• Open Access

Einbau aktiver Proteine und lebender Zellen in redoxsensitive Hydrogele und Nanogele durch enzymatische Vernetzung

Authors

  • Smriti Singh,

    1. DWI e.V. und Institut für Technische und Makromolekulare Chemie, RWTH Aachen, Forckenbeckstraße 50, 52056 Aachen (Deutschland)
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben zu gleichen Teilen zu der Arbeit beigetragen.

  • Fuat Topuz,

    1. DWI e.V. und Institut für Technische und Makromolekulare Chemie, RWTH Aachen, Forckenbeckstraße 50, 52056 Aachen (Deutschland)
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben zu gleichen Teilen zu der Arbeit beigetragen.

  • Kathrin Hahn,

    1. Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde, Universität Würzburg, Pleicherwall 2, 97070 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Krystyna Albrecht,

    1. Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde, Universität Würzburg, Pleicherwall 2, 97070 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Jürgen Groll

    Corresponding author
    1. Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde, Universität Würzburg, Pleicherwall 2, 97070 Würzburg (Deutschland)
    • Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde, Universität Würzburg, Pleicherwall 2, 97070 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • F.T. bedankt sich beim Marie Curie Initial Training Network “Hierarchy” (Projektnummer: 215851). Wir danken der DFG (SPP 1259 “Intelligente Hydrogele”) und der EU (FP 6, Projekt NanoBio-Pharmaceutics) für finanzielle Unterstützung sowie der Firma Aplagen für die Peptide.

Abstract

original image

Meerrettich-Peroxidase (HRP) wurde ohne Zusatz von Wasserstoffperoxid für die milde Vernetzung Thiol-funktionalisierter Polymere zu Hydrogelen und Nanogelen verwendet. Der Einbau lebender Zellen in Hydrogele sowie der Einbau aktiver Proteine und deren Freisetzung aus Nanogelen sind möglich. Die Gele sind unter reduktiven, zellverträglichen Bedingungen komplett abbaubar.

Ancillary