Get access

Why Are Hydrophobic/Water Interfaces Negatively Charged?

Authors


  • This work was supported by ANR 2010 BLAN 942 03 “LimOuzIne”. We thank F. Ganachaud, B. Jönsson, G. Karlström, and H. Wennerström for useful discussions and input and C. Labbez and D. Bouttes for their help on the pH-dependence calculation of the surface potential.

Abstract

original image

Ein wenig Säure: Eine pH-abhängige negative Ladung der Grenzfläche zwischen einer hydrophoben Phase und Wasser resultiert aus der Reaktion von Hydroxidionen mit Spuren von Fettsäuren in der hydrophoben Phase (siehe Schema). Diese Reaktion erklärt die Aufnahme von Hydroxidionen durch die Grenzfläche unter großer Änderung der Freien Energie.

Ancillary