Rücktitelbild: Sensitive and High-Throughput Isolation of Rare Cells from Peripheral Blood with Ensemble-Decision Aliquot Ranking (Angew. Chem. 19/2012)

Authors


Abstract

original image

Eine Blutprobe wurde in Nanolitervolumen eingeteilt, und anschließend wurden diese Teilproben in Proben, die eine oder keine seltene Zelle enthalten, gruppiert. Dieser Ansatz, bei dem Proben nach An- und Abwesenheit von Zellen geordnet werden, wird als eDAR bezeichnet. In ihrer Zuschrift aus S. 4696 ff. zeigen D. T. Chiu et al., dass die eDAR-Technik zur Anreicherung seltener Zellen, etwa zirkulierender Tumorzellen, verwendet werden kann.

Ancillary