Get access

Detektion von Fe-CN- und Fe-CO-Schwingungen im aktiven Zentrum der [NiFe]-Hydrogenase durch inelastische kernresonante Streuung

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch die National Institutes of Health (GM-65440 (S.P.C.) und GM-061153 (T.B.R.)), das DOE Office of Biological and Environmental Research (S.P.C.), das BMBF (03SF0355C), das EU/Energy Network Project SOLAR-H2 (FP7 Contract 212508), die Max-Planck-Gesellschaft (W.L. und H.O.) und das DOE Office of Basic Energy Sciences (A.P.S.) unterstützt. Antragsnummer bei SPring-8: 2010B0032-2012A0032.

Abstract

original image

Blick ins Zentrum: Die Methode der inelastischen kernresonanten Streuung (NRVS) wurde genutzt, um 57Fe-markierte [NiFe]-Hydrogenase in unterschiedlichen Zuständen des Enzyms zu untersuchen. Damit gelang es, die Fe-CO- und Fe-CN-Beuge- und -Streckschwingung außerhalb des Spektralbereichs der Normalmoden der Fe-S-Cluster zu detektieren und zuzuordnen (siehe Spektrum).

Get access to the full text of this article

Ancillary