Get access

Quantifying Analytes in Paper-Based Microfluidic Devices Without Using External Electronic Readers

Authors


  • This work was supported by the Arnold and Mabel Beckman Foundation, the Camille and Henry Dreyfus Foundation, 3M, and Louis Martarano. S.T.P. acknowledges support from the Alfred P. Sloan Research Fellows program. We thank Matthew S. Baker for assistance with experiments and Landy K. Blasdel for assistance with the manuscript.

Abstract

original image

Eine Frage der Zeit: Zwei quantitative Tests erfordern nur Zeitmessungen und die Fähigkeit zu sehen bzw. zu zählen, um einen spezifischen Analyten zu quantifizieren. Die Strategien beruhen auf Änderungen in den Benetzungseigenschaften von Papier, wenn das hydrophobe Detektionsreagens 1 mit dem Analyten zu hydrophilen Produkten reagiert. Diese Änderung der Benetzungseigenschaften ermöglicht die selektive und quantitative Detektion des Analyten.

Get access to the full text of this article

Ancillary