Enantioselective Separation on Naturally Chiral Metal Surfaces: d,l-Aspartic Acid on Cu(3,1,17)R&S Surfaces

Authors


  • We thank the US DOE for support through Grant No. DE-FG02-12ER16330.

Abstract

original image

Der eindeutige Nachweis für eine enantioselektive Racematspaltung auf einer natürlich chiralen Metallfläche wird erstmals erbracht. Die Enantioselektivität ist viel höher als die von chiralen Molekülen auf Mineraloberflächen. Zudem liefert die quantitative Natur der verwendeten 13C-Methode erstmals ein direktes Maß für eine enantiospezifische Adsorptionsenergiedifferenz auf einer chiralen Metalloberfläche.

Ancillary