Selektive Bildgebung der angiogenetisch relevanten Integrine α5β1 und αvβ3

Authors


  • Wir danken der IGSSE (International Graduate School of Science and Engineering), dem Bund der Freunde der TU München e.V. und CompInt (Materials Science of Complex Interfaces) des Elitenetzwerks Bayern für Förderung sowie dem IAS (Institute for Advanced Study) der TU München, dem SFB 824, CIPSM (Center for Integrated Protein Science Munich), AIRC (Italian Association for Cancer Research, IG11692 und IG9180) und KAU (Saudi-Arabien) für finanzielle Unterstützung. S.N. dankt der Max-Planck-Gesellschaft für finanzielle Unterstützung. Wir danken M. De Simone für die Durchführung des Festphasen-Integrinbindungsassays und Philipp Ganthaler für die Erstellung des Rücktitelbildes.

Abstract

original image

Diagnose und Therapie: Derivate der für die beiden angiogenetisch relevanten Integrine α5β1 und αvβ3 selektiven Antagonisten 1 bzw. 2 können Tumorzellen mit unterschiedlichen Integrinmustern in vivo selektiv ansprechen und das Tumorwachstum in vivo verzögern. Weiterhin wurde der erste α5β1-selektive Integrinantagonist entwickelt, der die spezifische molekulare Bildgebung mit Positronenemissionstomographie ermöglicht.

Ancillary