Get access

Sensorische Mikropartikel aus einem Silicatkern und einem molekular geprägten Polymer als Schale mit aufleuchtender Fluoreszenz

Authors

  • Wei Wan,

    1. Fachbereich 1.9 Sensormaterialien, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Mustafa Biyikal,

    1. Fachbereich 1.9 Sensormaterialien, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Ricarda Wagner,

    1. INFU Institut für Umweltforschung, Fakultät für Chemie, Technische Universität Dortmund, Otto-Hahn-Straße 6, 44221 Dortmund (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Börje Sellergren,

    Corresponding author
    1. INFU Institut für Umweltforschung, Fakultät für Chemie, Technische Universität Dortmund, Otto-Hahn-Straße 6, 44221 Dortmund (Deutschland)
    2. Department of Biomedical Sciences, Malmö University, SE-205 06 Malmö (Schweden)
    • Börje Sellergren, INFU Institut für Umweltforschung, Fakultät für Chemie, Technische Universität Dortmund, Otto-Hahn-Straße 6, 44221 Dortmund (Deutschland)

      Knut Rurack, Fachbereich 1.9 Sensormaterialien, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin (Deutschland)

    Search for more papers by this author
  • Dr. Knut Rurack

    Corresponding author
    1. Fachbereich 1.9 Sensormaterialien, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin (Deutschland)
    • Börje Sellergren, INFU Institut für Umweltforschung, Fakultät für Chemie, Technische Universität Dortmund, Otto-Hahn-Straße 6, 44221 Dortmund (Deutschland)

      Knut Rurack, Fachbereich 1.9 Sensormaterialien, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin (Deutschland)

    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde durch die DFG (RU 1622/1-1, SE 777/15-1) und den Innovationsfonds von BAM/BMWi unterstützt. Wir danken S. Selve (Technische Universität Berlin) für TEM-Aufnahmen, A. Zehl und U. Kätel (Humboldt-Universität Berlin) für Elementaranalysen sowie C. Mügge (HUB), D. Pfeifer und W. Altenburg (BAM Div. 1.3) für NMR-Unterstützung.

Abstract

original image

Und es ward Licht – der Einbau eines auf Harnstoff basierenden Fluoreszenzfarbstoffs in eine mit Anionen geprägte dünne Polymerschale (MIP) auf Silicatmikropartikeln führt zu einem spezifischen und enantioselektiven Aufleuchten der Fluoreszenz in Gegenwart des Zielanalyten.

Get access to the full text of this article

Ancillary