Get access

Externe Regulation kontrollierter Polymerisationen

Authors


Abstract

Durch Fortschritte bei Verfahren zur kontrollierten Polymerisation und die Entwicklung verlässlicher Postfunktionalisierungsmethoden stehen Chemikern heute Werkzeuge zur Verfügung, um Materialien nahezu jeglicher Art und Architektur herzustellen. Viele wichtige Herausforderungen in den Materialwissenschaften verlangen jedoch nicht nur die Herstellung funktioneller Polymere, sondern darüber hinaus auch einen gezielten Zugang zu spezifischen Eigenschaften dieser Materialien. Eine beeindruckende zeitliche und räumliche Polymerisationskontrolle beobachten wir in der Natur, wo die Bildung von Proteinen, Nukleinsäuren und Polysacchariden zur Regulation von Mehrkomponentensystemen beiträgt und die Homöostase aufrechterhält. Hier geben wir einen Überblick über vorhandene Strategien zur zeitlichen Kontrolle von Polymerisationen durch externe Stimuli, wie z. B. chemische Reagentien, elektrische Spannung, Licht und mechanische Kraft. Neueste Arbeiten veranschaulichen das beträchtliche Potential dieses noch jungen Gebiets und liefern einen Satz von Kriterien für zukünftige Strategien zur Regulation kontrollierter Polymerisationen.

Ancillary