Get access

Magnetic Anisotropy and Spin-Parity Effect Along the Series of Lanthanide Complexes with DOTA

Authors


  • This work was supported by the European Research Council through the AdG “NoINanoMaS” (grant number 267746), by the Italian MIUR (PRIN 2008), Spanish research project MAT2011-27233-C02-02, Région Bretagne, Rennes Métropole, and by the Italian CINECA through the award number HP10AI85MB, 2011.

Abstract

original image

Trendforschung: Beim Wechsel von TbIII- zu YbIII-Zentren der Komplexe des DOTA4−-Liganden wird experimentell beobachtet und theoretisch vorausgesagt, dass sich die Reorientierung der Magnetisierung des apikalen Wassermoleküls ändert, und zwar von senkrecht zu parallel zur Ln-O-Bindung (siehe Bild). Nur Ionen mit einer ungeraden Elektronenzahl zeigen eine langsame Relaxation der Magnetisierung. SMM=Einzelmolekülmagnet.

Get access to the full text of this article

Ancillary