Zufallswege zum Graphen (Nobel-Aufsatz)

Authors

  • Prof. Andre K. Geim

    Corresponding author
    1. School of Physics & Astronomy, University of Manchester, Oxford Road, Manchester M13 9PL (Großbritannien)
    • School of Physics & Astronomy, University of Manchester, Oxford Road, Manchester M13 9PL (Großbritannien)
    Search for more papers by this author

  • Copyright© Nobel-Stiftung 2010. Wir danken der Nobel-Stiftung, Stockholm, für die Genehmigung zum Druck einer deutschen Fassung dieses Aufsatzes.

Abstract

original image

Wunderbare (Ge)schichten: In ihren Nobel-Aufsätzen berichten die Preisträger von ihrem wechselvollen, aufregenden wissenschaftlichen Weg, der sie letztlich – unter anderem mithilfe von schlichtem Klebeband – zur Entdeckung des Graphens geführt hat, einer Monoschicht aus Kohlenstoff mit geradezu magischen Eigenschaften. So zeichnet es sich u. a. durch außergewöhnliche Festigkeit, Stabilität und elektronische Eigenschaften aus, mit masselosen Dirac-Fermionen als Ladungsträgern.

Ancillary