Synthese von “Patchwork”-Graphen aus Glucose

Authors

  • Dr. Xin-Hao Li,

    Corresponding author
    1. Abteilung Kolloidchemie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Wissenschaftspark Golm, 14424 Postdam (Deutschland)
    • Abteilung Kolloidchemie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Wissenschaftspark Golm, 14424 Postdam (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Simon Kurasch,

    1. Materialwissenschaftliche Elektronenmikroskopie, Zentrale Einrichtung Elektronenmikroskopie, Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof.Dr. Ute Kaiser,

    1. Materialwissenschaftliche Elektronenmikroskopie, Zentrale Einrichtung Elektronenmikroskopie, Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof.Dr. Markus Antonietti

    Corresponding author
    1. Abteilung Kolloidchemie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Wissenschaftspark Golm, 14424 Postdam (Deutschland)
    • Abteilung Kolloidchemie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Wissenschaftspark Golm, 14424 Postdam (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde von der Max-Planck-Gesellschaft im Rahmen des ENERCHEM-Projekts sowie von der Alexander von Humboldt-Stiftung gefördert.

Abstract

original image

„Patchwork“-Graphen: Ein einfaches Syntheseverfahren ohne Katalysator und Lösungsmittel wandelt Glucose direkt in polykristalline Kohlenstoffschichten um, die aus 2–15 nm großen „Kristallflecken“ zusammengesetzt sind. Diese Graphene weisen eine hohe Leitfähigkeit und eine große spezifische Oberfläche auf und sind unerwartet gut aus Lösung verarbeitbar.

Ancillary