A Formal High Oxidation State Inverse-Sandwich Diuranium Complex: A New Route to f-Block-Metal Bonds

Authors


  • We thank the Royal Society, the EPSRC, the ERC, the University of Nottingham, and the UK National Nuclear Laboratory for supporting this work and Prof. Dr. Joris van Slageren (University of Stuttgart) for discussions about the magnetism of 3.

Abstract

original image

Uran-Cobalt-Bindung: Reduktion von [U(TsXy)(Cl)(thf)] [TsXy=HC(SiMe2NAr)3; Ar=3,5-Me2C6H3] mit KC8 in Toluol lieferte den Aren-verbrückten Diurankomplex 1, während in aliphatischen Kohlenwasserstoffen eine C-N-Aktivierung unter Bildung eines Imidoarylkomplexes stattfand, der ungewöhnliche ferromagnetische Wechselwirkungen zwischen den Uranzentren zeigt. Der präparative Nutzen von 1 wurde in der ersten Synthese eines U-Co-Komplexes, [U(TsXy)Co(CO)3(PPh3)] (2), gezeigt.

Ancillary