Reversible intramolekulare Kupplung von terminalen Borylen- und Carbonylliganden in [Cp(CO)2Mn[DOUBLE BOND]B-tBu]

Authors

  • Prof. Dr. Holger Braunschweig,

    Corresponding author
    1. Institut für Anorganische Chemie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg (Deutschland)
    • Institut für Anorganische Chemie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Krzysztof Radacki,

    1. Institut für Anorganische Chemie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Rong Shang,

    1. Institut für Anorganische Chemie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Christopher W. Tate

    1. Institut für Anorganische Chemie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland, 97074 Würzburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Wir danken dem Europäischen Forschungsrat (Advanced Investigator Grant für H.B.) für finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Der cyclische Komplex 2 mit verbrückenden Carbonylliganden wurde über eine reversible intramolekulare Kupplung von Carbonyl- und Borylenligand bei Raumtemperatur erhalten. 2 weist einen bislang unbekannten Koordinationsmodus für Metall-Bor-Komplexe auf, der u. a. in einer bemerkenswerten chemischen Verschiebung im 11B-NMR-Spektrum zum Ausdruck kommt. Spektroskopische, strukturelle und berechnete Daten sowie ein Vorschlag zum Bildungsmechanismus werden vorgestellt.

Ancillary