Dehydrierende Kreuzkupplungen von Cmath formula-H-Bindungen: vielseitige Verfahren zur Bildung von C-C-Bindungen

Authors

  • Simon A. Girard,

    1. Department of Chemistry and FQRNT Center for Green Chemistry and Catalysis, McGill University, 801 Sherbrooke St. W., Montréal, Quebec H3A 0B8 (Kanada) http://cjli.mcgill.ca
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben in gleichem Maße an dieser Arbeit mitgewirkt.

  • Dr. Thomas Knauber,

    1. Department of Chemistry and FQRNT Center for Green Chemistry and Catalysis, McGill University, 801 Sherbrooke St. W., Montréal, Quebec H3A 0B8 (Kanada) http://cjli.mcgill.ca
    Search for more papers by this author
    • Diese Autoren haben in gleichem Maße an dieser Arbeit mitgewirkt.

  • Prof. Dr. Chao-Jun Li

    Corresponding author
    1. Department of Chemistry and FQRNT Center for Green Chemistry and Catalysis, McGill University, 801 Sherbrooke St. W., Montréal, Quebec H3A 0B8 (Kanada) http://cjli.mcgill.ca
    • Department of Chemistry and FQRNT Center for Green Chemistry and Catalysis, McGill University, 801 Sherbrooke St. W., Montréal, Quebec H3A 0B8 (Kanada) http://cjli.mcgill.ca

    Search for more papers by this author

Abstract

In den vergangenen zehn Jahren wurde eine beeindruckende Zahl an Verfahren entwickelt, die den selektiven Aufbau von C-C-Bindungen über die direkte Verknüpfung von zwei unterschiedlichen C-H-Bindungen unter oxidativen Bedingungen ermöglichen. Diesen Methoden ist gemeinsam, dass die reaktiven Zwischenstufen durch Aktivierung der beiden C-H-Bindungen in situ gebildet werden. Diese Strategie wurde von der Gruppe von Li als dehydrierende Kreuzkupplung (CDC, “cross-dehydrogenative coupling”) eingeführt und eröffnet abfallarme Synthesealternativen zu klassischen Kupplungsverfahren, die sich auf die Verwendung von vorfunktionalisierten Ausgangsstoffen stützen. Dieser Aufsatz hebt die Fortschritte auf dem Gebiet der dehydrierenden Cmath formula-C-Bindungsknüpfungen hervor und liefert einen umfassenden Überblick über die vorhandenen Verfahren.

Ancillary