Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 117 Issue 26

June 27, 2005

Volume 117, Issue 26

Pages 4011–4171

    1. Titelbild: One Shot Laser Pulse Induced Reversible Spin Transition in the Spin-Crossover Complex [Fe(C4H4N2){Pt(CN)4}] at Room Temperature (Angew. Chem. 26/2005) (page 4011)

      Sébastien Bonhommeau, Gábor Molnár, Ana Galet, Antoine Zwick, José-Antonio Real, John J. McGarvey and Azzedine Bousseksou

      Version of Record online: 17 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590087

      Ein reversibler Spinübergang … … wird durch einen einzelnen Laserpuls (8 ns) ausgelöst, der in der Hystereseschleife (schwarze Kurve) des Spin-Crossover-Komplexes [Fe(pyrazin){Pt(CN)4}] (seine Struktur ist gezeigt) angewendet wird. Dieses bidirektionale, photoinduzierte „Spinschalten“ passiert bei Raumtemperatur über einen weiten Bistabilitätsbereich und umfasst Magnetisierungs- wie Farbänderungen (Low-Spin-Zustand: rot, High-Spin-Zustand: gelb). Genaueres zu diesem Phänomen findet sich in der Zuschrift von A. Bousseksou et al. auf S. 4137 ff.

    2. Kupplungen von Monoorganozinn-Verbindungen: eine “radikale” Abwandlung der ursprünglichen Stille-Reaktion (pages 4028–4031)

      Antonio M. Echavarren

      Version of Record online: 1 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500918

      Thumbnail image of graphical abstract

      Für die Zukunft gerüstet: Die ursprünglichen Syntheseprotokolle der Stille-Kreuzkupplung sind in den Nickel-katalysierten Reaktionen von Monoorganozinn-Verbindungen mit sekundären Alkylhalogeniden (siehe Schema) kaum mehr wiederzuerkennen. Ein Vorzug der neuen Verfahren besteht darin, dass giftige Begleitprodukte vermeiden werden.

    3. Enzymatische Triterpen-Cyclisierung: neue Mosaikbausteine vervollständigen das Bild (pages 4032–4037)

      K. Ulrich Wendt

      Version of Record online: 1 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500804

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kationische Polycyclisierungs-Kaskaden: Die stereoselektiven Umsetzungen linearer Polyolefine zu cyclischen Triterpenen (siehe Schema) wurden mehr als ein halbes Jahrhundert lang intensiv untersucht. Komplex-Strukturen von Triterpen-Cyclasen mit dem Substrat-Analogon 2-Azasqualen und dem Reaktionsprodukt Lanosterin liefern jetzt neue Einsichten in die eleganten Reaktionsmechanismen dieser Enzyme.

    4. Effizienz in der nichtenzymatischen kinetischen Racematspaltung (pages 4040–4069)

      Edwin Vedejs and Mara Jure

      Version of Record online: 8 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200460842

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter den zahlreichen synthetischen Methoden zur Präparation chiraler Substanzen mit hohen Enantiomerenüberschüssen ist die kinetische Racematspaltung die älteste. Sie ist insofern einzigartig, als sie auf praktisch jede Klasse chiraler Substrate angewendet und mit allen Methoden der enantioselektiven Synthese kombiniert werden kann. Das Schema zeigt das Beispiel einer dynamischen kinetischen Racematspaltung durch katalytische enantioselektive Hydrierung äquilibrierender racemischer β-Ketoester.

    5. Epitaxial Casting of Nanotubular Mesoporous Platinum (pages 4070–4074)

      Yi Ding, Anant Mathur, Mingwei Chen and Jonah Erlebacher

      Version of Record online: 18 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200463106

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Netz aus Platinnanoröhren mit Durchmessern von etwa 15 nm und Wanddicken von 1 nm, die sich zu einer offenen, doppelt bikontinuierlichen Struktur verbinden (siehe hochaufgelösten Elektronenmikrograph), entsteht, wenn Platin auf ein nanoporöses Goldtemplat aufgebracht und dieses anschließend aufgelöst wird. Die Struktur ist bei 125 °C mindestens 24 Stunden stabil; bei 150 °C setzt Deformation ein und schließlich werden Nanopartikel gebildet.

    6. A Cationic Zinc Porphyrin as a Chiroptical Probe for Z-DNA (pages 4074–4077)

      Milan Balaz, Massimo De Napoli, Andrea E. Holmes, Angela Mammana, Koji Nakanishi, Nina Berova and Roberto Purrello

      Version of Record online: 25 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501149

      Thumbnail image of graphical abstract

      Z für Zink und Z-DNA: Ein kationisches Zinkporphyrin bindet unterschiedlich an die B- und Z-Konformationen von DNA, was es zu einer möglichen Sonde für Z-DNA macht. Ein starker induzierter Circulardichroismus(ICD)-Effekt mit bisignantem Spektrum trat bei der Wechselwirkung des Porphyrins mit Z-DNA auf (siehe Bild; Porphyrin rot, Z-DNA grün), während die Wechselwirkung mit B-DNA nur ein schwaches ICD-Spektrum lieferte.

    7. Hydrogen-Bonded CdS Nanoparticle Assemblies on Electrodes for Photoelectrochemical Applications (pages 4078–4083)

      Ronan Baron, Chih-Hao Huang, Dario M. Bassani, Avital Onopriyenko, Maya Zayats and Itamar Willner

      Version of Record online: 24 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200463055

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effizienzsteigerung: Die Photostromausbeute wird durch H-Brücken-gebundene Anordnungen aus Goldnanopartikeln und CdS-Nanopartikeln auf einer Goldelektrodenoberfläche erhöht (siehe Schema). Ursache sind eine Ladungstrennung und ein kontrollierter Elektronentransfer an der Elektrodengrenzfläche.

    8. A Rigid Neutral Molecule Involving TTF and TCNQ Moieties with Intrinsic Charge- and Electron-Transfer Properties that Depend on the Polarity of the Solvent (pages 4083–4086)

      Evgeny Tsiperman, James Y. Becker, Vladimir Khodorkovsky, Alex Shames and Lev Shapiro

      Version of Record online: 25 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500812

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Einkomponenten-Acceptor-Donor-Acceptor-Verbindung, die auf einem starren TCNQ-σ-TTF-σ-TCNQ-System beruht (siehe Bild), ist einzigartig wegen ihres intramolekularen Ladungs- und Elektronentransfers durch den Raum, der stark von der Polarität des Mediums abhängt. Die starke Abhängigkeit der elektronischen Struktur des Grundzustands von der Lösungsmittelpolarität bietet einen neuartigen Fall von Solvatochromie.

    9. An Onion Phase in Salt-Free Zero-Charged Catanionic Surfactant Solutions (pages 4086–4089)

      Aixin Song, Shuli Dong, Xiangfeng Jia, Jingcheng Hao, Weimin Liu and Tianbo Liu

      Version of Record online: 10 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500353

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ohne Salzzusatz: Trimethyltetradecylammoniumhydroxid und Ölsäure bilden in Wasser nach transmissionselektronenmikroskopischen und Kleinwinkelröntgenbeugungsstudien uni- und multilamellare Vesikel mit Radien von 25.5 bzw. 366 nm (siehe schematische Darstellung; die hydrophilen Kationen/Anionengruppen sind als grüne Kugeln, die Kohlenwasserstoffketten in Blau dargestellt). Die multilamellare Phase besteht aus sieben Doppelschichten.

    10. Molecular Tectonics: Porous Cleavable Networks Constructed by Dipole-Directed Stacking of Hydrogen-Bonded Sheets (pages 4089–4093)

      Nadia Malek, Thierry Maris, Marie-Ève Perron and James D. Wuest

      Version of Record online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500198

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sorgfältig ausgewählte Kombinationen gerichteter Kräfte ermöglichten das rationale Engineering von Kristallen mit bestimmten Anisotropiemerkmalen. So wurden spaltbare Molekülkristalle mit parallelen 15-Å-Kanälen durch Dipol-gesteuertes Stapeln H-Brücken-gebundener Schichten zugänglich (siehe Kristallstruktur). Das Netzwerk wird auch nicht deformiert, wenn in den Kanälen eingeschlossene Gastmoleküle ausgetauscht werden.

    11. [(Ni-Ni-Ni)@(Ge9)2]4−: A Linear Triatomic Nickel Filament Enclosed in a Dimer of Nine-Atom Germanium Clusters (pages 4094–4096)

      Jose M. Goicoechea and Slavi C. Sevov

      Version of Record online: 1 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500600

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eingewickelt: Ein linearer Nickelfaden ist in einer aus achtzehn Germaniumatomen bestehenden Umgebung „eingewickelt“, die sich aus zwei neunatomigen deltaedrischen Clustern zusammensetzt (siehe Struktur; grün Ge, gelb Ni).

    12. The Heme Monooxygenase Cytochrome P450cam Can Be Engineered to Oxidize Ethane to Ethanol (pages 4097–4100)

      Feng Xu, Stephen G. Bell, Jaka Lednik, Andrew Insley, Zihe Rao and Luet-Lok Wong

      Version of Record online: 24 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462630

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein NADH-Umsatz von 741 min−1 wird bei der Oxidation von Ethan zu Ethanol mit einer „konstruierten“ Form der Häm-Monooxygenase Cytochrom P450cam erreicht. Das ist das erste Beispiel für eine solche Aktivität eines P450-Enzyms (die GC-Analyse ist gezeigt). Ethanol entsteht mit 78 min−1 (10.5 % Kupplung). Die Mutante ist ohne Substrat zu etwa 45 % im High-Spin-Zustand, was sie zu einer nützlichen Plattform für Struktur-Funktions-Studien an P450 macht.

    13. Enantioselective Michael Addition to α,β-Unsaturated Imides Catalyzed by a Bifunctional Organocatalyst (pages 4100–4103)

      Yasutaka Hoashi, Tomotaka Okino and Yoshiji Takemoto

      Version of Record online: 20 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500459

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hoch enantioselektiv (bis 94 % ee) gelingt die Michael-Addition zwischen einer Vielzahl an α,β-ungesättigten Imiden 1 und Malononitril (2) mit dem difunktionellen Thioharnstoff 4 als Katalysator. Die Pyrrolidinoneinheit von 1 ist für die Reaktion essenziell. Auf diesem Weg ist eine ganze Reihe von Michael-Addukten 3 zugänglich (siehe Schema; R=Aryl- und Alkylgruppen).

    14. Total Synthesis of Erythronolide A by MgII-Mediated Cycloadditions of Nitrile Oxides (pages 4104–4106)

      Dieter Muri, Nina Lohse-Fraefel and Erick M. Carreira

      Version of Record online: 20 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500172

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Cycloaddition wird erwachsen: Die zentralen Elemente einer stereoselektiven Totalsynthese von Erythronolid A (siehe Struktur) sind zwei MgII-vermittelte Cycloadditionen von Nitriloxiden. Wesentlicher noch ist, dass diese Strategie nicht nur die Synthese von spezifischen Polyketidtargets (d. h. Naturstoffen) erleichtert, sondern auch neue Möglichkeiten für die Herstellung nichtnatürlicher Analoga eröffnet.

    15. Acetylenic Allenophanes: An Asymmetric Synthesis of a Bis(alleno)-bis(butadiynyl)-meta-cyclophane (pages 4107–4110)

      Matthew D. Clay and Alex G. Fallis

      Version of Record online: 20 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500484

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Cyclophan mit Allen- und Acetylen-Brücken (siehe Struktur) wurde enantiomerenrein durch eine Reihe von palladium- und kupfervermittelten Kupplungen erhalten. Die Allen-Brücke entstand durch Ringöffnung eines chiralen Epoxyalkins, das durch Sharpless-Epoxidierung eines Allylalkohols enantioselektiv zugänglich war.

    16. Ru-Catalyzed Anti-Markovnikov Addition of Amides to Alkynes: A Regio- and Stereoselective Synthesis of Enamides (pages 4110–4113)

      Lukas J. Gooßen, Jan E. Rauhaus and Guojun Deng

      Version of Record online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462844

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die basenfreie Anti-Markownikow-Addition von sekundären Amiden, Aniliden, Lactamen, Harnstoffderivaten, Bislactamen und Carbamaten an terminale Alkine gelingt erstmalig durch eine rutheniumkatalysierte Reaktion. Zwei komplementäre Protokolle führen jeweils stereoselektiv zu den E- oder Z-Isomeren (siehe Schema; cod=Cycloocta-1,5-dien; DMAP=4-(N,N-Dimethylamino)pyridin).

    17. Anilide ortho-Arylation by Using C[BOND]H Activation Methodology (pages 4114–4116)

      Olafs Daugulis and Vladimir G. Zaitsev

      Version of Record online: 24 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500589

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bi- und Triarylbildung mit hohen Umsatzzahlen: Substituierte Anilide wurden mit Aryliodiden unter Palladiumkatalyse ortho-aryliert (siehe Schema). Dieses Verfahren gelingt in Gegenwart einer Vielzahl anderer funktioneller Gruppen (FGs). Sogar ein Iodsubstituent an der Anilideinheit und ein Bromsubstituent am Aryliodid stören nicht.

    18. Molecular Recognition of Basic Fibroblast Growth Factor by Polyoxometalates (pages 4116–4120)

      Qiang Wu, Ju Wang, Ling Zhang, An Hong and Jinsong Ren

      Version of Record online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500108

      Thumbnail image of graphical abstract

      Proteinbinder: Bei drei repräsentativen Polyoxometallat(POM)-Verbindungen, z. B. 1 aus der Wells-Dawson-Klasse, wurde eine Wechselwirkung mit dem basischen Fibroblastenwachstumsfaktor (bFGF, rechts) nachgewiesen, die die Konformation des Wachstumsfaktors drastisch verändert. POMs sind viel versprechende Leitstrukturen für Verbindungen, die möglicherweise neue Wege der Entwicklung von Wirkstoffen gegen bFGF-induzierte Angiogenese eröffnen.

    19. A Benzodipyrrole-Derived Sapphyrin (pages 4121–4123)

      Pradeepta K Panda, Young-Jin Kang and Chang-Hee Lee

      Version of Record online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500944

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als Gerüstteil: Die anellierte Benzodipyrroleinheit im Sapphyrin 1 beeinflusst dessen Struktur erheblich. Der anellierte Benzolring verhindert teilweise die Verzerrung des Makrocyclus um die Dipyrroleinheit (siehe die Struktur von 1⋅2 H+ 2 (p-CH3C6H4SO3); C grau, N blau, O rot, S gelb) und trägt zur deutlichen Rotverschiebung der Q-Banden bei.

    20. 2,2′:6′,2′′:6′′,6-Trioxytriphenylamine: Synthesis and Properties of the Radical Cation and Neutral Species (pages 4124–4126)

      Masato Kuratsu, Masatoshi Kozaki and Keiji Okada

      Version of Record online: 31 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500397

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein flaches Radikal: Sauerstoffverbrücktes Triphenylamin 1 und sein Radikalkation 2 wurden hergestellt. Die neutrale Verbindung hat die Form einer flachen Schale, während das Radikalkation planar ist. Die Eigenschaften des sehr stabilen Radikalkations wurden identifiziert; solche Verbindungen könnten sich für Anwendungen in elektronischen und magnetischen Materialien eignen.

    21. A Labeled Neutral Endopeptidase Inhibitor as a Potential Tool for Tumor Diagnosis and Prognosis (pages 4126–4129)

      Olivier Raguin, Marie-Claude Fournié-Zaluski, Anthony Romieu, André Pèlegrin, François Chatelet, Didier Pélaprat, Jacques Barbet, Bernard P. Roques and Anne Gruaz-Guyon

      Version of Record online: 31 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500700

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die spezifische Ansteuerung von Tumoren mit radioaktiven Isotopen ist für einen hoch empfindlichen scintigraphischen Nachweis essenziell. Ein markierter Inhibitor der neutralen Endopeptidase(NEP) wird beschrieben, der in vivo in Tumorzellen akkumuliert, die dieses Enzym exprimieren. Im Bild ist die Struktur dieses möglichen Werkzeugs für eine nichtinvasive Evaluierung der NEP-Expression (schwarz, mit dem Marker in Rot, DTPA=Diethylentriaminpentaessigsäure) in ein Modell der NEP-Erkennungsstelle (blau) eingepasst.

    22. Polymer Therapeutics Designed for a Combination Therapy of Hormone-Dependent Cancer (pages 4129–4134)

      María J. Vicent, Francesca Greco, Robert I. Nicholson, Alison Paul, Peter C Griffiths and Ruth Duncan

      Version of Record online: 24 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462960

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als Designermedikament für eine Kombinationstherapie von Brustkrebs wurde ein polymeres Therapeutikum entwickelt. N-(2-Hydroxypropyl)methacrylamid diente dabei als Modellpolymerplattform für die Herstellung des unimolekularen Polymerkonjugats (siehe Bild, Trägheitsradius: 12.8 nm), in dem ein endokrines Therapeutikum (der Aromatase-Inhibitor Aminoglutethimid, blau) und ein Chemotherapeutikum (das Anthracyclinantibiotikum Doxorubicin, rot) kombiniert sind.

    23. A Collaborative Effect between Gold and a Support Induces the Selective Oxidation of Alcohols (pages 4134–4137)

      Alberto Abad, Patricia Concepción, Avelino Corma and Hermenegildo García

      Version of Record online: 25 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500382

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ceroxid-Nanopartikel als Träger stabilisieren positive Goldspezies und stellen Sauerstoff-Freistellen zur Verfügung. Der so erhaltene Feststoff katalysiert außergewöhnlich effizient die lösungsmittelfreie aerobe Oxidation primärer und sekundärer Alkohole zu Carbonylverbindungen (siehe Bild).

    24. One Shot Laser Pulse Induced Reversible Spin Transition in the Spin-Crossover Complex [Fe(C4H4N2){Pt(CN)4}] at Room Temperature (pages 4137–4141)

      Sébastien Bonhommeau, Gábor Molnár, Ana Galet, Antoine Zwick, José-Antonio Real, John J. McGarvey and Azzedine Bousseksou

      Version of Record online: 13 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500717

      Thumbnail image of graphical abstract

      In der Schleife: Ein reversibler Spinübergang ließ sich Raman-spektroskopisch bei Anwendung eines einzelnen Laserpulses (8 ns) in der Hystereseschleife des Spin-Crossover-Komplexes [Fe(pyrazin){Pt(CN)4}] beobachten. Dieses bidirektionale, photoinduzierte Spinumschalten passiert bei Raumtemperatur über einen weiten Bistabilitätsbereich und umfasst Magnetisierungs- wie Farbänderungen (siehe Bild).

    25. Multistep Electron Transfer in Oligopeptides: Direct Observation of Radical Cation Intermediates (pages 4141–4143)

      Bernd Giese, Matthias Napp, Olivier Jacques, Hassen Boudebous, Alexander M. Taylor and Jakob Wirz

      Version of Record online: 25 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500391

      Thumbnail image of graphical abstract

      Springende Löcher: Oligopeptide mit einem photosensiblen Ladungsinjektionssystem wurden hergestellt und mit einem Nanosekundenlaser bestrahlt. Dabei trat ein mehrstufiger Elektronentransport auf, der aromatische Seitenketten als Lochträger nutzt (siehe Schema). Die Geschwindigkeit dieses Prozesses spricht für einen Elektronentransfer durch den Raum (einen Hopping-Mechanismus).

    26. Dihydroxyaceton in Aminosäure-katalysierten Mannich-Reaktionen (pages 4145–4147)

      Bernhard Westermann and Christiane Neuhaus

      Version of Record online: 24 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500297

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das C3-Äquivalent Dihydroxyaceton wurde in seiner geschützten Form in Prolin-katalysierten Mannich-Reaktionen eingesetzt (siehe Schema). Durch Verwendung von 2,2,2-Trifluorethanol als Lösungsmittel gelang es, die Katalysatormengen auf 5 Mol-% zu senken. Eine weitere Verbesserung bringt der Mikrowelleneinsatz, der die Reaktionszeiten auf 10 min verkürzt. PMP=p-Methoxyphenyl.

    27. Asymmetrische Synthese von selektiv geschützten Aminozuckern und ihren Derivaten über direkte organokatalytische Mannich-Reaktion (pages 4147–4151)

      Dieter Enders, Christoph Grondal, Marianna Vrettou and Gerhard Raabe

      Version of Record online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500810

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein leichter Weg zu Aminozuckern: Ausgehend von den käuflichen Vorstufen 13 erhält man durch Prolin-katalysierte Dreikomponenten-Mannich-Reaktion in einem Schritt selektiv geschützte, hoch diastereo- und enantiomerenreine Aminozucker und ihre Derivate (siehe Schema; LM=Lösungsmittel, PMP=para-Methoxyphenyl). Dieses effiziente organokatalytische Verfahren kann im Multigramm-Maßstab durchgeführt werden.

    28. Sequenzielle enzymatische Oxidation von Aminoarenen zu Nitroarenen über Hydroxylamine (pages 4152–4155)

      Robert Winkler and Christian Hertweck

      Version of Record online: 1 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500365

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die At-Line-Detektion einer von der N-Oxygenase AurF katalysierten Aminooxidation liefert den ersten Nachweis für eine schrittweise enzymatische Oxidation von Aminoarenen zu Nitroarenen über ein Hydroxylamin-Intermediat (siehe Schema). Die sequenzielle Natur dieser Reaktion wird durch die Biotransformation des Intermediats sowie die Identifizierung eines von p-Aminobenzoat abgeleiteten Azoxy-Nebenproduktes gestützt.

    29. Kristalline poröse Mikrosphären aus polymerinduzierten flüssigen Aminosäurevorstufen (pages 4156–4161)

      Sebastian Wohlrab, Helmut Cölfen and Markus Antonietti

      Version of Record online: 1 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462467

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch Fällung von geladenen Aminosäuren in Gegenwart entgegengesetzt geladener Polyelektrolyte entstehen flüssige Tröpfchen der Polymer-Aminosäure-Komplexe in Wasser. Die entstandenen „Wasser-in-Ethanol“-Emulsionen sind unter bestimmten Bedingungen über mehrere Monate stabil gegen Kristallisation und Ostwald-Reifung und dienen als Ausgangsphasen zur Kristallisation von sphärischen porösen Überstrukturen (siehe REM-Aufnahme für L-Lysin).

    30. Modifizierte lineare Dextrine (“Acyclodextrine”) als chirale Selektoren zur gaschromatographischen Trennung von Enantiomeren (pages 4161–4164)

      Giuseppe Sicoli, Zhengjin Jiang, Laszlo Jicsinsky and Volker Schurig

      Version of Record online: 25 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500509

      Thumbnail image of graphical abstract

      Cyclisch oder acyclisch – nicht nur modifizierte Cyclodextrine, sondern auch modifizierte lineare Dextrine wie das silylierte (R) und acetylierte (R1) Maltoheptaose-Derivat 1 eignen sich als Selektoren bei der gaschromatographischen Enantiomerentrennung racemischer N-Trifluoracetyl-O-alkylester von α-Aminosäuren (Beispiel: der N-Trifluoracetylserin-O-ethylester).

    31. “Katalysatoren am laufenden Band” – Teflon: eine neue Methode zur Applikation und Wiedergewinnung homogener fluoriger Katalysatoren (pages 4164–4167)

      Long V. Dinh and J. A. Gladysz

      Version of Record online: 18 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500237

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nichts klebt an Teflon? Von wegen! Ein wiedergewinnbarer fluoriger Rhodium-Katalysator (1-Rf6) für die Hydrosilylierung wird bei Erwärmung zunächst von einem Teflonband in Dibutylether abgegeben und später beim Abkühlen von diesem wieder adsorbiert (siehe Schema).

    32. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 26/2005 (page 4171)

      Version of Record online: 17 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590089

SEARCH

SEARCH BY CITATION