Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 115 Issue 27

July 14, 2003

Volume 115, Issue 27

Pages 3161–3305

    1. Titelbild: Ein konjugierter molekularer Riesenring (Angew. Chem. 27/2003) (page 3161)

      Marcel Mayor and Claudia Didschies

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200390543

      Als Rundlauf für Elektronen wurde ein Riesencyclus mit einer Peripherie aus konjugationsfähigen Einheiten entwickelt. Der Durchmesser dieses vermutlich größten formbeständigen und monodispersen Ringes beträgt 12 nm. Das Vorderrad eines Fahrrades stand mit seiner 16-zähligen Symmetrie Modell beim Design des Moleküls. Synthese und Eigenschaften des Riesencyclus beschreiben M. Mayor und C. Didschies in ihrer Zuschrift auf S. 3284 ff.

    2. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 27/2003 (page 3164)

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200390544

    3. Stephacidin B: eine neue Komplexitätsstufe prenylierter Indol-Alkaloide aus Pilzen (pages 3176–3179)

      Franz von Nussbaum

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200301646

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit seinen 15 Ringen ist Stephacidin B eines der kompliziertesten Indol-Alkaloide aus Pilzen. Die pseudosymmetrische Struktur deutet auf einen unbeschriebenen Dimerisierungsmodus in der späten Phase der Biosynthese hin.

    4. Lokale Anreicherung von Wirkstoffen durch Hydrogelierung (pages 3180–3183)

      Joerg C. Tiller

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200301647

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elfmal höhere antimikrobielle Aktivität zeigt der erste hydrogelierende Wirkstoff, der durch Derivatisierung des Antibiotikums Vancomycin mit einer Pyren-Gruppe (siehe Struktur) hergestellt wurde. Ein möglicher Mechanismus der Gelierung und Perspektiven für das Wirkstoff-Design werden diskutiert.

    5. Chemie und Biologie natürlicher Diels-Alder-Reaktionen (pages 3186–3223)

      Emily M. Stocking and Robert M. Williams

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200200534

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es gibt sie, es gibt sie nicht. Für die Biosynthese zahlreicher Naturstoffe, z. B. Lovastatin, wird eine Diels-Alder-Cycloaddition angenommen (siehe Schema). Dennoch ist die Existenz von Enzymen, die diese Reaktion katalysieren (Diels-Alderasen), bislang noch nicht zweifelsfrei belegt, auch wenn Biosyntheseuntersuchungen und biomimetische Totalsynthesen diesen Schluss in einigen Fällen nahe legen.

    6. Tethered Neuraminidase Inhibitors That Bind an Influenza Virus: A First Step Towards a Diagnostic Method for Influenza (pages 3226–3229)

      Jennifer L. McKimm-Breschkin, Peter M. Colman, Betty Jin, Guy Y. Krippner, Mandy McDonald, Phillip A. Reece, Simon P. Tucker, Lynne Waddington, Keith G. Watson and Wen-Yang Wu

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200250402

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grippe „eingefangen“: Durch 7-Funktionalisierung von Zanamivir (rot), einem Neuraminidase-Inhibitor zur Behandlung von Influenza, werden Derivate mit unverändert hoher Affinität für das Enzym erhalten. Konjugiert an Biotin (grün) oder Mikrokügelchen können sie zur Immobilisierung von Influenza-Viren genutzt werden.

    7. Self-Assembled Monolayers That Transduce Enzymatic Activities to Electrical Signals (pages 3229–3232)

      Woon-Seok Yeo and Milan Mrksich

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200250862

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein dynamisches Substrat ist in der Lage, biologische Aktivität in ein elektrochemisches Signal umzuwandeln (siehe Schema). Die enzymatische Aktivierung einer redoxinaktiven Vorstufe auf einer selbstorganisierten molekularen Schicht ergab das redoxaktive Produkt, mit dem elektrochemische Echtzeit-Untersuchungen durchgeführt wurden.

    8. Functionality Propagation by Alkylative Oxidation of Cross-Conjugated Cycloheptadienyl Sulfones (pages 3232–3239)

      Eduardo Torres, Yuzhong Chen, In Chul Kim and P. L. Fuchs

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200350955

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bestleistungen dank Schwefel: Durch eine Reaktionssequenz aus nucleophiler Methylierung, Sulfenylierung und Eliminierung wird das enantiomerenreine Epoxyvinylsulfon 1 in die syn- oder anti-Dienylsulfide 2 bzw. 3 umgewandelt. Das vielseitige Intermediat 2 kann auch als siebenatomiges Synthon für die Polypropionat-Einheiten von fünf wichtigen Naturstoffen verwendet werden.

    9. Asymmetric Azidoselenenylation of Alkenes: A Key Step for the Synthesis of Enantiomerically Enriched Nitrogen-Containing Compounds (pages 3239–3241)

      Marcello Tiecco, Lorenzo Testaferri, Claudio Santi, Cristina Tomassini, Francesca Marini, Luana Bagnoli and Andrea Temperini

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351229

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chirale Azidoselenide wie 2 sind nützliche Ausgangsverbindungen für die Synthese enantiomerenangereicherter stickstoffhaltiger Produkte, z. B. 3. Die Azidoselenide 2 sind durch asymmetrische elektrophile Azidoselenylierung von Alkenen mit dem chiralen schwefelhaltigen Selenyltriflat 1 und Natriumazid zugänglich, in vielen Fällen mit hoher Seitenselektivität.

    10. Trifluoroacetamides from Amino Alcohols as Nucleophilic Trifluoromethylating Reagents (pages 3241–3244)

      Jérôme Joubert, Solveig Roussel, Carole Christophe, Thierry Billard, Bernard R. Langlois and Thierry Vidal

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351301

      Thumbnail image of graphical abstract

      Trifluoracetamid-Derivate von 1,2-Aminoalkoholen (siehe Bild) bieten eine ökologisch und ökonomisch vielversprechende Alternative für die effiziente nucleophile Trifluormethylierung enolisierbarer und nicht enolisierbarer Carbonylverbindungen.

    11. The Inside Story of Fullerene Anions: A 3He NMR Aromaticity Probe (pages 3244–3247)

      Tamar Sternfeld, Martin Saunders, R. James Cross and Mordecai Rabinovitz

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351429

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Ausmaß der Aromatizität von Fulleren-Anionen mit eingeschlossenen Heliumatomen kann durch Messung der chemischen Verschiebungen 3He-NMR-spektroskopisch bestimmt werden (siehe Bild). Die Ergebnisse der Messungen zeigen, dass die magnetischen Eigenschaften von Fullerenen und ihren Anionen nicht einfach von der Zahl der Kohlenstoffatome oder der π-Elektronen abhängen.

    12. Bio-Inspired Optically Controlled Ultrafast Molecular AND Gate (pages 3247–3251)

      Mikael Andersson, Louise E. Sinks, Ryan T. Hayes, Yongyu Zhao and Michael R. Wasielewski

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351488

      Thumbnail image of graphical abstract

      Blitzschnell geschaltet: Ein kovalent verknüpftes Tetramer (siehe Bild) aus zwei Elektronen-Donor-Acceptor-Paaren wirkt bei sequenzieller Anregung durch zwei Laserpulse unterschiedlicher Wellenlänge als molekulares AND-Gate. Das Funktionsprinzip beruhend auf zwei sequenziellen photoinduzierten Elektronentransfers ist analog zum Verhalten der Photosysteme I und II in grünen Pflanzen, die unter lang anhaltender Ladungsseparation seriell arbeiten.

    13. Enantioselective Synthesis of Cyanohydrin O-Phosphates Mediated by the Bifunctional Catalyst Binolam–AlCl (pages 3251–3254)

      Alejandro Baeza, Jesús Casas, Carmen Nájera, José M. Sansano and José M. Saá

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351552

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als difunktionelle Katalysatoren für die enantioselektive Cyanophosphorylierung von Aldehyden zu chiralen Cyanhydrin-O-phosphaten dienen (R)- und (S)-binolam-AlCl-Komplexe. Die Produkte können zu β-Aminoalkoholen reduziert werden und in manchen Fällen ohne Chiralitätsverlust durch Pd-katalysierte allylische Substitution in γ-Cyanallylalkohole überführt werden (siehe Schema).

    14. Cubic Mesoporous Silica with Large Controllable Entrance Sizes and Advanced Adsorption Properties (pages 3254–3258)

      Jie Fan, Chengzhong Yu, Feng Gao, Jie Lei, Bozhi Tian, Limin Wang, Qian Luo, Bo Tu, Wuzong Zhou and Dongyuan Zhao

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351027

      Thumbnail image of graphical abstract

      Große Hohlräume (10–12.3 nm) werden während der Synthese von mesoporösem kubischem SiO2 durch Blockcopolymer-Template ausgefüllt. Die Größe der Hohlraumeingänge kann zwischen 4 und 9 nm variiert und durch Stickstoffsorption sowie anhand von Goldrepliken ermittelt werden. Diese offenen dreidimensionalen Mesostrukturen transportieren Biomoleküle (siehe Bild) und dienen als Template bei der Herstellung von kubischen Kohlenstoff mit großen Poren (9 nm).

    15. Acetylcholine Recognition by a Deep, Biomimetic Pocket (pages 3258–3261)

      Fraser Hof, Laurent Trembleau, Elke Christine Ullrich and Julius Rebek, Jr.

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351174

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vier negative Ladungen bewachen den Eingang zu der tiefen, mit aromatischen Systemen ausgekleideten Tasche eines synthetischen Rezeptors (siehe Bild), der Acetylcholin und Cholin in wässriger Lösung mit hoher Affinität bindet. In Größen-, Form- und Ladungserkennung entspricht das synthetische Modell dem natürlich vorkommenden Enzym.

    16. Semi-Automated Synthesis and Screening of a Large Library of Degradable Cationic Polymers for Gene Delivery (pages 3261–3266)

      Daniel G. Anderson, David M. Lynn and Robert Langer

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351244

      Thumbnail image of graphical abstract

      Beim Transport von Genen zeigen 46 Polymere eine höhere Leistung als bekannte nichtvirale Systeme wie Poly(ethylenimin). Das Transfektionspotential von 2350 Polymeren einer Bibliothek wurde halbautomatisiert untersucht und anhand der Fähigkeit beurteilt, Plasmide für die Exprimierung von Luciferase und einem grün fluoreszierenden Protein (siehe Bild) in eine Affennieren-Fibroplastenzelllinie zu übertragen.

    17. Preparation of Neutral [60]Fullerene-Based [2]Catenanes and [2]Rotaxanes Bearing an Electron-Deficient Aromatic Diimide Moiety (pages 3266–3270)

      Yosuke Nakamura, Satoshi Minami, Kazuki Iizuka and Jun Nishimura

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351411

      Thumbnail image of graphical abstract

      Catenan mit Buckyball: Ein [2]Catenan mit Donor-Acceptor-Donor-Acceptor-Stapelmotiv bildet sich durch die intramolekulare Bingel-Reaktion eines monosubstituierten [60]Fullerens mit einer Naphthalintetracarbonsäurediimid-Einheit in der Seitenkette in Gegenwart eines cyclischen 1,5-Dinaphtho[38]krone-10-polyethers bei −78 °C (siehe Bild; DBU=1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en).

    18. A Highly Configurationally Stable [4]Heterohelicenium Cation (pages 3270–3274)

      Christelle Herse, Delphine Bas, Frederik C. Krebs, Thomas Bürgi, Jacques Weber, Tomasz Wesolowski, Bo W. Laursen and Jérôme Lacour

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351443

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein konfigurationsstabiles Heterohelicen: Über die diastereomeren Salze mit dem phosphorhaltigen Anion binphat gelang die Trennung der Enantiomere eines [4](Hetero)heliceniumkations (siehe Bild: N=violett, O=rot). Die absoluten Konfigurationen wurde durch Messung des Schwingungscirculardichroismus bestimmt. Die Energiebarriere für die Enantiomerisierung der Verbindung ist deutlich größer als beim [6]Helicen.

    19. A Self-Assembled Tetracopper Triple-Stranded Helicate: Towards the Controlled Synthesis of Finite One-Dimensional Magnetic Chains (pages 3274–3277)

      Craig J. Matthews, Stuart T. Onions, Gérald Morata, Lisa J. Davis, Sarah L. Heath and Daniel J. Price

      Article first published online: 23 JUN 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351634

      Thumbnail image of graphical abstract

      Etui für eine Kupferkette: Eine Tripel-Helix aus drei octadentaten Liganden (siehe Bild) stabilisiert eine lineare Anordnung aus vier magnetisch gekoppelten Cu2+-Ionen in ihrem Inneren. Mithilfe dieser Selbstorganisations-Strategie wird der Aufbau eindimensionaler magnetischer Ketten von definierter Länge möglich.

    20. Einfluss von Cyclodextrinen auf die Synthese und das thermoreversible Lösungsverhalten von N-Isopropylacrylamid-Copolymeren mit Adamantylresten in den Seitenketten (pages 3279–3281)

      Helmut Ritter, Oleg Sadowski and Elmar Tepper

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200250814

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine supramolekulare Erkennungsreaktion von Cyclodextrinen mit Polymeren – Adamantyl-derivatisierten N-Isopropylacrylamid-Copolymeren – mit inversem Phasenverhalten wird beschrieben. Die Trübungspunkte der Polymere hängen von der Cyclodextrin-Konzentration ab. Konkurrenzexperimenten mit Kaliumadamantylcarboxylat zufolge ist die Komplexbildung reversibel (siehe Schema).

    21. N-Glycosylamide – Abspaltung der anomeren Schutzgruppe und Einsatz als Glycosyldonoren in der Glycosidsynthese (pages 3282–3284)

      Norbert Pleuß and Horst Kunz

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351351

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reaktivität auf Abruf: N-Glycosylamide 1 sind stabil gegen Säuren und Basen sowie gegen viele Oxidations- und Reduktionsmittel. Diese anomer geschützten Kohlenhydrate können dennoch unter milden Bedingungen aktiviert und zur Synthese von N- und O-Glycosiden (2) eingesetzt werden (siehe Schema, PG=Schutzgruppe).

    22. Ein konjugierter molekularer Riesenring (pages 3284–3287)

      Marcel Mayor and Claudia Didschies

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200250763

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Riesencyclus 1 ist mit einem Durchmesser von 12 nm die vermutlich größte formstabile molekulare Struktur, die bisher synthetisiert wurde. 1 wurde in einem modularen Ansatz durch eine Serie aufeinander folgender Dimerisierungsschritte hergestellt.

    23. Blaue, grüne und rote Upconversion-Emission von Lanthanoid-dotierten LuPO4- und YbPO4-Nanokristallen in transparenter kolloidaler Lösung (pages 3288–3291)

      Stephan Heer, Olaf Lehmann, Markus Haase and Hans-Ulrich Güdel

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200351091

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lichtkonverter: Die Emission von sichtbarem Licht nach Anregung im nahen Infrarot wurde erstmals in transparenter Lösung beobachtet. Anregung bei 975 nm (im Schema rot markiert) führt in optisch klaren kolloidalen Chloroformlösungen von LuPO4:Yb3+,Tm3+- und YbPO4:Er3+-Nanokristallen zu sichtbarer Upconversion-Lumineszenz im blauen, grünen oder roten Spektralbereich.

    24. Richtlinien für die Wiedergabe von Pulssequenzen für die NMR-Spektroskopie in Lösung (pages 3293–3302)

      Stefan Berger and Uta Zeller, Leipzig

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200380011

      Das Ergebnis lebhafter Diskussionen mit NMR-Spezialisten aus Hochschule und Industrie sowie den großen NMR-Geräteherstellern sind die hier vorgestellten Empfehlungen zur Charakterisierung der Aufnahmeparameter von Multipuls- und mehrdimensionalen NMR-Experimenten in Lösung. Dabei wurden nur die gängigsten NMR-Techniken, beispielsweise COSY, NOESY, INEPT-DEC, HETCOR, HMQC, TOCSY, COLOC und 3D-HNCO, berücksichtigt.

    25. Vorschau: Angew. Chem. 27/2003 (page 3305)

      Article first published online: 10 JUL 2003 | DOI: 10.1002/ange.200390549

SEARCH

SEARCH BY CITATION