Get access

Rescuing Auxotrophic Microorganisms with Nonenzymatic Chemistry

Authors


  • We acknowledge support from the National Institutes of Health (DP2 GM105434), the Searle Scholars Program, and the Corning Foundation. A.U. acknowledges fellowships from Harvard University and the HHMI (Increasing Diversity and Education Access to Sciences (IDEAS) Program and an Interdisciplinary Undergraduate Fellowship).

Abstract

original image

Organische Chemie hilft: Zwei nichtenzymatische chemische Reaktionen ohne direkten Bezug zueinander ermöglichen das Wachstum auxotropher E.-coli-Stämme durch die Erzeugung lebenswichtiger Nährstoffe in situ. Die biokompatiblen Reaktionen laufen in Gegenwart der Organismen ab und sind so ausgelegt, dass sie Prozesse des Zellmetabolismus verknüpfen. Somit hängt das Wachstum der Organismen vom Erfolg nichtbiologischer chemischer Umwandlungen ab.

Ancillary