Get access

NHC-katalysierte Hydroacylierung von Styrolen

Authors

  • Michael Schedler,

    1. Organisch-Chemisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 40, 48149 Münster (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Duo-Sheng Wang,

    1. Organisch-Chemisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 40, 48149 Münster (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Frank Glorius

    Corresponding author
    1. Organisch-Chemisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 40, 48149 Münster (Deutschland)
    • Organisch-Chemisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 40, 48149 Münster (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft (SFB 858) und dem Fonds der Chemischen Industrie (M.S.) für finanzielle Unterstützung. Die Forschung von F.G. wird unterstützt durch den Alfried-Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Wir danken Nathalie E. Wurz für hilfreiche Diskussionen sowie Mirco Fleige und Karin Gottschalk für technische Unterstützung.

Abstract

original image

Neue Hydroacylierungs-Katalysatoren: Die Verwendung von elektronenreichen N-heterocyclischen Carbenen ermöglicht die intermolekulare Hydroacylierung von ungespannten Olefinen. Diese bisher beispiellose organokatalytische Kupplung verknüpft einfache und universelle Aldehyde und Styrole, um so wertvolle Keton-Produkte zu erhalten. EWG=elektronenziehende Gruppe, EDG=elektronenschiebende Gruppe.

Get access to the full text of this article

Ancillary