Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 117 Issue 30

July 25, 2005

Volume 117, Issue 30

Pages 4723–4891

    1. Titelbild: Strategien für die Wasserstoffspeicherung in metall-organischen Kompositgerüsten / High H2 Adsorption in a Microporous Metal–Organic Framework with Open Metal Sites (Angew. Chem. 30/2005) (page 4723)

      Jesse L. C. Rowsell, Omar M. Yaghi, Banglin Chen, Nathan W. Ockwig, Andrew R. Millward and Damacio S. Contreras

      Article first published online: 18 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590100

      Wasserstoffspeichermaterialien auf der Basis metall-organischer Gerüste sind wegen der herausragenden Eigenschaften dieser Substanzen (große effektive Oberflächen und Porenvolumina, einfache Synthese und Funktionalisierung, Skalierbarkeit) in den Blickpunkt der Materialwissenschaften gerückt. Im Kurzaufsatz auf S. 4748 ff. diskutieren O. M. Yaghi und J. L. C. Rowsell Strategien zur Optimierung von Porosität und Porengröße für die Speicherung von Wasserstoff unter Umgebungsbedingungen. Ein vielversprechendes Wasserstoffspeichermaterial mit koordinativ ungesättigten Metallzentren wird außerdem von B. Chen, O. M. Yaghi et al. in der Zuschrift auf S. 4823 ff. vorgestellt.

    2. You have free access to this content
      Metallophosphite-Induced Nucleophilic Acylation of α,β-Unsaturated Amides: Facilitated Catalysis by a Diastereoselective Retro [1,4] Brook Rearrangement (page 4735)

      Mary R. Nahm, Xin Linghu, Justin R. Potnick, Christopher M. Yates, Peter S. White and Jeffrey S. Johnson

      Article first published online: 18 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590102

    3. Dipolare Restkopplungen – ein wertvoller NMR-Strukturparameter für organische Moleküle (pages 4744–4746)

      Ruth M. Gschwind

      Article first published online: 27 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500634

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine partielle Orientierung kleiner organischer Moleküle ist mittels gestreckter oder gestauchter Polymergele sowie durch modifizierte Flüssigkristalle nun auch in organischen Lösungsmitteln möglich. Dies eröffnet die Möglichkeit zur NMR-spektroskopischen Bestimmung der Struktur und Konfiguration organischer Verbindungen (z. B. Spiroinden (1), siehe Bild) mittels dipolarer Restkopplungen.

    4. Strategien für die Wasserstoffspeicherung in metall-organischen Kompositgerüsten (pages 4748–4758)

      Jesse L. C. Rowsell and Omar M. Yaghi

      Article first published online: 18 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462786

      Thumbnail image of graphical abstract

      Optimierungsbedarf: Metall-organische Gerüste wie MOF-177 (siehe Bild) sind aussichtsreiche Wasserstoffspeichermaterialien, mit der Einschränkung, dass die Poren sehr viel größer sind als ein H2-Molekül. Eine Reihe von Strategien zur Steigerung der Wasserstoffaufnahmekapazität wird diskutiert, unter anderem die Imprägnierung durch Gastmoleküle wie C60 (Bildmitte) zur Erzeugung zusätzlicher Adsorptionsstellen.

    5. Katalytische enantioselektive vinyloge Aldolreaktionen (pages 4760–4777)

      Scott E. Denmark, John R. Heemstra Jr. and Gregory L. Beutner

      Article first published online: 7 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462338

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein größeres Anwendungsgebiet eröffnet sich der Aldolreaktion durch den Einsatz vinyloger, γ-enolisierbarer α,β-ungesättigter Carbonylsubstrate als „erweiterte Dienolate“ für die Addition an Aldehyde. Bei diesen Reaktionen entstehen δ-Hydroxycarbonylverbindungen wie 1 und 2, in denen bis zu zwei Stereozentren aufgebaut werden können (siehe Schema).

    6. Erhöhung der Enantioselektivität von Mandel-R-HNL durch rationales Design des aktiven Zentrums (pages 4778–4782)

      Roland Weis, Richard Gaisberger, Wolfgang Skranc, Karl Gruber and Anton Glieder

      Article first published online: 6 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500435

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die strukturgestützte Umgestaltung des aktiven Zentrums von (R)-PaHNL5 des Mandelbaums zur Erhöhung der Enantioselektivität führte zu vier verbesserten Muteinen. Besonders die Mutation V360I resultierte für die beiden strukturell verwandten Substrate 1 und 2 in schnelleren Umsetzungen bei über 96 % ee. So können chirale Bausteine zur Synthese pharmakologisch aktiver „Prile“ (ein Beispiel ist gezeigt) in großem Maßstab erhalten werden.

    7. Mikrostruktur von Kupfer-Zinkoxid-Katalysatoren – Überbrückung der “Materiallücke” in der heterogenen Katalyse (pages 4782–4785)

      Thorsten Ressler, Benjamin L. Kniep, Igor Kasatkin and Robert Schlögl

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462942

      Thumbnail image of graphical abstract

      Realitätsnähe ist gefragt: Cu/ZnO-Katalysatoren, die ähnlich wie industriell eingesetzte Katalysatoren präpariert wurden, unterscheiden sich in ihrer Mikrostruktur (siehe Bild) deutlich von idealisierten Kupfermodellsystemen. Geeignete Modelle, um Struktur-Eigenschafts-Beziehungen für Kupferkatalysatoren in der Methanolchemie zu erhalten, müssen die „Realstruktur“ aktiver Kupferkatalysatoren berücksichtigen.

    8. Oberflächenmodifikation mit orthogonalen photosensitiven Silanen zur sequenziellen chemischen Lithographie und ortsselektiven Partikelabscheidung (pages 4785–4791)

      Aránzazu del Campo, Diana Boos, Hans Wolfgang Spiess and Ulrich Jonas

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500092

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Konzept der orthogonalen Spaltung von photolabilen Schutzgruppen wurde an selbstorganisierten Silanschichten auf Festkörperoberflächen gezeigt. Nitroveratryloxycarbonyl- und Benzoinderivate lassen sich mit Licht unterschiedlicher Wellenlänge adressieren, wodurch selektiv Amino- bzw. Carbonsäuregruppen in gemischten Silanschichten freigesetzt werden. Die spezifische Kolloidadsorption an solchen photostrukturierten Oberflächen wurde untersucht.

    9. Verbesserte Selektivität der Fehlpaarungsverlängerung von DNA-Polymerasen durch gerichtetes kombinatorisches Enzymdesign (pages 4791–4794)

      Daniel Summerer, Nicolas Z. Rudinger, Ilka Detmer and Andreas Marx

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500047

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie macht man ein selektives Enzym noch selektiver? Durch Modifizierung eines Enzymmotivs (siehe Abbildung; rot O, blau N) mithilfe eines kombinatorischen Ansatzes ließ sich die Selektivität der Fehlpaarungsverlängerung von DNA-Polymerasen verbessern. Die Ergebnisse ermöglichen tiefere Einsichten in die Mechanismen von DNA-Polymerasen und stellen neue Werkzeuge, z. B. für eine effiziente Genotypisierung, zur Verfügung.

    10. Aufklärung des Mechanismus der 1,6-Cuprataddition an acceptorsubstituierte Enine mithilfe kinetischer 13C-Isotopeneffekte: experimentelle und theoretische Studien (pages 4795–4798)

      Seiji Mori, Marc Uerdingen, Norbert Krause and Keiji Morokuma

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462976

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kombinierte experimentelle und theoretische Untersuchungen von kinetischen 13C-Isotopeneffekten haben zu einem umfassenden mechanistischen Modell der 1,6-Cuprataddition an acceptorsubstituierte Enine geführt. Im geschwindigkeitsbestimmenden Schritt kommt es zur Bindungsknüpfung zwischen einem Alkinylkohlenstoffatom des Substrats und der Alkylgruppe des Cuprats (siehe Schema).

    11. Mechanism of Remote Conjugate Addition of a Lithium Organocuprate to a Polyconjugated Carbonyl Compound (pages 4799–4801)

      Naohiko Yoshikai, Tatsuya Yamashita and Eiichi Nakamura

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501107

      Thumbnail image of graphical abstract

      Staffellauf: Die schnelle Wanderung von Kupfer entlang dem konjugierten System führt zur regioselektiven entfernten konjugierten Addition eines Lithiumorganocuprats an eine Polyeninylcarbonylverbindung, wie Dichtefunktionalrechnungen ergaben (siehe Schema). Die einzigartigen strukturellen/elektronischen Eigenschaften der σ/π-Allenyl-Kupfer(III)-Intermediate sind für die selektive C-C-Bindungsbildung an der terminalen acetylenischen Position ursächlich.

    12. Reversible Substrate Anchoring: NC-SPOS as a Sustainable Approach to Solid-Supported Organic Synthesis (pages 4802–4806)

      Achim Porzelle and Wolf-Dieter Fessner

      Article first published online: 21 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462278

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine An-Aus-Beziehung: Die Hauptprobleme gängiger organischer Festphasensynthesen (SPOS) werden mit einer Strategie der frei reversiblen Anbindung überwunden. Hydrophob markierte organische Substrate können für Festphasen-gestützte Reaktionen in Wasser nichtkovalent (NC) an hydrophobe Träger binden („NC-SPOS“; siehe Schema). NC-SPOS-Reaktionen sind frei von den Diffusionsbeschränkungen, die für Polymerträger typisch sind, und sehr umweltfreundlich.

    13. Ligand-Induced Formation of an Adamantanoid Hexanuclear (π-Allyl)PdII3-Hydroxo) Cluster Stacked as Hydrogen-Bonded Double Strands (pages 4807–4809)

      Adolf Gogoll, Lauri Toom and Helena Grennberg

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500750

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strangbildung: (η3-Propenyl)palladiumchlorid reagiert mit sperrigen, basischen Distickstoffliganden in Gegenwart von Wasserspuren zu dem ungewöhnlichen adamantanoiden [{(η3-Propenyl)Pd}63-OH)4]-Cluster (siehe Bild). Die einzelnen Cluster sind durch H-Brücken und verbrückende Gegenionen zu Doppelsträngen verknüpft.

    14. The Introduction of π–π Stacking Moieties for Fabricating Stable Micellar Structure: Formation and Dynamics of Disklike Micelles (pages 4809–4813)

      Bo Song, Zhiqiang Wang, Senlin Chen, Xi Zhang, Yu Fu, Mario Smet and Wim Dehaen

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500980

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verstärken der intermolekularen Wechselwirkungen zwischen Micellen durch Einführung einer π-π-stapelnden Einheit an einem flexiblen Spacer von geeigneter Länge führt zur Bildung scheibenförmiger Micellen, die ihre Einzelmolekül-Schichtstrukturen auch nach dem Transfer auf hydrophile Substrate beibehalten (siehe AFM-Bild, 3 μm×3 μm).

    15. Benzene Formation at 70 °C by Coupling of Propylene on Supported Pd Nanoclusters (pages 4813–4817)

      Ju Chou, Siyan Zhang, Shouli Sun and Eric W. McFarland

      Article first published online: 28 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500022

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Druck ist weg: Begleitet von der Propylenhydrierung und -oxygenierung kuppelte Propylen (1) zu Benzol (2) bei 70 °C und Atmosphärendruck an Pd-Nanoclustern auf einem Titanoxidträger (in Grün). Die Katalysatoren enthalten vorwiegend metallisches Pd0, und die Selektivität der Benzolbildung hängt von der Clustergröße (Ø=3–12 nm) und der Gegenwart von Wasserstoff und Sauerstoff ab.

    16. Self-Assembly of Semifluorinated Janus-Dendritic Benzamides into Bilayered Pyramidal Columns (pages 4817–4823)

      Virgil Percec, Mohammad R. Imam, Tushar K. Bera, Venkatachalapathy S. K. Balagurusamy, Mihai Peterca and Paul A. Heiney

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501254

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Gesichter: Semifluorierte Janus-dendritische Benzamide bilden supramolekulare pyramidale Doppelschichtsäulen, deren Durchmesser mehr als zweimal so groß sind wie die von Säulen aus Zwillings-dendritischen Benzamiden (siehe Modell). Die Janus-dendritischen Benzamide wurden durch selektives Ersetzen der aliphatischen Ketten an der Peripherie eines der beiden Dendrone eines Zwillings-dendritischen Benzamids durch semifluorierte Ketten erhalten.

    17. High H2 Adsorption in a Microporous Metal–Organic Framework with Open Metal Sites (pages 4823–4827)

      Banglin Chen, Nathan W. Ockwig, Andrew R. Millward, Damacio S. Contreras and Omar M. Yaghi

      Article first published online: 27 MAY 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462787

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein auf Kupfer basierendes metall-organisches Gerüst (MOF) wurde synthetisiert und seine Struktur röntgenographisch ermittelt (siehe Bild; Cu blau, C schwarz, O rot, Gerüstpore gelb). Des Weiteren wurde die Wasserstoffadsorption durch diese Verbindung untersucht, die mit 2.47 Gew.-% ungewöhnlich hoch ist.

    18. The Mechanism of Chemical Vapor Deposition of Cubic Boron Nitride Films from Fluorine-Containing Species (pages 4827–4831)

      W. J. Zhang, C. Y. Chan, X. M. Meng, M. K. Fung, I. Bello, Y. Lifshitz, S. T. Lee and X. Jiang

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500320

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ätzend: Eine Oberflächenreaktion mit neuem Mechanismus ist das Wachstum von Filmen aus kubischem BN (cBN) in einem Elektronencyclotronresonanz-Plasma, das mit einem reaktiven Gasgemisch (BF3/H2/N2) gespeist wird. Das angeregte Plasma enthält reaktive H-, F-, BFx- und NHx-Spezies, die für das Ätzen von hexagonalem BN (vor allem die F-Atome) und das Wachstum der cBN-Kristalle (die BFx- und NHx-Spezies) verantwortlich sind (siehe Bild).

    19. [2+1] Cycloadditions of Terminal Alkynes to Norbornene Derivatives Catalyzed by Palladium Complexes with Phosphinous Acid Ligands (pages 4831–4835)

      Julie Bigeault, Laurent Giordano and Gérard Buono

      Article first published online: 27 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500879

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei plus Eins gibt dreigliedrige Ringe: Eine ungewöhnliche [2+1]-Cycloaddition zwischen Phenylethin und Norbornadien wird durch einen neuen Palladium(II)-Komplex mit Phosphinigsäureliganden katalysiert (siehe Schema). Der verwandte Komplex mit Cyclohexyl- statt tBu-Substituenten ist ein effizienter Katalysator für die [2+1]-Cycloaddition zwischen Norbornenderivaten und einer Vielzahl terminaler Alkine zu funktionalisierten exo-Alkylidencyclopropanen.

    20. Mutasynthesis of Rapamycin Analogues through the Manipulation of a Gene Governing Starter Unit Biosynthesis (pages 4835–4838)

      Matthew A. Gregory, Hrvoje Petkovic, Rachel E. Lill, Steven J. Moss, Barrie Wilkinson, Sabine Gaisser, Peter F. Leadlay and Rose M. Sheridan

      Article first published online: 24 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462784

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine überraschende Beobachtung: Das Genprodukt RapK ist für die Erzeugung der Startereinheit im Rapamycin-Polyketidcluster erforderlich. Entsprechend bietet eine Deletionsmutante (Streptomyces hygroscopicus MG2–10) einen sauberen Hintergrund für die Mutasynthese von Prärapamycin (siehe Struktur dieser Rapamycinvorstufe), wenn sie mit neuartigen Startereinheiten gefüttert wird.

    21. An Electrolytic System That Uses Solid-Supported Bases for In Situ Generation of a Supporting Electrolyte from Acetic Acid Solvent (pages 4838–4841)

      Toshiki Tajima and Toshio Fuchigami

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500977

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiederverwendbarkeit ist Trumpf: Das hier vorgestellte Elektrolysesystem (siehe Bild) wurde zur anodischen Acetoxylierung einer Vielzahl von Verbindungen genutzt, wobei die Produkte in guten bis ausgezeichneten Ausbeuten entstanden. Die festphasengebundenen Basen können einfach durch Filtration von den Produkten abgetrennt und häufig wiederverwendet werden.

    22. Highly Fluorescent Self-Coordinated Phthalocyanine Dimers (pages 4841–4844)

      Kazuya Kameyama, Mitsuhiko Morisue, Akiharu Satake and Yoshiaki Kobuke

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501199

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Kopf-Schwanz-Selbstorganisation zweier Imidazolylphthalocyaninatozink(II)- oder -magnesium(II)-Einheiten durch wechselseitige Imidazol-Metall-Wechselwirkungen führt zu stark fluoreszierenden Dimeren (siehe Bild, ΦF=Fluoreszenzquantenausbeute) mit Assoziationskonstanten, die auf über 1011M−1 in Toluol geschätzt wurden.

    23. Oxidative Cyclization of Diols Derived from 1,5-Dienes: Formation of Enantiopure cis-Tetrahydrofurans by Using Catalytic Osmium Tetroxide; Formal Synthesis of (+)-cis-Solamin (pages 4844–4846)

      Timothy J. Donohoe and Sam Butterworth

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500513

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hohe Ausbeuten und eine sehr gute Stereokontrolle kennzeichnen die oxidative Cyclisierung vicinaler Diole mithilfe katalytischer Mengen von Übergangsmetallen (siehe Schema; TFA=Trifluoressigsäure). Die Produktkonfiguration ist vollständig durch das Ausgangsmaterial festgelegt, und Enantiomere sind leicht gezielt zugänglich. Die Reaktionssequenz wird an einer sehr kurzen (formalen) Synthese des Naturstoffs (+)-cis-Solamin demonstriert.

    24. Protonated Isobutene in Zeolites: tert-Butyl Cation or Alkoxide? (pages 4847–4849)

      Christian Tuma and Joachim Sauer

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501002

      Thumbnail image of graphical abstract

      Deutlich rotverschoben als Folge einer Wasserstoffbrückenbildung mit dem Zeolithgerüst: Dieses Merkmal einer C-H-IR-Bande kann genutzt werden, um das tert-Butyl-Carbeniumion in Zeolith Ferrierit zu identifizieren (siehe Bild). Dieser Komplex wird bei Temperaturen über 120 K stabiler als die tert-Butoxid- oder Isobutoxidstrukturen.

    25. Probing the Mechanism of the Palladium-Catalyzed Addition of Organoboronic Acids to Allenes in the Presence of AcOH by ESI-FTMS (pages 4849–4852)

      Rong Qian, Hao Guo, Yuanxi Liao, Yinlong Guo and Shengming Ma

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200463101

      Thumbnail image of graphical abstract

      Drei Schlüsselintermediate der palladiumkatalysierten Reaktion von Allenen mit Organoboronsäuren in Gegenwart von AcOH wurden durch hochauflösende ESI-FT-Massenspektrometrie charakterisiert (siehe Bild). Der Nachweis dieser Spezies wirft Licht auf den Reaktionsmechanismus.

    26. Dimethyl Carbonate in the Supercages of NaY Zeolite: The Role of Local Fields in Promoting Methylation and Carboxymethylation Activity (pages 4852–4855)

      Francesca Bonino, Alessandro Damin, Silvia Bordiga, Maurizio Selva, Pietro Tundo and Adriano Zecchina

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500110

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einblicke in die katalytische Aktivität von NaY-Zeolithen bei Methylierungen und Carboxymethylierungen mit Dimethylcarbonat liefert eine Kombination von schwingungsspektroskopischen und DFT-Methoden. Die elektrischen Felder in den räumlich beschränkten Hohlräumen der Superkäfige sind der Grund für die erhöhte Aktivität und Selektivität (siehe Bild).

    27. CO Oxidation Catalyzed by Supported Gold: Cooperation between Gold and Nanocrystalline Rare-Earth Supports Forms Reactive Surface Superoxide and Peroxide Species (pages 4856–4859)

      Javier Guzman, Silvio Carrettin, Juan C. Fierro-Gonzalez, Yalin Hao, Bruce C. Gates and Avelino Corma

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500659

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nützliche Defekte: Reaktive η1-Superoxid- und Peroxidspezies bilden sich an Einelektronendefektstellen der Grenzfläche zwischen Goldnanoclustern und nanokristallinem CeO2−x. Diese Intermediate oxidieren auf Gold adsorbiertes CO zu CO2. Die reaktiven Sauerstoffspezies entstehen auf nanokristallinem CeO2−x (siehe Bild), nicht jedoch auf normalem CeO2, und ihre Bildung wird durch das Gold verstärkt.

    28. Polyethylenimine-Grafted Multiwalled Carbon Nanotubes for Secure Noncovalent Immobilization and Efficient Delivery of DNA (pages 4860–4863)

      Ye Liu, De-Cheng Wu, Wei-De Zhang, Xuan Jiang, Chao-Bin He, Tai Shung Chung, Suat Hong Goh and Kam W. Leong

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500042

      Thumbnail image of graphical abstract

      DNA trifft auf die Wand: DNA wird sicher auf der Oberfläche von mehrwandigen Kohlenstoffnanoröhren durch elektrostatische Wechselwirkungen mit gepfropftem Polyethylenimin (PEI) immobilisiert (siehe Bild). Die DNA tragenden Polyethylenimin-gepfropften mehrwandigen Kohlenstoffnanoröhren zeigen eine Transfektionseffizienz bei der DNA-Freisetzung ähnlich der von PEI oder sogar mehrere Male größer als diese.

    29. Diversity Oriented One-Pot Synthesis of Complex Macrocycles: Very Large Steroid–Peptoid Hybrids from Multiple Multicomponent Reactions Including Bifunctional Building Blocks (pages 4863–4868)

      Ludger A. Wessjohann, Brunhilde Voigt and Daniel G. Rivera

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500019

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sechzehn auf einen Streich: Bis zu 54-gliedrige Makrocylen (z. B. der 46-gliedrige, im Bild gezeigte Ring) entstehen im Eintopfverfahren aus 12 Bausteinen unter Knüpfung von bis zu 16 neuen Bindungen durch die geschickte Kombination difunktioneller Bausteine mit Multikomponentenreaktionen. Die Riesenringe ohne repetitive Elemente sind damit eine ideale Grundlage für die schnelle Synthese von Bibliotheken chiraler Wirtmoleküle.

    30. Switching of Directions of Bioelectrocatalytic Currents and Photocurrents at Electrode Surfaces by Using Hydrophobic Magnetic Nanoparticles (pages 4869–4872)

      Eugenii Katz and Itamar Willner

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501126

      Thumbnail image of graphical abstract

      Magnetischer Schalter: Die Richtung von bioelektrokatalytischen Strömen und Photoströmen lässt sich reversibel über die Anziehung/Abstoßung hydrophober magnetischer Nanopartikel hin zu und weg von der Elektrodenoberfläche in einem zweiphasigen Wasser/Toluol-System schalten (siehe Bild; Fc=Decamethylferrocen; MP=Mikroperoxidase-11; GOx=Glucose-Oxidase).

    31. Temperature-Induced Inversion of Nanoparticle-Stabilized Emulsions (pages 4873–4876)

      Bernard P. Binks, Ryo Murakami, Steven P. Armes and Syuji Fujii

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501073

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Benetzer-Wechsel: Der Einfluss der Temperatur T auf die Position eines sterisch stabilisierten Polystyrol-Latexpartikels, das an einer Öl-Wasser-Grenzfläche adsorbiert ist, wurde untersucht. Durch solche Partikelmonoschichten stabilisierte Emulsionen sind bei niedriger Temperatur Öl-in-Wasser-, bei hoher Wasser-in-Öl-Emulsionen (siehe Schema). Die Ergebnisse sind auch in Einklang mit der vorhergesagten Änderung der Benetzbarkeit der Partikel in Emulsionen.

    32. The Co Ligand Field: A Key Parameter in Photomagnetic CoFe Prussian Blue Derivatives (pages 4876–4879)

      Virginie Escax, Guillaume Champion, Marie-Anne Arrio, Michele Zacchigna, Christophe Cartier dit Moulin and Anne Bleuzen

      Article first published online: 29 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500647

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unerwartet klein: Der Kristallfeldparameter von CoII in CoFe-Preußisch-Blau-Analoga ist kleiner als bei irgendeiner anderen oktaedrischen CoII(High-Spin)-Moleküleinheit, und er scheint vorrangig durch die Geometrie des Co-Koordinationspolyeders bestimmt zu sein, die eher durch schwache und starke kooperative Wechselwirkungen in der dreidimensionalen Struktur als durch die chemischen Eigenschaften der Liganden vorgegeben ist (siehe Bild).

    33. Circular Dichroism Spectroscopy of Folding in a Protein Monolayer (pages 4879–4882)

      Neil Keegan, Nicholas G. Wright and Jeremy H. Lakey

      Article first published online: 18 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462977

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dünn, doch nicht unsichtbar: Die Einzelschichten aus Proteinen, die man für Screening-Arrays und Nanostrukturen benötigt, können mit Standard-UV-Circulardichroismus-Methoden untersucht werden (siehe Bild: P-Domäne von Colicin N auf einer Au-Oberfläche). Auf diese Art lässt sich die konformative Integrität immobilisierter Proteine unter wässrigen Bedingungen messen, wie es bisher nur bei den löslichen Analoga möglich war.

    34. Transfer of Chirality from (−)-Sparteine Zinc(II) (Meth)acrylate Complexes to the Main Chains of Their (Meth)acrylate Polymer Derivatives (pages 4882–4886)

      Satyasankar Jana and David C. Sherrington

      Article first published online: 1 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501308

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chirale Kette: Die Copolymerisation von (−)-Spartein-zink(II)-dimethacrylat oder -diacrylat mit Styrol- oder 2-Vinylnaphthalin-Monomeren führt nach dem Entfernen der Zinkspartein-Template zu Methacrylsäure- bzw. Acrylsäure-Copolymeren, deren optische Drehung durch die Konfigurationen der Kohlenstoffstereozentren im Polymerrückgrat bestimmt wird (siehe Bild; R=H, Me; Ar=Styryl, 2-Vinylnaphthyl).

    35. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 30/2005 (page 4891)

      Article first published online: 18 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590103

SEARCH

SEARCH BY CITATION