Advertisement

Direct Selective Oxidative Cross-Coupling of Simple Alkanes with Heteroarenes

Authors

  • Dr. Andrey P. Antonchick,

    Corresponding author
    1. Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie, Abteilung Chemische Biologie, Otto-Hahn-Strasse 11, 44227 Dortmund (Germany)
    • Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie, Abteilung Chemische Biologie, Otto-Hahn-Strasse 11, 44227 Dortmund (Germany)

    Search for more papers by this author
  • Lars Burgmann

    1. Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie, Abteilung Chemische Biologie, Otto-Hahn-Strasse 11, 44227 Dortmund (Germany)
    2. Technische Universität Dortmund, Fakultät Chemie, Otto-Hahn-Strasse 6, 44227 Dortmund (Germany)
    Search for more papers by this author

  • We gratefully acknowledge Prof. Dr. H. Waldmann for his generous support.

Abstract

original image

Eine Traumreaktion: Eine effiziente Methode der oxidativen Kreuzkupplung von Heteroarenen mit einfachen Alkanen wurde entwickelt. Die Produkte werden bei Raumtemperatur in einer durch eine hypervalente Iodverbindung vermittelten Umsetzung gebildet. Die selektive Umwandlung stärkerer Cinline image-H-Bindungen gelang in Gegenwart schwächerer Cinline image-H-Bindungen unter metallfreien Bedingungen.

Ancillary