Advertisement

Strong Metallophilic Interactions in the Palladium Arylation by Gold Aryls

Authors


  • We thank the Spanish Ministerio de Ciencia e Innovación (INTECAT Consolider Ingenio-2010 CSD2006-0003; CTQ2010-18901/BQU; CTQ2008-06647-C02-01; CTQ2009-14186/C02-01) and the Junta de Castilla y León (VA281A11-2 and VA373A11-2) for financial support; CESGA for generous allocation of computational resources; and Dr. José M. Aurrecoechea (Universidad del País Vasco) for discussions.

Abstract

original image

Der zweite Schritt zählt: Die Arylierung von Pd durch Au verläuft über Übergangszustände und Intermediate mit starken metallophilen Au⋅⋅⋅Pd-Wechselwirkungen (siehe Bild). Allerdings ist der Aryltransfer von [AuArL] nach [PdArClL2] thermodynamisch ungünstig und findet erst dann statt, wenn sich eine irreversible Ar-Ar-Kupplung in [PdAr2L2] anschließt.

Ancillary