Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

Mai 1988

Volume 100, Issue 5

Pages cpi–fmi, A167–A177, 611–780

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Titelbild (page cpi)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000501

  2. Impressum

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Impressum (page fmi)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000502

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis (pages A167–A177)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000503

  4. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Mikroskopische Strukturierung von Festkörpern durch Molekularstrahl-Epitaxie — ortsaufgelöste Materialsynthese (pages 611–639)

      Dr. Klaus Ploog

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000504

      Grenzflächen und „Heteroübergänge” mit atomarer Auflösung In kristalle einzubauen, gelingt mit der Molekularstrahl-Epitaxie. Bei dieser Hochvakuum-Methode wird einem Kristall in Wachstumsrichtung durch periodische Modulation der chemischen Zusammensetzung senkrecht zur Oberfläche eine Künstliche Periodizität aufgeprägt; es entstehen z.B. Halbleiter-oder Metallübergitter, bei denen Effekte kleinster Dimensionen („Quanteneffekte„) und nicht die chemischen Eigenschaften der Materialien die elektrischen und optischen Charakteristika bestimmen. Ein modernes Produkt die ser Mikrostruktur-Materialforschung sind z. B. die Quantum-Well-Laser.

    2. Mikrobielle und enzymatische Verfahren zur Produktion biologisch und chemisch wertvoller Verbindungen (pages 640–661)

      Prof. Dr. Hideaki Yamada and Dr. Sakayu Shimizu

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000505

      Mikrobielle Transformationen werden in immer größerem Ausmaß zur Herstellung von Chemikalien genutzt. Durch Enzyme oder Enzymsysteme katalysiert Reaktionen verlaufen weit spezifischer als herkömmliche organischchemische Reaktionen. Besonders vorteilhaft ist diese Eigenschaft dei der Produktion optisch aktiver Verbindungen. Als Beispiel sei D-p-Hydroxyphenlglycin genannt, eine Vorstufe für halbsynthetische Penicilline und Vephalosporine, das letztlich aus Phenol, Glyoxylsäure und Harnstoff durch Kombination chemischer und enzymatischer Verfahrensschritte gewonnen wird.

    3. Elektrokatalyse in der Organoübergangsmetallchemie (pages 662–680)

      Prof. Dr. Didier Astruc

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000506

      Reaktionsbeschleunigung durch Katalytische Anteile eines oxidierenden oder reduzierenden Agens, das ist das Kennzeichen der Elektrokatalyse, wenn zusätzlich insgesamt kein Wechsel der Oxidationsstufe auftritt. Elektrokatalyse in der Organoübergangsmetallchemie Nutzt die außergewöhnliche Reaktivität von 17- und 19-elektronenübergangsmetallzentren unter anderem für Isomerisierung, Ligandenaustausch sowie CO-Insertion und-Eliminierung.

    4. Kohlendioxid als alternativer C1-Baustein: Aktivierung durch Übergangsmetallkomplexe (pages 681–698)

      Priv.-Doz. Dr. Arno Behr

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000507

      Sowohl stöchiometrisch als auch katalytisch könen Übergangsmetallkomplexe an Reaktionen von CO2 beteiligt sein, wie die Reaktionen (a) Bzw. (b) zeigen.

    5. Reduktion und Hydrierung mit dem System Kohlenwasserstoff/Kohlenstoff (pages 699–702)

      Dr. Toni Dockner

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000508

      Die CH-Bindung ist zum Verbrennen zu schade!Kohlenwasserstoffe in Anwesenheit von Kohlenstoff sind sehr preisgünstige und sicher zu handhabende Reduktionsmittel. Besonders geeignet sind Raffinerieprodukte wie Vakuumgas oder Vakuumrückstandsö Mit ihnen lassen sich z.B.C[BOND]Bindungen hydrieren, halogenierte Kohlenwasserstoffe enthalogenieren und Schwefel verbindungen wie Disulfane und Sulfonsäurederivate in Thiole umwandeln.

      • equation image
  5. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. [1,2,4]Triazolo[1,2-a][1,2,4]triazol-1,3,5,7(2H,6H)-tetron (Urazourazol), Synthese und Struktur (pages 703–704)

      Prof. Dr. Edgar Nachabaur, Gottfried Falechini, Dr. Ferdinand Belaj and Prof. Dr. Rudolf Janoschek

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000509

      Ungewöhnlich hohe Acidität(K1 = 4.0 × 10−4) und thermische Stabilität (Zers. bei. 340°C) zeichnen die Titelverbindung 1 aus Sie ist aus persilyliertem Urazol zugänglich und im Unterschied zu 1,5-Diazabicyclo[3.30]octan-2,4,6,8-tetron im Kristall entlang der N-N-Bindung gefaltet. Quantenchemische Rechnungen zeigen, daß diese Faltung durch Packungseffekte verursacht werden muß.

    2. Alkin(aren)cobalt, μ-Alkinbis(arencobalt) und μ-Benzylidintris(arencobalt) aus Aren/Cobalt-Cokondensaten (pages 705–706)

      Luis Vasquez, Dr. Hans Pritzkow and Dr. Ulrich Zenneck

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000510

      Die schon prototypisch zu nennenden Arencobalt-Komplexe 1-3 entstanden bei der Reaktion von 2-Butin (R′[DOUBLE BOND]CH3) mit Benzol-(R[BOND]H) bzw. Toluol (R[BOND]CH3/Cobalt-Cokondensat (1-2) sowie aus Toluol/Cobalt-Cokondensat in Gegenwart von Acetonitril(3).

    3. Elementarreaktionen an Metall-Schwefel-Zentren: Baseninduzierte Substitution von PPh3 in [Ru(PPh3)2(bmae)] (pages 706–710)

      Prof. Dr. Dieter Sellmann and Olaf Käppler

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000511

      Modellreaktionen für das Verständnis der Wirkungsweise vieler Oxidoreduktasen (von der Sulfit-Oxidase bis zu Nitrogenasen) wurden an den Ruthenium Komplexen 1 und2 durchgeführt. Bei 1 wird PPh3 bereits bei Raumtemperatur rasch durch CO (1 bar) ersetzt; bei der Titelverbindung 2 läß sich die gleiche Reaktion erst durch Zugabe von Basen erzwingen, die die o-Donor Aminfunktionen zunächst deprotonieren. Diese Befunde zeigen, daß die Liganden die Reaktivität des Metallzentrums bei Substitutionen drastisch beeinflussen und pH-abhängig werden lassen (bmae2⊖=2,2′-Ethylendiiminobis(thiophenolat)).

    4. Umwandlung offenkettiger Thioether-dithiolatoin cyclische Thioether-Liganden durch C[BOND]S-Bindungsspaltung und -knüpfung an Ru-Zentren: Synthese des Trithiobenzo[9]krone-3-Komplexes [Ru(Bzo-9S3)(CO)Br2] (pages 710–711)

      Prof. Dr. Dieter Sellmann, Dr. Falk Knoch and Christina Wronna

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000512

      Einblick in die reaktionen von Metall-Schwefelligand=Komplexen und die dabei auftretende wechselseitige Beeinflussung von Zentralmetall, Schwefelligandgerüst und Coliganden ist Voraussetzung für das Molekulare Verständnis vieler Reaktionen von Oxidoreduktasen. Der kinetisch inerte CO-Ligand von 1 dürfte wesentlich dazu beitragen, daß sich dei der Umsetzung von 1 mit S(C2H4Br)2 dein Komplex von Hexathiodibenzo[18]krone-6, sondern ein Komplex (2) des neuen Liganden Trithiobenzo[9]krone-3 bildet.

    5. Rhodium-katalysierte reduktive Carbonylierung von Methylformiat zu Acetaldehyd (pages 711–712)

      Dr. Didier Vanhoye, Serge Melloul, Dr. Yves Castanet, Prof. Dr. André Mortreux and Prof. Dr. Francis Petit

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000513

      Einen selektiven weg zu Acetaldehyd ermöglicht die Titelreaktion; als Katalysatoren dienen dabei Rhodiumverbindungen in Kombination mit iodhaltigen Promotoren. Tertiäre Amide wie N-Methylpyrrolidon (NMP)-hier als Solvens verwendet-sind unerläßlich, um hohe Aktivität und hohe Selektivität (bis ca. 80%)Zu erzielen. Als Nebenprodukte treten vor allem Methanol und Methylacetat auf.

    6. Photochemie und Photophysik von Verbindungen mit zweiter Ligandensphäre: Die Lumineszenz des Addukts aus [Pt(bpy)(NH3)2]2⊕ und Dibenzo[30]krone-10 (pages 712–713)

      Dr. Roberto Ballardini, Prof. Dr. Maria Teresa Gandolfi, Prof. Dr. Vincenzo Balzani, Dr. Franz H. Kohnke and Dr. J. Fraser Stoddart

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000514

      Die supramolekulare Photochemie befaßt sich mit dem photochemischen Verhalten von Addukten („Übermolekülen„) z.B. aus einem Übergangsmetallkomplex (als Gast) und einem Liganden (als Wirt), der in zweiter Sphäre koordiniert wird. Die Wechsel wirkung zwischen den Titelverbindungen zeigt sich u.a. an neuartigen Lumineszenzeigenschaften. Ein Fernziel dieser Arbeiten ist die Steuerung dieser Eigenschaften.

    7. 4,6,6-Trimethyl-4-cyclohexen-1,2,3-trion, ein Beitrag zur Biogenese von Norcarotinoiden (pages 714–716)

      Jürgen Detering and Prof. Dr. Hans-Dieter Martin

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000515

      Als reaktive Intermediate der Biogenese von Norcarotinoiden werden Verbindungen mit Cyclohexentrion-Endgruppen seit zwei Jahrzehnten diskutiert. An der Titelverbindung 1 als Modellsubstanz konnten nun erstmals chemische und spektroskopische Eigenschaften dieser Endgruppe untersucht werden. Das Triketon 1kann sowohl aus dem Cyclohexandion 2 als auch aus dem Cyclopentendion 3 hergestellt werden; es bildet schmierige tiefrote Kristalle, die an der Luft augenblicklich unter Bildung des Hydrats zerfließen.

    8. Synthese und Konformationsverhalten von Dibenzo[2.2]metaparacyclophandien (pages 716–717)

      Timothy Wong, Siu Shing Cheung and Dr. Henry N. C. Wong

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000516

      Der CC-Abstand in der Brücke der Phane 1,2 und 3 beeinflußt die Temperatur, bei der die Signale der p-Phenylenprotonen koaleszieren (116, 24 bzw. – 41°C). Somit hängt auch die freie Aktivierungsenergie für das Durchschwingen des p-Phenylenrings (75, 57 bzw. 44kJ mol−1) vom CC-Abstand in der Brücke ab. 2 (Titelverbindung) und 3 wurden erstmals synthetisiert.

    9. Synthese und Struktur von [(C5Me5)2Rh2S8], einem Dirhodiumkomplex mit ungewöhnlicher Polysulfidbrücke (pages 717–718)

      Dr. Henri Brunner, Norbert Janietz, Walter Meier, Dr. Bernd Nuber, Dr. Joachim Wachter and Prof. Dr. Manfred L. Ziegler

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000517

      Neue Einblicke in die Bildung von Polysulfidkomplexen vermittelt die Reaktion von [Cpmath imageRh2(CO)2] mit S8, die bei Raumtemperatur zur Titelverbindung 1 führt. In 1 sind zwei S4-Brücken unsymmetrisch mit den beiden Rh-Zentren verknüpft. Die Reaktion verläuft über wohldefinierte (symmetrische) Zwischenstufen wie [Cpmath imageRh2S] und [Cpmath imageRh2(μ-CO)S8].

    10. Baseninduzierte intramolekulare Bildung einer Mo–Mo-Bindung in [L2MoIII2(μ-OH)(μ-CH3CO2)2]3⊕ (L=N,NN″-Trimethyl-1,4,7-triazacyclononan) (pages 718–720)

      Dr. Ademir Neves, Ursula Bossek, Prof. Dr. Karl Wieghardt, Dr. Bernd Nuber and Prof. Dr. Johannes Weiss

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000518

      Von 3.555 auf 2.885 Ä sinkt der Mo-Mo-Abstand bei der Deprotonierung der OH-Brücke in 1. Dies spricht ebenso wie die drastischen Änderungen im UV/VIS-Spektrum und in den magnetischen Eigenschaften eindeutig für den Übergang von einem klassischen Werner-Komplex zu einem Komplex mit Metall-Metall-Bindung. MO-Betrachtungen legen nahe, daß es sich bei der MO-Mo-Bindung in deprotoniertem 1 um eine intramolekular gebildete Dreifachbindung handelt. Die Deprotonierung von 1 ist eine vollständig reversible Reaktion.

      • equation image
    11. Umsetzung von 1,3-Azaarsininen mit 2-tert-Butyl-1-phosphaethin — 2,9,10-Tri-tert-butyl-4,6-diphenyl-1,3,8-triphospha-7-arsatetracyclo[4.4.0.02,8.03,7]deca-4,9-dien (pages 720–721)

      Prof. Dr. Gottfried Märkl, Stefan Dietl, Prof. Dr. Manfred L. Ziegler and Dr. Bernd Nuber

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000519

      Die Bildung des Tetracyclus 3 (Aryl = Phenyl) ist das überraschende Ergebnis der Titelreaktion. Daß sich 2 gegenüber 1 nicht wie ein Heteroalkin verhält, ist immerhin noch naheliegend – auch mit 1, P stat As, reagiert 2 atypisch. Die Verschiedenheit der Tetracyclen 3 (aus1) und 4 (aus 1, P statt As) war allerdings nicht vorauszusehen. Sie könnte sich durch die unterschiedliche Elektrophilie von As und P und den daraus resultierenden unterschiedlichen Reaktionsverlauf erklären lassen.

    12. (ET)[Ni(SC(CN)=C(CN)S)2], ein Radikalkationensalz von Bis(ethylendithio)tetrathiafulvalen(ET) (pages 722–723)

      Walter Reith, Dr. Kurt Polborn and Prof. Dr. Eberhard Amberger

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000520

      Durch strukturelle Vielfalt und die Verwirklichung unterschiedlicher ET-Ladungszustände zeichnen sich die Verbindungen (ET)y(X)z aus. Dies macht sie zu vielversprechenden Studienobjekten beim Versuch, eine Korrelation zwischen Struktur und metallischen oder supraleitenden Eigenschaften organischer Verbindungen zu ermitteln. Die Titelverbindung 1 ist bei Raumtemperatur eine Isolator und zeigt bis hinab zu 1.7 K keine Supraleitung.

    13. Induktivität und Verbrückung in Ammonium- und Carbenium-Ionen (pages 723–724)

      Prof. Dr. Cyril A. Grob, Dr. Alfred Dratva, Dr. Martin Gründel and Dr. Guangyi Wang

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000521

      Nicht nur durch strukturunabhängige Polarisation, sondern auch durch strukturabhängige Verbrückung werden induktive Substituenteneffekte in Carbenium-Ionen übertragen. Dies ergaben Vergleiche der Protonierung von Aminen wie 1 und 2 mit der Solvolyse von Toluolsulfonaten wie 3 und 4 (Induktivität σ1 jeweils in Klammern).

    14. Multideckermetallocenophane (pages 724–725)

      Prof. Dr. Henning Hopf and Dr. Jörg Dannheim

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000522

      Cyclophane mit anellierten Fünfringen wie 1 eignen sich zum Aufbau mehrlagiger Ferrocen-Analoga. Dies konnte unter anderem mit der Synthese des Triferrocenophans 2 gezeigt werden.

    15. Anellierung von Carbenliganden durch λ3-Phosphaalkine, ein Zugang zu funktionalisierten Phosphaarenen (pages 725–727)

      Prof. Dr. Karl Heinz Dötz, Athanassios Tiriliomis, Dr. Klaus Harms, Prof. Dr. Manfred Regitz and Ulrich Annen

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000523

      Phosphaarene aus Phosphaalkinen durch Reaktion mit Carben(carbonyl)komplexen [Gl. (a)], dieses Reaktionsprinzip wurde erstmals für zwei Chromkomplexe (R = Me, Et) verwirklicht. Aus dem Produkt mit R=Et wurde mit CO das 3-Phosphaphenanthren praktisch quantitativ freigesetzt und das zur Synthese des Carbenkomplexes erforderliche Cr(CO)6 zurückgewonnen.

    16. (Octamethyltetrasila-ν12-[2.2]paracyclophan)chrom — Herstellung, Struktur und Eigenschaften (pages 727–729)

      Dr. Christoph Elschenbroich, James Hurley, Priv.-Doz. Dr. Werner Massa and Gerhard Baum

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000524

      Eine Templatreaktion erleichtert die Synthese der ersten durch Disilan0-Einheiten verbrücken Sandwichkomplexe. Die Di-bzw. Tetrachlor-Vorstufen 1 und 2 werden durch Cokondensation in akzeptablen Ausbeuten erhalten und mit Naphthalinlithium dechlorierend zu 3 bzw. 4, beides erstaunlich stabile Verbindungen, cyclisiert.

    17. Konkurrenz von Endoperoxid- und Hydroperoxidbildung bei der Reaktion von Singulettsauerstoff mit cyclischen, konjugierten Dienen (pages 729–730)

      Prof. Dr. Rudolf Matusch and Dr. Gerhard Schmidt

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000525

      Als neue Produkte der Photooxidation von 1 mit 1 2 wurden jetzt die Hydroperoxide 2 bis 6 gefunden; die Bildung zweier Endoperoxide war bekannt. Anhand der Produktverteilung wird eine gemeinsame Zwischenstufe für die [4+2]-Cycloaddition zu den Endoperoxiden und die En-Reaktion zu den Hydroperoxiden abgeleitet.

    18. Synthese optisch aktiver Phosphane via Sharpless-Epoxidierung (pages 730–731)

      Prof. Dr. Henri Brunner and Adolf Sicheneder

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000526

      Drei Stufen genügen, um von achiralen Allylalkoholen wie 1 in hoher optischer Reinheit zu chiralen Bisphosphanen wie 2 zu gelangen. Schlüsselschritt ist die Sharpless-Epoxidierung der Allylalkohole, die mit < 93% ee abläuft (R = Ph). Optisch aktive Phosphane sind die besten Liganden in der enantioselektiven Katalyse mit Übergangsmetallkomplexen.

    19. [{Cp(CO)2Mn}2SPh]⊕, das erste Schwefelanalogon eines Phosphandiyl(„Phosphiniden”)-Komplexes (pages 731–732)

      Horst Braunwarth, Prof. Dr. Gottfried Huttner and Dr. Laszlo Zsolnai

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000527

      Nicht pyramidal, sondern trigonal-planar koordiniert ist das Schwefelatom in der Titelverbindung 1. Dies entspricht der von Phosphandiylkomplexen und deren Homologen bekannten Struktur. Doch bereits der Ersatz von Ph durch Et und von PFmath image durch ClOmath image führt zu einem Komplex mit Mn-Mn-Bindung und pyramidal koordiniertem Schwefelatom.

    20. Festphasen-Synthese von Peptiden und Glycopeptiden an polymeren Trägern mit allylischen Ankergruppen (pages 732–734)

      Prof. Dr. Horst Kunz and Berthold Dombo

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000528

      Empfindliche Glycopeptide können dank neuer polymerer Träger („Hycram-Harze”) durch Festphasen-Synthese gewonnen werden. Diese Harze ermöglichen es, mit säure- und basenlabilen Schutzgruppen zu arbeiten, denn die fertigen Glycopeptide und Peptide lassen sich palladium(0)-katalysiert unter neutralen, schwach basischen oder schwach sauren Bedingungen vom Trägerablösen. Dabei bleiben säure(Boc)-und Glycotripeptids 1b und des am Tyrosin geschützten Leu-Enkephalins 2b über die Hycram-Verbindungen 1a bzw. 1b.

    21. Carbanionen als Zwischenstufen bei der Synthese von Grignard-Reagentien (pages 735–737)

      Drs. Henricus J. R. de Boer, Dr. Otto S. Akkerman and Prof. Dr. Friedrich Bickelhaupt

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000529

      Als Beleg für das Auftreten von R⊖ bei Reaktion (a) wird von Verbindungen wie 2 bei der Umsetzung von 1 Mg in THF nach Zugabe von Me3GeCl gewertet. Duch eine Reihe von Vergleichsexperimenten wurde eine Carbanionzwischenstufe als Ursache der Stannylwanderung wahrscheinlich gemacht.

    22. Enzym-katalysierte Synthese von 1-Desoxymannojirimycin, 1-Desoxynojirimycin und 1,4-Didesoxy-1,4-imino-D-arabinitol (pages 737–738)

      Dr. Thomas Ziegler, Alexander Straub and Prof. Dr. Franz Effenberger

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000530

    23. Pmath image⊕-Isomere als Komplexliganden (pages 738–739)

      Prof. Dr. Otto J. Scherer, Magdalena Swarowsky, Herbert Swarowsky and Dr. Gotthelf Wolmershäuser

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000531

    24. Stereoselektiver Aufbau von trans-Decalinen über intramolekulare En-Reaktionen; Synthese des enantiomerenreinen Cadinan-Sesquiterpens Veticadinol (pages 739–741)

      Prof. Dr. Lutz F. Tietze, Dr. Uwe Beifuß, Jochen Antel and Prof. Dr. George M. Sheldrick

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000532

  6. Neue Bücher

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
  7. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. You have free access to this content
      Editorial (pages 745–746)

      E. M. Engler, D. Haarer, N. Ogata, G. Petzow, J. M. Thomas and G. Wegner

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000538

  8. Editorial Advisors

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Editorial Advisors (page 747)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000539

  9. Advanced Materials

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Advanced Materials—a Critical View (pages 748–749)

      Prof. Dr.-Ing habil. Claus Razim

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000540

    2. Controlling the Microstructure of Monomolecular Layers (pages 750–756)

      Prof. Dr. Helmuth Möhwald

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000541

    3. Perovskite-Type Oxides—the New Approach to High—Tc Superconductivity (pages 757–770)

      Dr. J. Georg Bednorz and Prof. Dr. K. Alex Müller

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000542

  10. Conference Reports

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. High-Tc Superconductors in Interlaken (pages 771–773)

      H. Jaeger and K. Schulze

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000543

    2. … and Bad Nauheim (FRG) (page 773)

      H. Jaeger

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000544

  11. Advanced Materials

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
  12. Research News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Polymer Liquid Crystals Forming Biaxial Nematic Phases (page 775)

      Matthias Ballauff

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000546

  13. Book Reviews

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
  14. Conference Calendar

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Editorial
    9. Editorial Advisors
    10. Advanced Materials
    11. Conference Reports
    12. Advanced Materials
    13. Research News
    14. Book Reviews
    15. Conference Calendar
    1. Conference Calendar (pages 778–780)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19881000549

SEARCH

SEARCH BY CITATION