SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Amine;
  • C-H-Aktivierung;
  • Durchflusschemie;
  • Photooxidationen;
  • Strecker-Reaktion

Abstract

Primäre und sekundäre Amine können mit Singulettsauerstoff schnell und quantitativ zu den entsprechenden Iminen oxidiert werden. Ein temperierbarer, LED-betriebener Durchflussphotoreaktor produziert in Gegenwart katalytischer Mengen Tetraphenylporphyrin als Sensibilisator die reaktive Form des Sauerstoffs. α-Aminonitrile konnten mit Trimethylsilylcyanid als In-situ-Abfangreagens in guten bis ausgezeichneten Ausbeuten hergestellt werden. Primäre Amine reagierten bei 25 °C aufgrund oxidativer Kupplung vor der Cyanidaddition zu den sekundären α-Aminonitrilen. Überraschenderweise konnten erstmals primäre α-Aminonitrile synthetisiert werden, indem die oxidative Strecker-Reaktion bei −50 °C durchgeführt wurde. Dieser Prozess kann zur atomökonomischen und schutzgruppenfreien Herstellung racemischer Aminosäuren genutzt werden, was am Beispiel der Synthese von tert-Leucinhydrochlorid aus Neopentylamin gezeigt wird.