Orale Desinfektionsmittel inhibieren Protein-Protein-Wechselwirkungen des antiapoptotischen Proteins Bcl-xL und induzieren Apoptose in humanen oralen Tumorzellen

Authors

  • Dr. Martin Gräber,

    1. Institut für Organische Chemie, Universität Leipzig, Johannisallee 29, 04103 Leipzig (Deutschland) http://www.uni-leipzig.de/∼tberg
    2. Abteilung für Molekularbiologie, Max-Planck-Institut für Biochemie und Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM), Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried (Deutschland)
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben zu gleichen Teilen zu der Arbeit beigetragen.

  • Dipl.-Chem. Michael Hell,

    1. Abteilung für Molekularbiologie, Max-Planck-Institut für Biochemie und Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM), Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried (Deutschland)
    2. Institut für Molekulare Gesundheitswissenschaften, ETH Zürich, Schafmattstrasse 22, 8093 Zürich (Schweiz)
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben zu gleichen Teilen zu der Arbeit beigetragen.

  • M. Sc. Corinna Gröst,

    1. Institut für Organische Chemie, Universität Leipzig, Johannisallee 29, 04103 Leipzig (Deutschland) http://www.uni-leipzig.de/∼tberg
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben zu gleichen Teilen zu der Arbeit beigetragen.

  • Dr. Anders Friberg,

    1. Institut für Strukturbiologie, Helmholtz-Zentrum München, Ingolstädter Landstraße 1, 85764 Neuherberg (Deutschland)
    2. Munich Center for Integrated Protein Science, Lehrstuhl für biomolekulare NMR-Spektroskopie, Department Chemie, Technische Universität München, Lichtenbergstraße 4, 85747 Garching (Deutschland)
    3. Derzeitige Adresse: Department of Biochemistry, Vanderbilt University School of Medicine, Nashville, TN 37232-0146 (USA)
    Search for more papers by this author
  • Bianca Sperl,

    1. Abteilung für Molekularbiologie, Max-Planck-Institut für Biochemie und Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM), Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Michael Sattler,

    1. Institut für Strukturbiologie, Helmholtz-Zentrum München, Ingolstädter Landstraße 1, 85764 Neuherberg (Deutschland)
    2. Munich Center for Integrated Protein Science, Lehrstuhl für biomolekulare NMR-Spektroskopie, Department Chemie, Technische Universität München, Lichtenbergstraße 4, 85747 Garching (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Thorsten Berg

    Corresponding author
    1. Institut für Organische Chemie, Universität Leipzig, Johannisallee 29, 04103 Leipzig (Deutschland) http://www.uni-leipzig.de/∼tberg
    2. Abteilung für Molekularbiologie, Max-Planck-Institut für Biochemie und Center for Integrated Protein Science Munich (CIPSM), Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried (Deutschland)
    • Institut für Organische Chemie, Universität Leipzig, Johannisallee 29, 04103 Leipzig (Deutschland) http://www.uni-leipzig.de/∼tberg===

    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde großzügig unterstützt durch die Abteilung für Molekularbiologie (Direktor: Prof. Dr. Axel Ullrich) am Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB), das BMBF (NGFN-2, Förderkennzeichen 01GS0451), die Deutsche Krebshilfe (Förderkennzeichen 108614) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Förderkennzeichen BE 4572/1-1). Wir danken Prof. Ho Sup Yoon (Nanyang Technological University, Singapore) für das Bcl-xL-Plasmid und die Zuordnung der NMR-Signale der Proteinhauptkette. Wir danken außerdem Judith Müller (MPIB) und den Mitarbeitern des MPIB für experimentelle Unterstützung, und Angela Hollis für das kritische Lesen des Manuskriptes. Wir danken Prof. Dr. Wilhelm Krek (ETH Zürich) für die Unterstützung der Arbeiten von M.H.

Abstract

original image

Chlorhexidin und Alexidin sind seit langem im menschlichen Gebrauch als orale Desinfektionsmittel. Beide Verbindungen inhibieren aber auch die Protein-Protein-Wechselwirkungen des antiapoptotischen Proteins Bcl-xL bei physiologisch relevanten Konzentrationen und induzieren Apoptose in einer Reihe von Tumorzelllinien der Zunge und des Rachens. Die Inhibition von Protein-Protein-Wechselwirkungen ist ein potenzieller Wirkmechanismus bereits zugelassener Wirkstoffe.

Ancillary