Enantiomerentrennung und CD-Spektren von Au40(SCH2CH2Ph)24 als spektroskopischer Beleg für intrinsische Chiralität

Authors


  • Wir danken Prof. Stefan Matile (Universität Genf) für die Bereitstellung des CD-Spektrometers und dem Schweizerischen Nationalfonds für finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Chiralität enthüllt: Thiolatstabilisierte Au40(SR)24-Cluster wurden mittels HPLC enantiomerenangereichert. CD-Spektroskopie ergab nahezu perfekt spiegelbildliche Spektren, was auf intrinische Chiralität des Clusters unbekannter Struktur hinweist, da achirale Liganden verwendet wurden.

Ancillary