“Intelligente” Biomaterialien durch Selbstorganisation von Hybridhydrogelen

Authors

  • Prof. Dr. Jindřich Kopeček,

    Corresponding author
    1. Department of Pharmaceutics and Pharmaceutical Chemistry, Department of Bioengineering, University of Utah, Salt Lake City, Utah 84112 (USA)
    • Department of Pharmaceutics and Pharmaceutical Chemistry, Department of Bioengineering, University of Utah, Salt Lake City, Utah 84112 (USA)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Jiyuan Yang

    1. Department of Pharmaceutics and Pharmaceutical Chemistry, Department of Bioengineering, University of Utah, Salt Lake City, Utah 84112 (USA)
    Search for more papers by this author

Abstract

Hybridbiomaterialien sind Systeme, die aus Bausteinen von mindestens zwei individuellen Molekülklassen erzeugt werden, z. B. aus synthetischen Makromolekülen sowie Proteinen oder Peptiddomänen. Die synergistische Kombination von zwei Strukturarten kann neue Materialien ergeben, die einen beispiellosen Grad an struktureller Organisation sowie neuartige Eigenschaften aufweisen. Dieser Aufsatz diskutiert die durch Bioerkennung gesteuerte Selbstorganisation von hybriden Makromolekülen zu funktionalen Hydrogel-Biomaterialien. Zuerst werden die grundlegenden Regeln besprochen, die die Sekundärstruktur von Peptiden bestimmen, und im Anschluss bewerten wir die Ansätze zur spezifischen Entwicklung von Hybridsystemen mit maßgeschneiderten Eigenschaften. Nach einer Diskussion der Ähnlichkeiten der verschiedenen Designprinzipien für Biomaterialien und makromolekulare Therapeutika werden wir die zukünftige Entwicklung dieses Forschungsgebietes kurz zusammenfassen.

Ancillary