Zur Reaktion von YAlO3.+ mit Methan bei Raumtemperatur: Dotierung macht Y2O3.+ reaktiver und Al2O3.+ selektiver

Authors

  • Jia-Bi Ma,

    1. Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    2. State Key Laboratory for Structural Chemistry of Unstable and Stable Species, Institute of Chemistry, Chinese Academy of Sciences, 100190, Beijing (P.R. China)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Zhe-Chen Wang,

    1. Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Maria Schlangen,

    Corresponding author
    1. Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    • Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Sheng-Gui He,

    Corresponding author
    1. State Key Laboratory for Structural Chemistry of Unstable and Stable Species, Institute of Chemistry, Chinese Academy of Sciences, 100190, Beijing (P.R. China)
    • State Key Laboratory for Structural Chemistry of Unstable and Stable Species, Institute of Chemistry, Chinese Academy of Sciences, 100190, Beijing (P.R. China)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Helmut Schwarz

    Corresponding author
    1. Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    2. Chemistry Department, Faculty of Science, King Abdulaziz University, Jeddah 21589 (Saudi Arabien)
    • Institut für Chemie, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde vom Fonds der Chemischen Industrie und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, insbesondere durch den Exzellenzcluster “Unicat” (finanziert von der DFG und verwaltet von der TU Berlin) unterstützt. Wir danken dem Institut für Mathematik der Technischen Universität Berlin für bereitgestellte Rechenleistungen und Dr. Xunlei Ding und Nicolas Dietl für hilfreiche Diskussionen.

Abstract

original image

„Doping“-Effekt: Der heteronukleare Oxidcluster YAlO3.+ schließt eine Lücke zwischen den zwei homonuklearen Clustern, da er in der Reaktion mit Methan bei Raumtemperatur eine höhere Reaktivität als Y2O3.+ und eine bessere Selektivität als Al2O3.+ aufweist (siehe Schema).

Ancillary