Get access

Hard X-ray Nanotomography of Catalytic Solids at Work

Authors


  • The authors acknowledge financial support from The Dow Chemical Company. The Stanford Synchrotron Radiation Lightsource (SSRL) is supported by the US Department of Energy, Office of Basic Energy Sciences. We wish to thank to A. van der Eerden (Utrecht University) for his help with the design of the reactor cell. We further acknowledge P. Williams and T. Kao (SSRL) for their help during the data processing and R. Marks (SSRL) for the setting up of the gas flow system.

Abstract

original image

Genau hingeschaut: In-situ-Tomographie unter Verwendung harter Röntgenstrahlen wurde als Methode entwickelt (siehe Bild), um bei erhöhten Temperaturen und Drücken einzelne Eisen-basierte Fischer-Tropsch-Katalysatorpartikel für die Olefinproduktion zu untersuchen. Die 3D- und 2D-Tomogramme mit einer Auflösung von 30 nm zeigen Heterogenitäten in der Porenstruktur und der chemischen Zusammensetzung des Katalysatorpartikels von ungefähr 20 μm.

Ancillary