Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

Juli 1989

Volume 101, Issue 7

Pages cpi–fmi, A227–A233, 849–989

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Titelbild (page cpi)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010701

  2. Impressum

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Impressum (page fmi)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010702

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis (pages A227–A233)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010703

  4. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Eine strukturelle Grundlage für die Übertragung von Lichtenergie und Elektronen in der Biologie (Nobel-Vortrag) (pages 849–871)

      Prof. Dr. Robert Huber

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010704

      Die Sonnenenergie und ihre Rolle als energetische Basis des irdischen Lebens interessieren seit eh und je – nicht erst im Zusammenhang mit Ölkrisen und Ozonloch! Wie werden Lichtenergie und Elektronen in der Natur übertragen? Welche chemischen Verbindungen sind dafür erforderlich? Welche Beziehungen bestehen zwischen Struktur und Funktion? Stimmt das photosynthetische Reaktionszentrum von Bakterien und grünen Pflanzen überein? Antworten auf diese und weitere Fragen fanden Robert Huber, Johann Deisenhofer und Hartmut Michel durch die überaus diffizile Kristallisation und Röntgenstrukturanalyse von Pigment-Protein-Systemen. Die drei Autoren wurden dafür 1988 mit dem Nobel-Preis für Chemie ausgezeichnet.

    2. Das photosynthetische Reaktionszentrum des Purpurbakteriums Rhodopseudomonas viridis (Nobel-Vortrag) (pages 872–892)

      Prof. Dr. Johann Deisenhofer and Prof. Dr. Hartmut Michel

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010705

      Die Sonnenenergie und ihre Rolle als energetische Basis des irdischen Lebens interessieren seit eh und je – nicht erst im Zusammenhang mit Ölkrisen und Ozonloch! Wie werden Lichtenergie und Elektronen in der Natur übertragen? Welche chemischen Verbindungen sind dafür erforderlich? Welche Beziehungen bestehen zwischen Struktur und Funktion? Stimmt das photosynthetische Reaktionszentrum von Bakterien und grünen Pflanzen überein? Antworten auf diese und weitere Fragen fanden Robert Huber, Johann Deisenhofer und Hartmut Michel durch die überaus diffizile Kristallisation und Röntgenstrukturanalyse von Pigment-Protein-Systemen. Die drei Autoren wurden dafür 1988 mit dem Nobel-Preis für Chemie ausgezeichnet.

    3. Der Purin-Weg zur Chemotherapie (Nobel-Vortrag) (pages 893–902)

      Prof. Gertrude B. Elion

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010706

      Purin- und Pyrimidin-Derivate als Nucleinbasen-Antagonisten bzw. Inhibitoren der Dihydrofolat-Reduktase(DHFR), die ein wesentliches Enzym für den Nucleinsäure-Aufbau in vivo ist, haben den Zugang zur Chemotherapie von Krebs, vor allem von Leukämie, zur Immunsuppression sowie zur Behandlung von Gicht und Viruserkrankungen eröffnet. Beispiele aus den Nobel-Vorträgen von Gertrude Elion und George Hitchings sind das klinisch enorm wichtige antivirale Acyclovir 1 (Purin-Derivat) und der DHFR-Inhibitor Trimetrexat 2 (Pyrimidin-Derivat).

    4. Selektive Inhibitoren der Dihydrofolat-Reduktase (Nobel-Vortrag) (pages 903–909)

      Prof. George H. Hitchings Jr.

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010707

      Purin- und Pyrimidin-Derivate als Nucleinbasen-Antagonisten bzw. Inhibitoren der Dihydrofolat-Reduktase(DHFR), die ein wesentliches Enzym für den Nucleinsäure-Aufbau in vivo ist, haben den Zugang zur Chemotherapie von Krebs, vor allem von Leukämie, zur Immunsuppression sowie zur Behandlung von Gicht und Viruserkrankungen eröffnet. Beispiele aus den Nobel-Vorträgen von Gertrude Elion und George Hitchings sind das klinisch enorm wichtige antivirale Acyclovir 1 (Purin-Derivat) und der DHFR-Inhibitor Trimetrexat 2 (Pyrimidin-Derivat).

    5. Arzneimittel aus entschärften Hormonen: Das Prinzip des syntopischen Antagonismus (Nobel-Vortrag) (pages 910–919)

      Prof. Sir James W. Black

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010708

      Hormone als Vorbilder für die Entwicklung von Medikamenten, das war der Ansatzpunkt des dritten Medizin-Nobelpreisträgers, Sir James Black. Er führte zu Verbindungen wie Propranolol 1, abgeleitet von Adrenalin, als Mittel bei Angina-pectoris-Erkrankungen und Burimamid 2, abgeleitet von Histamin, gegen verstärkte Magensäuresekretion, die Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren verursachen kann.

  5. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Dimethyldioxasiliran (pages 920–922)

      Andreas Patyk, Dr. Wolfram Sander, Jürgen Gauss and Prof. Dr. Dieter Cremer

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010709

      Der erste SiO2-Dreiring ist in der Titelverbindung 2 enthalten. Sie entsteht durch thermische Reaktion von Dimethylsilandiyl 1 mit molekularem Sauerstoff in einer Argonmatrix. Die IR-Banden wurden durch Isotopenmarkierung und Vergleich mit den Ergebnissen von ab-initio-Rechnungen zugeordnet. Bei Bestrahlung mit sichtbarem Licht lagert sich 2 in den Silaester 3 um; somit verhält sich 2 wie die Kohlenstoff-Analoga.

    2. Die Spaltung von Amidbindungen durch bifunktionelle Aktivierung mit Porphyrinsystemen mit zwei verschiedenen Metallzentren (pages 922–923)

      Prof. Dr. Yasuhiro Aoyama, Tadahiro Motomura and Prof. Dr. Hisanobu Ogoshi

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010710

      Mehrzentren-Wechselwirkungen spielen eine große Rolle bei biomimetischen Katalysatoren und Rezeptoren. Jetzt konnte ein RhIII-Ag1-Porphyrinsystem entwickelt werden, das die Methanolyse von p-Nitroacetanilid (stöchiometrisch) und die Umesterung von Ethylacetat mit Methanol (katalytisch) beschleunigt. 1 zeigt die doppelte Aktivierung im intermediären Addukt.

    3. Direkte Beobachtung der Aufspaltung des elektronischen Grundzustands des Chrom(III)-acetat-Trimers durch inelastische Neutronenstreuung (pages 923–924)

      Dr. Upali A. Jayasooriya, Dr. Roderick D. Cannon, Dr. Ross P. White and Dr. Gordon J. Kearley

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010711

      Obwohl die Röntgenstrukturanalyse ein gleichseitiges Cr3III-Dreieck im Komplexkation 1 von [Cr3O(O2CCH3)6(OH2)3]Cl · 5 H2O ergab, sprachen spektroskopische Befunde und Magnetismus für eine Störung der Symmetrie. Die Symmetrieerniedrigung sollte eine Aufspaltung des elektronischen Grundzustands in zwei Niveaus zur Folge haben, eine Vermutung, die bei derartigen Systemen schon lange diskutiert und jetzt zum ersten Mal durch inelastische Neutronenstreuung direkt nachgewiesen wurde.

    4. Nichtplanare Amidgruppen nur durch C-N-Bindungsverdrillung (pages 924–925)

      Prof. Dr. Terrence J. Collins and José M. Workman

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010712

      Die Dunitz-Parametrisierung der Verzerrung des Bisamido-Liganden im oktaedrisch koordinierten Co-Komplex 1 ergab, daß in beiden Amidgruppen die C-N-Amidbindung stark verdrillt ist (15 bzw. 17°). Überraschenderweise findet an den Amid-C- und -N-Atomen jedoch keine Pyramidalisierung statt.

    5. Regiochemie der intramolekularen [2 + 2]-Photocycloaddition von Cyclohexenon an Vinylether (pages 925–927)

      Dr. Evelyn Fischer and Prof. Dr. Rolf Gleiter

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010713

      Welchen Einfluß haben Kettenlänge und Polarisation der Vinylether-Doppelbindung auf die Titelreaktion? Diese Frage wurde an den Verbindungen 13 studiert. Bei Ketten aus drei und vier Methylengruppen wirkt sich die unterschiedliche Polarisation nur in der Quantenausbeute aus; es entstehen ausschließlich Kopf-Kopf-Produkte. Bei zwei Methylengruppen wird auch die Regiochemie von der Polarisation beeinflußt.

    6. Radikaltri- und -pentaanionen von Benzoldi- und -tri(glyoxylsäurethioestern) (pages 927–929)

      Dr. Andrzej Sawluk and Prof. Dr. Jürgen Voß

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010714

      Neue persistente Radikal-oligoanionen wie 1 wurden aus Benzoldiglyoxylsäurethioester erhalten. In den neuen Spezies ist das ungepaarte Elektron überwiegend in einer α-Oxothioester-Gruppe lokalisiert; die zweifach geladenen funktionellen Gruppen werden in der ESR-Zeitskala aus der Ebene des π-Orbitals gedreht.

    7. Polycyclische Polyphospha-kohlenwasserstoffe (pages 929–931)

      Dongqi Hu, Hartmut Schäufele, Dr. Hans Pritzkow and Dr. Ulrich Zenneck

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010715

      Der Vielfalt von Phosphor-Kohlenstoff-Käfigverbindungen sind anscheinend kaum Grenzen gesetzt: Bei der Reaktion von tBuC [TRIPLE BOND] P mit (η4-1-Methylnaphthalin)(η6-toluol)eisen ließen sich neben bekannten Komplexen die Verbindungen 14 isolieren. 4 zeichnet sich durch eine 1,3-Diphosphaallyl- und eine 2-Phosphaallyl-Teilstruktur aus.

    8. Eine Art agostische Gold-Ligand- und eine μ3-PPh2-Koordination im „Hängematten”; Au2Pt2P6-Skelett des Clusters [Au2Pt2(μ-PPh2)2(PPh3)4](PF6)2 (pages 931–934)

      Dr. Robert Bender, Dr. Pierre Braunstein, Dr. Alain Dedieu and Prof. Yves Dusausoy

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010716

      Bindungen nicht nur zwischen Au und Pt, sondern auch zwischen Au und den Ph2P-Brückenliganden kennzeichnen die Struktur von 2, das aus zwei Äquivalenten [Au(PPh3)]⊕ und 1 in CH2Cl2 mit ca. 80% Ausbeute entsteht. Die ungewöhnlichen Bindungsverhältnisse sind in Einklang mit den Ergebnissen einer Fragment-MO-Analyse.

    9. Induktion flüssigkristalliner Phasen: Discotische Systeme durch Dotierung amorpher Polymere mit Elektronenacceptoren (pages 934–938)

      Prof. Dr. Helmut Ringsdorf, Renate Wüstefeld, Elfriede Zerta, Martina Ebert and Prof. Dr. Joachim H. Wendorff

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010717

      Flüssigkristallines Verhalten und molekulare Mischbarkeit – beides kann in amorphen discoiden Polymeren und Gemischen aus ihnen durch CT-Wechselwirkung mit einem niedermolekularen, scheibenförmigen Elektronenacceptor wie Trinitrofluorenon (TNF) induziert werden. Die Eigenschaften dieser induzierten discotischen Phasen lassen sich durch die Wahl des Polymertyps, des Elektronenacceptors und des Mischungsverhältnisses einfach und über einen weiten Bereich variieren.

    10. Das Radikalkation von N,N′-Tetramethylen-syn-1,6:8,13-diimino[14]annulen – ein experimenteller Beitrag zur Struktur der N-N-Dreielektronen-σ-Bindung (pages 938–940)

      Prof. Dr. Fabian Gerson, Dr. Georg Gescheidt, Urs Buser, Prof. Dr. Emanuel Vogel, Dr. Johann Lex, Priv.-Doz. Dr. Margareta Zehnder and Dr. Andreas Riesen

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010718

      Der direkte Nachweis einer N-N-Dreielektronen-σ-Bindung gelang im System 1/1 ClOmath image durch Röntgenstrukturanalyse. Der N-N-Abstand von 256.0 pm in 1 ist im Radikalkation 1 auf 218.9 pm verkürzt. Bislang konnte ein solcher Nachweis auf diesem Wege einzig für die Radikalkationen von 1,6-Diazabicyclo[4.4.4]tetradecan und N,N′-Trimethylen-syn-1,6:8,13-diimino[14]annulen erhalten werden.

    11. Zum Mechanismus der Dötz-Reaktion: Alkin-Carben-Verknüpfung zu Chromacyclobutenen? (pages 940–942)

      Prof. Dr. Peter Hofmann and Martin Hämmerle

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010719

      Chromacyclobutene 2, die vielfach als Intermediate postuliert werden, sind unrealistische Strukturen mit nicht abgeschlossener Elektronenschale und hoher Energie. Nach Modellrechnungen sind Vinyl(carben)-Komplexe 3/4 wesentlich stabilere Isomere und können direkt und fast ohne Aktivierungsenergie aus Alkin(carben). Komplexen 1 entstehen. Als Funktion des Metallkomplexfragments MLn lassen sich die unterschiedlichen Koordinationsweisen des Strukturkontinuums 16 verstehen und voraussagen.

    12. Bis-stilben-Systeme: Reduktion zu Tetraanionen (pages 942–944)

      Rainer Schenk, Joachim Hucker, Prof. Dr. Henning Hopf, Hans-Joachim Räder and Prof. Dr. Klaus Müllen

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010720

      Vierfach negative geladene Polyenketten wurden durch Reduktion der Titelverbindungen 13 mit Alkalimetallen erhalten und im Hinblick auf die Ladungsspeicherkapazität und die Minimierung der Coulomb-Abstoßung untersucht. In den neuen ausgedehnten π-Systemen 13 sind die Stilbenuntereinheiten in sterisch und elektronisch unterschiedlicher Weise miteinander verknüpft.

    13. Pentakoordinierte Elemente der 4. Hauptgruppe mit vier organischen Resten (pages 945–946)

      Prof. Dr. Roland Köster, Günter Seidel, Prof. Dr. Bernd Wrackmeyer, Klaus Horchler and Dr. Dieter Schlosser

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010721

      Ideale Voraussetzungen zur Untersuchung intramolekularer Si(Sn,Pb)-N-Wechselwirkungen bieten die Aminoborate 2, M = Si, Sn, Pb, die aus den (E)-Alkenylboranen 1 durch Umsetzung mit NaNH2 und KNH2 zugänglich werden. In koordinierenden Solventien oder in Gegenwart von Kronenethern kann M′ vom Anion separiert werden, und die freie NH2-Gruppe greift dann unter Bildung einer Fünfring-Spezies am Si-, Sn- oder Pb-Atom an, wie NMR-Befunde belegen.

    14. Synthese von (S,S)-Diisotyrosin und dessen Einbau in ein Ansatripetid (pages 946–948)

      Prof. Dr. Ulrich Schmidt, Regina Meyer, Volker Leitenberger and Dr. A. Albrecht Lieberknecht

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010722

      Der charakteristische Baustein der stark antibakteriellen Ansatripeptide WS-43708 A und B ist Diisotyrosin 1. Durch stufenweisen enantioselektiven und diastereoselektiven Aufbau konnte verethertes 1 mit vier differenzierten Amino- und Carboxy-Schutzgruppen erhalten werden (ee und de > 99%). Als Modell der Naturstoffe wurde das Ansatripeptid 2 synthetisiert. Der Ringschluß gelang über die linearen Pentafluorphenylester in 80% Ausbeute – unabhängig davon, an welcher “Seite” die zusätzliche Aminosäure zuvor eingebaut worden war.

    15. Nicht-chelatkontrollierte Additionen von 1-Brom-1-lithio-1-alkenen an O-geschützte Lactaldehyde (pages 948–950)

      Prof. Dr. Manfred Braun and Hellmut Mahler

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010723

      Nicht-Chelatkontrolle gilt allgemein als schwieriges Unterfangen. Mit dem Carbenoid 2 gelang nun erstmals die derartige Addition (85% de) einer Organolithiumverbindung an den geschützten Lactaldehyd (S)-1. Ein chirales 1-Brom-1-lithio-1-alken steigert die Diastereoselektivität auf 95% de. Das nach Enthalogenierung und Ozonolyse anfallende Produkt 4 entsteht formal durch Addition von ⊖CH2OH.

    16. Wasser-Abspaltung aus Phosphor-Sauerstoff-Verbindungen: Die Thermolyse von Dimethylphosphanoxid zu 2-Phosphapropen (pages 950–952)

      Prof. Dr. Hans Bock and Martin Bankmann

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010724

      Die Zerlegung der P [DOUBLE BOND] O-Bindung bei der Titelreaktion ist ein überraschender Befund — gilt diese Bindung doch allgemein als energetisch bevorzugt. Der Reaktionsablauf wird anhand einer MNDO-Energiehyperfläche durch die Entropie-begünstigte Dissipation der im “chemisch aktivierten” Isomerisierungs-Zwischenprodukt (H3C)2P [BOND] OH gespeicherten Aktivierungsenergie gedeutet.

    17. 1,3,5-Trithia-2,4,6-triazapentalenyl – ein stabiles Schwefel-Stickstoff-Radikal (pages 952–953)

      Dr. Gotthelf Wolmershäuser and Rudolf Johann

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010725

      Als Kandidat für den Aufbau leitfähiger Systeme interessierte die Titelverbindung 1, die in mehrstufiger Synthese erhalten wurde. 1, ein persistentes Radikal, ist im Festkörper stapelförmig angeordnet. Zwischen den Stapeln bestehen schwache S … S-Wechselwirkungen, während innerhalb der Stapel keine Wechselwirkungen zu diskutieren sind.

    18. Erste PE-spektroskopische Untersuchungen von Lithium-, Natrium- und Kalium-tert-butoxid (pages 953–955)

      Prof. Dr. Manfred Braun, Delia Waldmüller and Dr. Bernhard Mayer

      Version of Record online: 20 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010726

      Über klassische Reagentien der Organischen Synthese mehr zu erfahren, ist allemal nützlich. Deshalb wurden die leicht sublimierbaren tert-Butoxide des Lithiums, Natriums und Kaliums bei 150 – 180°C im Gaszustand, in welchem sie als oligomere Aggregate vorliegen, photoelektronenspektroskopisch untersucht. MNDO-Rechnungen zufolge wird die Entartung der HOMOs des monomeren LiOC(CH3)3 beim Übergang zum Dimer und Hexamer aufgehoben, was sich auch im PE-Spektrum des aus Hexameren bestehenden Lithium-tert-butoxid-Dampfes zeigt.

    19. Oxidative Fluorierung von Arenen (pages 955–956)

      Jan H. H. Meurs, David W. Sopher and Wolf Eilenberg

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010727

      Fluorphenole wie 3 mit interessantem Substitutionsmuster können durch Oxidation der Phenole 1 in einem HF/Base-Gemisch zu 2 und dessen Umsetzung mit Nucleophilen erhalten werden. HF/Base-Gemische lassen sich auch zur elektrochemischen oxidativen Fluorierung benzolartiger Arene verwenden.

  6. Neue Bücher

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
  7. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. The European Materials Research Society (E-MRS) (pages 962–963)

      Prof. Dr. Eberhard F. Krimmel

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010734

      Editorial Essay: Since its birth in 1986, the European MRS has been going from strength to strength. Regular interdisciplinary meetings are held and educational programs as well as European Research Networks are supported, these activities making up the basis of a thriving society. In this month's Editorial Essay a former secretary of the E-MRS traces the society's early development, assesses its current position and looks forward to its undoubtedly bright future.

    2. Dichroic Dyes and Liquid Crystalline Side Chain Polymers (pages 964–970)

      Dr. Hans-Werner Schmidt

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010735

      Review: The potential of LC side chain polymers is based on the unique combination of specific polymer properties with the anisotropic physical properties of conventional low molar mass liquid crystals. When dichroic dyes are incorporated as guests into the LC phases their molecular orientation can be controlled forming the basis of the electrooptical effect used for example in displays.

    3. Production and Application of Rapidly Quenched Materials (pages 971–974)

      Prof. Dr. Hans Warlimont

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010736

      Review: Amorphous metals produced by rapid quenching from the melt can be formed into ribbons (see figure) and can be greatly useful for speciality magnetic applications. In transformers, for example, power los is greatly reduced when amorphous core transformers are used. This short review gives a taste of what can be achieved using Rapid Solidification Technology.

  8. Communications

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Structure of Anodic Oxide Coatings on Aluminum (pages 975–977)

      Prof. Dr. Rüdiger Kniep, Dr. Peter Lamparter and Prof. Dr. Siegfried Steeb

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010737

      Communication: The structure of the remarkably uniform array of pores in surface coatings on aluminum has been investigated using X-ray and neutron diffraction techniques. The almost hexagonally shaped cells make the films of interest for application in the field of synthetic membranes and as supports for active materials.

    2. Superconductivity at 7.5 K and Ambient Pressure in Polycrystalline Pressed Samples of βp-(BEDT-TTF)2I3 (pages 977–979)

      Prof. Dr. Dieter Schweitzer, Emil Gogu, Dr. Hans Grimm, Siegfreid Kahlich and Prof. Dr. Heimo J. Keller

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010738

      Communication: Polycrystalline pressed samples of β-(BEDT-TTF)2I3 exhibit bulk superconductivity, zero resistivity being observed at 3.2 K (see figure) a transition temperature which is surprisingly higher than that observed for single crystals of the same compound.

  9. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Niomaterials Highlights II. Materials for Biomedical Applications — High Long-Term Success Rates might pose new Problems (pages 980–982)

      Prof. Günther Heimke

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010739

      Biomaterials Highlights II: The increasing functional lifetime of modern implants has been due to engineering successes in utilizing new materials. However, along with this progress has come the concern that some of these materials are not as biologically inert as expected and systemic damage may in some cases be caused. Second article in a quarterly series.

  10. Conference Reports

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Magnetism in Washington (pages 982–983)

      Dr. Frans Greidanus

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010740

    2. Liquid Crystals in Schladming (pages 983–985)

      Prof. Peter Laggner

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010741

    3. Ferromagnetic and High Spin Molecular Based Materials in Dallas (pages 985–986)

      Dr. Joel S. Miller and Prof. Dennis A. Dougherty

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010742

  11. Book Reviews

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
  12. Conference Calendar

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Impressum
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Aufsätze
    6. Zuschriften
    7. Neue Bücher
    8. Aufsätze
    9. Communications
    10. Aufsätze
    11. Conference Reports
    12. Book Reviews
    13. Conference Calendar
    1. Conference Calendar (page 989)

      Version of Record online: 13 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19891010746

SEARCH

SEARCH BY CITATION