Enantiomerenreine Dünnschichten auf der Basis Metall-organischer Gerüste: orientiertes Wachstum von SURMOFs und enantioselektive Adsorption

Authors

  • Dr. Bo Liu,

    1. Lehrstuhl für Anorganische Chemie II – Organometallische Verbindungen und Werkstoffchemie, Ruhr-Universität Bochum, 44870 Bochum (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Osama Shekhah,

    1. Institut für Funktionale Grenzflächen (IFG), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 76344 Karlsruhe (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Hasan K. Arslan,

    1. Institut für Funktionale Grenzflächen (IFG), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 76344 Karlsruhe (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Jinxuan Liu,

    1. Institut für Funktionale Grenzflächen (IFG), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 76344 Karlsruhe (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Christof Wöll,

    Corresponding author
    1. Institut für Funktionale Grenzflächen (IFG), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 76344 Karlsruhe (Deutschland)
    • Institut für Funktionale Grenzflächen (IFG), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 76344 Karlsruhe (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Roland A. Fischer

    Corresponding author
    1. Lehrstuhl für Anorganische Chemie II – Organometallische Verbindungen und Werkstoffchemie, Ruhr-Universität Bochum, 44870 Bochum (Deutschland)
    • Lehrstuhl für Anorganische Chemie II – Organometallische Verbindungen und Werkstoffchemie, Ruhr-Universität Bochum, 44870 Bochum (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms Metall-organische Gerüste (SPP1362) gefördert. B. Liu ist Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung. SURMOF=Oberflächen-fixierte Metall-organische Gerüste.

Abstract

original image

Eine bevorzugte (110)- und (001)-Orientierung enantiomerenreiner [{Zn2((+)cam)2(dabco)}n]-Dünnschichten lässt sich mithilfe unterschiedlicher terminaler Endgruppen von selbstorganisierten Monolagen, in diesem Fall Carboxylat- oder Pyridylgruppen, steuern. Unter Verwendung einer Quarzkristallmikrowaage konnte die enantioselektive Adsorption enantiomerer Hexandiole an den enantiomeren SURMOF/ [Zn2((±)cam)2(dabco)]-Paaren gezeigt werden.

Ancillary