SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Platin;
  • Silane;
  • Silylliganden;
  • Si-O-Bindungsaktivierung;
  • Si-Si-Bindungsaktivierung
Thumbnail image of graphical abstract

Je mehr, desto besser: Die Umsetzung von [Pt(H)2(dcpe)] (dcpe=1,2-Bis(dicyclohexylphosphanyl)ethan) mit stöchiometrischen Mengen an Silan ergibt den Bis(silyl)-Komplex [Pt{Si(OMe)3}2(dcpe)], während ein Überschuss an Silan durch wiederholte Si-O-Bindungsaktivierung zu Hydrodesalkoxylierungen und zur Bildung von SiH3-Liganden führt (siehe Schema; Cy=Cyclohexyl).