Spielt die Zeolithkatalyse in Bioraffinerien der Zukunft eine ähnlich große Rolle wie in der Erdölraffination?

Authors


Abstract

Der Übergang von der Erdöl- zu einer Biomasse-basierten Kraftstoffökonomie wird neue Strategien zur Umwandlung von Rohstoffen erfordern. Bei einem petrochemischen Raffinationsverfahren werden die Kohlenwasserstoffe der Rohölfraktionen katalytisch zu hochwertigen Kraftstoffen umgesetzt. Besonders gut eignen sich dafür bestimmte Zeolithkatalysatoren. Im Unterschied zum Erdöl weist Biomasse einen hohen Sauerstoffgehalt auf, was Prozesse bei niedrigeren Temperaturen und im wässrigen Medium erfordert. Zeolithkatalysatoren müssen daher in flüssigem heißem Wasser stabil sein. Wie wir in diesem Essay zeigen, ist es mittlerweile möglich, Zeolithe gezielt für die selektive Umwandlung von Biomassefraktionen anzupassen.

Ancillary