• Open Access

Der Multiradikalcharakter ein- und zweidimensionaler Graphen-Nanobänder

Authors


  • Diese Arbeit wurde vom Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) (SFB F41, ViCoM und Projekt P20893-N19), der Deutschen Forschungsgemeinschaft (SPP 1315, Projekt GE1676/1-1), der Robert A. Welch Foundation (D-0005) und dem Office of Basic Energy Sciences, Division of Chemical Sciences, Geosciences, and Biosciences, U.S. Department of Energy (DE-AC02-06CH11357) (an H.L. und R.S.) gefördert. Wir danken dem Vienna Scientific Cluster (VSC), Projekt 70151, für Rechenzeit sowie T. J. Mach und T. D. Crawford für die Implementierung des D2 Diagnostic in PSI4 und die Ausführung der entsprechenden Rechnungen.

Abstract

original image

Wann ist ein Acen stabil? Der multiradikalische Charakter von Graphen-Nanobändern unterschiedlicher Größe und Form wurde mit Multireferenzmethoden untersucht. Aus den erhaltenen quantitativen Informationen über die Zahl an effektiv ungepaarten Elektronen können spezifische Abschätzungen der chemischen Stabilität von Graphen-Nanostrukturen getroffen werden.

Ancillary