Taking Advantage of the Ambivalent Reactivity of Ynamides in Gold Catalysis: A Rare Case of Alkyne Dimerization

Authors


  • We are deeply appreciative of generous financial support from the Carlsberg Foundation, the Danish National Research Foundation, H. Lundbeck A/S, the OChem Graduate School, the Ecole Polytechnique and Aarhus University.

Abstract

original image

Eine Goldmine: Eine Reihe von Inamiden wurde in Gegenwart eines Gold(I)-Komplexes dimerisiert. Bei dieser neuartigen Umsetzung entsteht zunächst ein Keteniminium-Schlüsselintermediat, das dann zu einer Vielzahl cyclischer und acyclischer Produkte reagiert. Das Substitutionsmuster des Inamids entscheidet, welches Produkt entsteht (siehe Schema; EWG=elektronenziehende Gruppe, Ts=p-Toluolsulfonyl).

Ancillary