SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Cobalt;
  • Fischer-Tropsch-Synthese;
  • Heterogene Katalyse;
  • Nanopartikel;
  • Synthetische Brennstoffe

Ein Tonbandpatent aus den 1960er Jahren diente als Inspiration für den Entwurf neuer Kern-Schale-Fischer-Tropsch-Katalysatoren. Durch Optimierung der Abscheidung und des Schichtenwachstums gelang es G. Rothenberg et al. (siehe Zuschrift auf S. 4493 ff.), einheitliche kugelförmige Eisenoxidpartikel mit einer 1-nm-Cobaltschale herzustellen. Zusammen mit nanogroßen Aluminiumoxidpartikeln sind diese Katalysatoren bis 673 K stabil und liefern unter Fischer-Tropsch-Bedingungen gute Dieselfraktionen.

Epigenetische Modifikationen

Die kürzlich entdeckte epigenetische Modifikation 5-Hydroxymethylcytosin (5hmC) spielt möglicherweise bei der Stammzellendifferenzierung eine Rolle. In der Zuschrift auf S. 4446 ff. beschreiben H. Bayley et al. einen Nachweis von 5hmC in einzelnen DNA-Molekülen.

  • thumbnail image

CO2-Einfang

Die einfach zugänglichen Metallzentren in Metall-organischen Gerüsten wechselwirken stark mit CO2, was bislang vor allem unter dem Aspekt Adsorptionseigenschaften diskutiert wurde. In der Zuschrift auf S. 4506 ff. beschreiben L.-C. Lin et al. nun die Dynamik der CO2-Absorption.

  • thumbnail image

Zintl-Anionen

In ihrer Zuschrift auf S. 4579 ff. liefern R. M. Gschwind, N. Korber und Mitarbeiter den NMR-spektroskopischen Nachweis für Sn44− und Si44− in flüssigem Ammoniak. Die Existenz dieser tetraedrischen Käfige aus Zinn- und Siliciumatomen ist demnach nicht auf Festkörperverbindungen mit elektropositiven Metallen beschränkt.

  • thumbnail image