Photoinduzierter reduktiver Elektronentransfer in LNA:DNA-Hybriden: Kompromiss aus Konformation und Basenstapelung

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der DFG finanziell unterstützt.

Abstract

original image

Fixieren, aber nicht zu stark: LNA-Einheiten („locked“ oder verbrückte Nucleinsäuren) in LNA:DNA-Hybriden üben einerseits einen klar negativen Effekt auf den Elektronentransfer (ET) aus, zwingen aber andererseits die Nucleinsäurestruktur in den A-Typ, der eine bessere Basenstapelung im Vergleich zum normalen B-Typ ermöglicht und dadurch den ET positiv beeinflusst. Dies ist ein wichtiges Resultat für das Design von Nucleinsäuren für die molekulare Elektronik.

Ancillary