Titelbild: Einhundert Jahre Vitamine – eine naturwissenschaftliche Erfolgsgeschichte (Angew. Chem. 52/2012)

Authors


Abstract

original image

Im Jahr 1912 prägte Casimir Funk den Begriff “Vitamin” für einen biologisch aktiven, essenziellen Nahrungsbestandteil. Seither hat die weitreichende Versorgung der Bevölkerung mit Vitaminen zu einer signifikanten Verbesserung der Gesundheit geführt. Die strukturelle Vielfalt der Vitamine stellt Synthesechemiker vor eine große Herausforderung. W. Bonrath et al. liefern mit ihrem Aufsatz auf S. 13134 ff. eine Übersicht über Fortschritte in der Vitaminherstellung, von der ersten Laborsynthese bis zur industriellen Produktion.

Cartoon 1.

Protein-Massenspektrometrie

A. J. R. Heck und Mitarbeiter untersuchen in ihrer Zuschrift auf S. 13166 ff. intakte native Antikörper mithilfe eines Orbitrap-Masseanalysators. Auf diesem Weg gelang die direkte Charakterisierung des Glykanprofils.

Thumbnail image of

Zimmerman-Di-π-Methan-Umlagerung

Auf S. 13274 ff. untersuchen K. N. Houk und R. A. Matute die Di-π-Methan-Umlagerung von Dibenzobarrelen zu Dibenzosemibullvalen mittels Dichtefunktionalrechnungen. Die Reaktion kann mit einem zweistufigen Mechanismus im Triplettzustand beschrieben werden.

Thumbnail image of

Photokatalyse

In ihrer Zuschrift auf S. 13266 ff. zeigen C. Li et al., dass die Ladungstrennung im Grenzbereich zwischen zwei Ga2O3-Phasen erleichtert ist. Eine Folge dieser Beobachtung ist eine hohe Aktivität in der photokatalytischen Wasserspaltung.

Thumbnail image of

Ancillary

Advertisement