors.

FilenameFormatSizeDescription
ange_201090117_sm_miscellaneous_information.pdf6322Kmiscellaneous_information

Please note: Wiley Blackwell is not responsible for the content or functionality of any supporting information supplied by the authors. Any queries (other than missing content) should be directed to the corresponding author for the article.