SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Carbodiphosphorane;
  • Cyclopropane;
  • Olefinliganden;
  • Phosphorylide;
  • Spiropentane
Thumbnail image of graphical abstract

Das jüngst wiederbelebte Konzept der „Koordination am Kohlenstoff“ bietet neue Möglichkeiten, auch für scheinbar nicht verwandte Verbindungen Beziehungen zu erkennen, aus denen faszinierende „Patchwork“-Familien entstehen. Dieser Essay zeigt die gegebenen Möglichkeiten am Beispiel der Einbeziehung von Olefinen und Cyclopropanen als Liganden für C1-, C2- und C3-Kohlenstoffzentren. Durch diesen Ansatz werden Kohlenwasserstoffe wie Spiropentan und Dicyclopropyliden als Gegenstücke der bis-ylidischen Carbodiphosphorane und der entsprechenden gemischten mono-ylidischen Systeme erkennbar.