Ein zweikerniges, molekulares Eisen(II)-silicat mit zwei quadratisch-planaren High-Spin-FeO4-Einheiten

Authors


  • Wir sind dem Fonds der Chemischen Industrie, dem BMBF, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Georg-August-Universität für finanzielle Unterstützung dankbar.

Abstract

original image

Eisernes Flachland: Zwei planare FeIIO4-Einheiten, die sich eine Kante teilen, wurden in einem Eisen(II)-silicat gefunden (siehe Struktur). Sie werden von tripodalen Silanolat-Liganden aufgespannt, die sich in situ aus einem Trisilanol bilden, wenn Eisen-Ionen zur Komplexierung zugesetzt werden. Die Verbindung nähert sich in ihrer Konstitution daher der Situation im natürlichen Gillespit oder in bestimmten Keramiken mit quadratisch-planaren FeO4-Einheiten an.

Ancillary