SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Corannulene;
  • Dichtefunktionalrechnungen;
  • Elektrochemie;
  • Fluorierte Verbindungen;
  • Röntgenbeugung
Thumbnail image of graphical abstract

Jede Menge Potential: Ein trifluormethyliertes Corannulen, C5-C20H5(CF3)5, wurde synthetisiert und spektroskopisch sowie röntgenographisch charakterisiert. In der Struktur findet sich eine hochgeordnete Stapelung der Schalen, die für Corannulene mit acyclischen Substituenten untypisch ist. Die erste Reduktion von C5-C20H5(CF3)5 ist 0.95 V anodisch verschoben; damit handelt es sich um den bislang stärksten Corannulen-basierten Elektronenakzeptor.