SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Arylierungen;
  • C-H-Aktivierung;
  • Homogene Katalyse;
  • Nucleoside;
  • Ruthenium
Thumbnail image of graphical abstract

Ein Katalysezyklus, bei dem ein Rutheniumkatalysator genutzt wird, ermöglicht die Arylierung von Nucleosiden. In der Zuschrift auf S. 11 602 ff. beschreiben M. K. Lakshman et al. die C-H-Bindungsaktivierung/-arylierung von C6-Arylpurin-2′-desoxyribonucleosiden, bei der vermutlich ein Purin-Stickstoffatom die Ruthenierung steuert. Aryliodide und -bromide können eingesetzt werden, und das Hauptprodukt wird durch Monoarylierung gebildet. Das Titelbild wurde von Satish Lakshman gestaltet.