Get access

Stereoselektive Umlagerungen mit chiralen hypervalenten Iodreagentien

Authors


  • Wir danken Dr. Benson Kariuki (Universität Cardiff) für die Röntgenstrukturanalyse von 3 c und 3 d und dem EPSRC National Mass Spectrometry Facility, Swansea, für massenspektrometrische Analysen. Wir danken der Universität Cardiff für finanzielle Unterstützung, der Region Picardie (Frankreich) für ein Philéas-Stay-Stipendium (R.C.), und dem DAAD für die Förderung durch das Erasmus-Programm (L.A.).

Abstract

original image

I mag Umlagerungen: Hypervalente Iodverbindungen können als umweltverträgliche, milde und selektive Reagentien für hoch enantioselektive Umlagerungen von Alkenen eingesetzt werden. Erstmals werden enantioselektive Umlagerungen zu α-arylsubstituierten Ketonen mit Milchsäurederivaten von Iod(III)-Reagentien vorgestellt.

Ancillary