• Open Access

“Lethal Synthesis” of Fluorocitrate by Citrate Synthase Explained through QM/MM Modeling

Authors


  • M.W.v.d.K. was funded by the EU (through the BRISENZ Marie Curie Early Stage Training Centre) and by IBM (PhD fellowship). J.D.M. was funded by BBSRC. A.J.M. is an EPSRC Leadership Fellow. QM/MM=quantum mechanics/molecular mechanics.

Abstract

original image

Ein klassisches Beispiel für Enzymstereospezifität ist die Titelreaktion, die eine enantioselektive Umwandlung von Fluoracetyl-CoA nutzt. Modellierung der Enzymreaktion liefert als Erklärung für die experimentell beobachtete Spezifität die bevorzugte Bildung eines E-Enolats. Daraus folgt, dass die Selektivität vorrangig ein Ergebnis der inhärenten Energiedifferenz zwischen den E- und Z-Enolaten von Fluoracetyl-CoA ist.

Ancillary