Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 117 Issue 34

August 26, 2005

Volume 117, Issue 34

Pages 5483–5669

    1. Titelbild: A Microfabricated Gas–Liquid Segmented Flow Reactor for High-Temperature Synthesis: The Case of CdSe Quantum Dots (Angew. Chem. 34/2005) (page 5483)

      Brian K. H. Yen, Axel Günther, Martin A. Schmidt, Klavs F. Jensen and Moungi G. Bawendi

      Article first published online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590113

      Der Zweiphasenfluss eines Gas-flüssig-segmentierten Flussreaktors mit mehreren Temperaturzonen ermöglicht sowohl das schnelle Mischen von Reagentien als auch enge Verweilzeitverteilungen. Das Reaktordesign erlaubt die Herstellung kolloidaler CdSe-Quantenpunkte mit hervorragenden Größenverteilungen bei hoher Temperatur. Dies schildern K. F. Jensen, M. G. Bawendi et al. in ihrer Zuschrift auf S. 5583 ff. (Die Autoren danken Jane Rempel für die Hilfe bei der Erstellung des Titelbilds.)

    2. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 34/2005 (pages 5486–5495)

      Article first published online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590114

    3. Fachtagung medizinische Chemie in Wien (pages 5498–5500)

      Rainer E. Martin, Peter Mohr, Wylie Palmer and Henri Stalder

      Article first published online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502439

    4. Moleküle mit sehr kleiner HOMO-LUMO-Energielücke (pages 5504–5507)

      Dmitrii F. Perepichka and Martin R. Bryce

      Article first published online: 20 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500413

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fast lückenlos: Kürzlich wurden kleine organische Moleküle mit HOMO-LUMO-Energielücken unter 0.5 eV synthetisiert, indem ein konjugiertes System erweitert und eine Donor- kovalent mit einer Acceptor-Einheit verknüpft wurde (siehe Bild). Diese Verbindungen zeigen thermisch angeregten Elektronentransfer (in Lösung) und metallische Leitfähigkeit (als Festkörper).

    5. Wasserstoffbrückenmotive in der Fullerenchemie (pages 5508–5516)

      Luis Sánchez, Nazario Martín and Dirk M. Guldi

      Article first published online: 5 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500321

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die supramolekulare Chemie ebnet den Weg für die Verwendung von C60 als einzigartige photo- und elektroaktive Funktionseinheit. Netzwerke aus Wasserstoffbrücken stellen im Nanometermaßstab den hohen Ordnungsgrad sicher, der für die Anwendung der resultierenden, nichtkovalent gebundenen Ensembles in molekularen Materialien oder in der supramolekularen Katalyse entscheidend ist (siehe Schema; eT=Elektronenübertragung, ET=Energieübertragung).

    6. Atropselektive Synthese axial-chiraler Biaryle (pages 5518–5563)

      Gerhard Bringmann, Anne J. Price Mortimer, Paul A. Keller, Mary J. Gresser, James Garner and Matthias Breuning

      Article first published online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462661

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nicht nur die klassischen, atropselektiven Biarylkupplungen führen zu stereochemisch reinen axial-chiralen Biarylen, sondern auch neuartige, hochgradig originelle Strategien (siehe Schema). Nach einer Diskussion der strukturellen Voraussetzungen für Axialchiralität werden die erfolgreichsten und innovativsten Ansätze vorgestellt.

    7. Reversible Expansion and Contraction of a 1,2-Diborylated Ferrocene Dimer Promoted by Redox Chemistry and Nucleophile Binding (pages 5564–5569)

      Krishnan Venkatasubbaiah, Lev N. Zakharov, W. Scott Kassel, Arnold L. Rheingold and Frieder Jäkle

      Article first published online: 12 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502148

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Bs im Zentrum: Aus PhBCl2 und 1,1′-Bis(trimethylstannyl)ferrocen entstand das erste 1,2-diborylierte Ferrocen (siehe Struktur). Konformationsänderungen werden bei dieser äußerst starren Verbindung entweder durch Redoxchemie oder durch das Binden von Nucleophilen ausgelöst, was den Komplex zu einem interessanten Kandidaten für das Design neuartiger molekularer Maschinen macht.

    8. Total Synthesis of Spongistatin 1: A Synthetic Strategy Exploiting Its Latent Pseudo-Symmetry (pages 5569–5574)

      Matthew Ball, Matthew J. Gaunt, David F. Hook, Alan S. Jessiman, Shigeru Kawahara, Paolo Orsini, Alessandra Scolaro, Adam C. Talbot, Huw R. Tanner, Shigeo Yamanoi and Steven V. Ley

      Article first published online: 1 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502008

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die komplizierte Struktur und die starke wachstumshemmende Wirkung gegen viele humane Krebszelllinien haben Spongistatin 1 (1) zu einer interessanten Zielverbindung gemacht. Die hier vorgestellte enantioselektive Totalsynthese beruht auf der Pseudosymmetrie (- - - - - =Pseudo-C2-Achse) innerhalb des ABCD-Bis(spiroketal)fragments (rote Teilstruktur).

    9. Extension of the Applicable Range of Fluorescein: A Fluorescein-Based Probe for Western Blot Analysis (pages 5575–5577)

      Mako Kamiya, Yasuteru Urano, Nobuyoshi Ebata, Masami Yamamoto, Jyunichi Kosuge and Tetsuo Nagano

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501542

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der neue Westernstar: Eine sehr empfindliche Fluoreszenzsonde für die alkalische Phosphatase (ALP) wurde ausgehend von einem Fluoresceinderivat entwickelt und erwies sich als geeignet für den Einsatz in der Westernblot-Analyse. Die Sonde 1 fluoresziert nicht, wird aber in Gegenwart von ALP zum grün fluoreszierenden Derivat 2 hydrolysiert und könnte gemeinsam mit anderen Sonden zur Vielfarbenmarkierung genutzt werden.

    10. Small-Molecule-Induced Folding of a Synthetic Polymer (pages 5577–5583)

      Suhrit Ghosh and S. Ramakrishnan

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501448

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hochgestapelt: Die Faltung eines Polyimids mit Pyromellitsäurediimid-Einheiten, die durch Hexaoxyethylensegmente verknüpft sind, lässt sich mithilfe kooperativer Zweipunktwechselwirkungen mit einem Faltungsagens auslösen (siehe Schema). Die Ammonium-Einheit des Faltungsagens wird von den Oxyethylen-Spacer komplexiert, was die Bildung von Charge-Transfer-Komplexen zwischen den aromatischen Einheiten der beiden Komponenten sehr erleichtert.

    11. A Microfabricated Gas–Liquid Segmented Flow Reactor for High-Temperature Synthesis: The Case of CdSe Quantum Dots (pages 5583–5587)

      Brian K. H. Yen, Axel Günther, Martin A. Schmidt, Klavs F. Jensen and Moungi G. Bawendi

      Article first published online: 20 JUN 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500792

      Thumbnail image of graphical abstract

      Monodisperse CdSe-Quantenpunkte (QDs) mit ausgezeichneten optischen Eigenschaften sind mit einem Gas-flüssig-segmentierten Fluss-Mikroreaktor erhältlich, der mehrere Temperaturzonen aufweist (siehe Bild; rot=beheizte, blau=gekühlte Quenching-Zone). Das bessere Mischen und die engen Verweilzeitverteilungen des segmentierten Flusses liefern QDs, die denen aus Einphasenoperationen überlegen sind.

    12. In Vivo Optical Imaging of Amyloid Aggregates in Brain: Design of Fluorescent Markers (pages 5588–5592)

      Evgueni E. Nesterov, Jesse Skoch, Bradley T. Hyman, William E. Klunk, Brian J. Bacskai and Timothy M. Swager

      Article first published online: 1 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500845

      Thumbnail image of graphical abstract

      Routinediagnosen und Studien zur Alzheimer-Krankheit könnten von der nichtinvasiven optischen Abbildung von β-Amyloid-Plaques im Gehirn profitieren. Eine rationale Designstrategie für In-vivo-Imaging-Substanzen, die ins Gehirn eindringen und selektiv Amyloid-Plaques markieren, wird ebenso vorgestellt wie die Eigenschaften einer vielversprechenden Biomarker-Leitstruktur.

    13. Label-Free Electronic Detection of Thrombin in Blood Serum by Using an Aptamer-Based Sensor (pages 5592–5595)

      Yi Xiao, Arica A. Lubin, Alan J. Heeger and Kevin W. Plaxco

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500989

      Thumbnail image of graphical abstract

      Blau, Gold und DNA: Ein mit Methylenblau (MB) markiertes, Thrombin-bindendes DNA-Aptamer auf einer Goldoberfläche erfährt bei der Substratbindung eine ausgeprägte Konformationsänderung (siehe schematische Darstellung; eT: Elektronentransfer). Dieser Faltungsvorgang hat eine große, einfach zu messende Änderung im Redoxstrom zur Folge und ermöglicht so den elektrochemischen Nachweis von Thrombin im Blutserum.

    14. Paramagnetic Platinum–Rhodium Octamers Bridged by Halogen Ions To Afford a Quasi-1D System (pages 5595–5600)

      Kazuhiro Uemura, Kôichi Fukui, Hiroyuki Nishikawa, Saiko Arai, Kazuko Matsumoto and Hiroki Oshio

      Article first published online: 25 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501049

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf Draht: Ein neuer Typ von 1D-Kette, [-Pt-Rh-Pt4-Rh-Pt-Cl-]n, aus dimeren Pt-Pt- und Pt-Rh-Komplexen, die durch Metall-Metall-Bindungen verknüpft sind, wurde synthetisiert (siehe Struktur). Diese Kette aus gemischtvalenten Metallen (PtII/PtIII und RhII/RhIII) enthält ein ungepaartes Elektron in jedem octameren Segment, was einzigartige elektrische und magnetische Eigenschaften zur Folge hat.

    15. A DNA–Protein Nanoengine for “On-Demand” Release and Precise Delivery of Molecules (pages 5600–5603)

      Razvan Nutiu and Yingfu Li

      Article first published online: 25 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501214

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein DNA-Aptamer (grün im Schema), ein Antisense-DNA-Strang (violett) und ein Enzym (blau) bilden einen Nanomotor, der auf ein kleines Eingabe-Molekül (rot) reagiert und eine Ausgabe-DNA freisetzt. Die Eingabe startet den ersten Hub des Nanomotors, die Wirkung des Enzyms den zweiten. Die gemeinsame Erforschung aller Komponenten könnte zu Bionanofunktionseinheiten führen, die eine biologische Fehlfunktion entdecken und eine Reparatur starten.

    16. On the Importance of Leaving Group Ability in Reactions of Ammonium, Oxonium, Phosphonium, and Sulfonium Ylides (pages 5604–5607)

      Varinder K. Aggarwal, Jeremy N. Harvey and Raphaël Robiette

      Article first published online: 1 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501526

      Thumbnail image of graphical abstract

      Was lenkt die Reaktivität von Yliden? Theoretische Studien zeigen, dass der Verlauf der im Schema gezeigten Reaktionen hauptsächlich vom Austrittsvermögen der Onium-Abgangsgruppen bestimmt wird. Dieses nimmt aus sowohl kinetischen wie auch thermochemischen Gründen in der Reihe O>S>N>P ab. Die Ergebnisse bestätigen experimentelle Befunde und erklären, warum nur wenige Beispiele für solche Reaktionen mit Phosphor-yliden existieren.

    17. Cu2+-Mediated Dehydrogenative Coupling and Hydroxylation of an N-Heterocyclic Ligand: From Generation of a New Tetratopic Ligand to the Designed Assembly of Three-Dimensional Copper(I) Coordination Polymers (pages 5607–5611)

      Sheng Hu, Jing-Cai Chen, Ming-Liang Tong, Bo Wang, Yun-Xin Yan and Stuart R. Batten

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501753

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Hydrothermalreaktion von 1,3-Di(4-pyridyl)propan mit frisch hergestelltem Cu(OH)2 in Gegenwart von 1,4-Cyclohexandicarbonsäure und verdünnter HCl ergibt einen neuartigen tetratopen Liganden (chtpy) und eine Familie interessanter Koordinationsnetzwerke in situ (siehe Schema). Die topologische Diversifikation der CuI-chtpy-Netze kann einfach gesteuert werden, indem das molare Verhältnis der Ausgangsmaterialien verändert wird.

    18. Mimicking the Function of Eggshell Matrix Proteins: The Role of Multiplets of Charged Amino Acid Residues and Self-Assembly of Peptides in Biomineralization (pages 5612–5615)

      Parayil Kumaran Ajikumar, Subramanian Vivekanandan, Rajamani Lakshminarayanan, Seetharama D. S. Jois, R. Manjunatha Kini and Suresh Valiyaveettil

      Article first published online: 1 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500261

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vorbild Eierschale: Mithilfe von Designer-Peptiden lassen sich die Struktur-Aktivitäts-Beziehungen von Eierschalen-Matrixproteinen entschlüsseln. Die Anordnung von Dubletts aus geladenen Aminosäureresten im Peptid und dessen Selbstorganisationscharakteristika spielen eine zentrale Rolle bei der biomimetischen Zusammenlagerung von polykristallinen Calcitkristallaggregaten (siehe Bild) nach dem Vorbild des durch das Eierschalen-Matrixprotein Ansocalcin ausgelösten Prozesses.

    19. Label-Free Detection of Protein–Protein Interactions on Biochips (pages 5616–5619)

      Woon-Seok Yeo, Dal-Hee Min, Robert W. Hsieh, Geoffrey L. Greene and Milan Mrksich

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501363

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kein Mittler nötig: Die Kombination aus MALDI-TOF-Massenspektrometrie und selbstorganisierten Monoschichten auf Gold (SAMDI) bietet eine neue Methode zum Nachweis von Protein-Ligand- (gezeigt) und Protein-Protein-Wechselwirkungen. Proteine und Proteinkomplexe werden selektiv an Biochips gebunden und danach direkt mithilfe von MALDI-TOF-MS analysiert, ohne dass Marker benötigt werden.

    20. Das “nichtkoordinierende” Anion Tf2N, koordiniert an Yb2+: ein strukturell charakterisierter Tf2N-Komplex aus der ionischen Flüssigkeit [mppyr][Tf2N] (pages 5621–5624)

      Anja-Verena Mudring, Arash Babai, Sven Arenz and Ralf Giernoth

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501297

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kein Unschuldslamm: Der erste anionische Tf2N-Komplex, [Yb(Tf2N)4]2−, wurde in der ionischen Flüssigkeit [mppyr][Tf2N] hergestellt (siehe Molekülstruktur; blau: N, gelb: S, grau: C, grün: F, orange: Yb, rot: O). Durch Koordinierung des als nichtkoordinierend („unschuldig“) geltenden Tf2N könnten Reaktionen in ionischen Lösungsmitteln entscheidend beeinflusst werden. mppyr=1-Methyl-1-propyl-pyrrolidinium, Tf=Trifluormethansulfonyl.

    21. Hierarchisch strukturierter Kohlenstoff: Immobilisierung von Kohlenstoffnanofasern auf der Oberfläche und im Innern modifizierter Aktivkohle (pages 5624–5628)

      Dang Sheng Su, Xiaowei Chen, Gisela Weinberg, Achim Klein-Hofmann, Olaf Timpe, Sharifah Bee Abd. Hamid and Robert Schlögl

      Article first published online: 25 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500685

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch chemische Gasphasenabscheidung von Ethen wurden Kohlenstoffnanofasern (CNFs) auf der Oberfläche oder im Innern von Aktivkohle immobilisiert (siehe Bild). Experimente zeigen, dass diese Form der Nanostrukturierung neuartige Adsorptionsstellen auf der Oberfläche der Aktivkohle bereitstellt.

    22. Festkörperstruktur und enantioselektive Reaktionen eines 1-thiosubstituierten Propargyllithium-(−)-Spartein-Komplexes (pages 5629–5632)

      Ralf Otte, Roland Fröhlich, Birgit Wibbeling and Dieter Hoppe

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501142

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als wertvolle Hilfsmittel in der enantioselektiven Synthese haben sich chirale Organolithium-(−)-Spartein-Komplexe erwiesen. Die (−)-Spartein-vermittelte Lithiierung des 1-Thiocarbamats 1 (Cb=CONiPr2) ergibt den enantiomeren- und diastereomerenreinen Lithium-(−)-Spartein-Komplex 2. Seine Festkörperstruktur und Anwendung in der asymmetrischen Synthese hoch enantiomerenangereicherter 1-Thioallene (3) werden untersucht.

    23. Dimerization of a Cyclo-1σ4,3σ2,4σ2-Triphosphapentadienyl Radical: Evidence for Phosphorus–Phosphorus Odd-Electron Bonds (pages 5633–5636)

      Tsuyoshi Kato, Heinz Gornitzka, Wolfgang W. Schoeller, Antoine Baceiredo and Guy Bertrand

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501369

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nichts Halbes und nichts Ganzes! Ausgehend von der Resonanzstruktur A des Titelradikals ist die Dimerisierung eine [π22]-Reaktion unter Bildung von zwei Interring-P-P-Einfachbindungen, während die Resonanzstruktur B nur ein ungepaartes Elektron von jeder Radikaleinheit zur Verfügung stellt, was zu zwei Interring-P-P-Einelektronenbindungen führt. Entsprechend ist das isolierte Dimer durch „kurze“ P-P-Halbbindungen gekennzeichnet.

    24. Alzheimer's Disease Related Copper(II)- β-Amyloid Peptide Exhibits Phenol Monooxygenase and Catechol Oxidase Activities (pages 5637–5640)

      Giordano F. Z. da Silva and Li-June Ming

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501013

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grauzone in den grauen Zellen: Der CuII-Komplex eines verkürzten β-Amyloids, CuAβ1–20, beschleunigt die Oxidation von Brenzcatechin und die Hydroxylierung und Oxidation von Phenol (siehe Bild) drastisch (Faktor 105–106). Die Cu-O-Chemie von CuAβ könnte zu einem gründlicheren Verständnis der chemischen Wirkung in den Gehirnen von Alzheimer-Patienten und zu möglichen Behandlungsstrategien für diese Erkrankung beitragen.

    25. Electrografting of Poly(ethylene glycol) Acrylate: A One-Step Strategy for the Synthesis of Protein-Repellent Surfaces (pages 5641–5645)

      Sabine Gabriel, Peter Dubruel, Etienne Schacht, Alain M. Jonas, Bernard Gilbert, Robert Jérôme and Christine Jérôme

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500639

      Thumbnail image of graphical abstract

      Haftung garantiert: Die Elektropfropfpolymerisation von Poly(ethylenglycol)(PEG)-Molekülen mit endständiger Acrylat-Einheit ist eine wichtige Technik zum Auftragen einer haftenden, hydrophilen Beschichtung auf ein elektrisch leitendes Substrat in einem Schritt (siehe Bild). Diese Methode eignet sich besonders gut für die Herstellung neuer proteinabweisender Oberflächen.

    26. Formation of an Unsymmetrical Dinuclear Ruthenium Complex with μ-H, μ-OH, and μ-κ2-CO2 Bridges and Multiple Reactive Sites (pages 5645–5649)

      Yasuhiro Arikawa, Shuichi Nagae, Jun-ichi Morishita, Katsuma Hiraki and Masayoshi Onishi

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501335

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein unverwüstlicher Hydridligand: Die asymmetrische Ruthenium-Zweikernspezies 1 mit drei unterschiedlichen Brückenliganden reagiert unter Ligandenaustausch, wird von protischen Säuren dehydratisiert oder decarboxyliert unter oxidativer Addition. Einzig der verbrückende Hydridligand bleibt bei all diesen Reaktionen erhalten.

    27. Highly Sensitive MRI Chemical Exchange Saturation Transfer Agents Using Liposomes (pages 5649–5651)

      Silvio Aime, Daniela Delli Castelli and Enzo Terreno

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501473

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch Einschluss eines paramagnetischen Verschiebungsreagens (SR) für Wasserprotonen in Liposomen wird die Empfindlichkeit von CEST-Agentien (CEST: chemical exchange saturation transfer) erheblich verbessert. Die chemische Verschiebung von Wasser in den Liposomen gegenüber der von freiem Wasser hängt von der Natur und der Konzentration des Verschiebungsreagens und von der Permeabilität der Liposomenmembran ab (siehe Bild; Ln=Lanthanoidion).

    28. Enantioselective α-Arylation of Cyclohexanones with Diaryl Iodonium Salts: Application to the Synthesis of (−)-Epibatidine (pages 5652–5655)

      Varinder K. Aggarwal and Berit Olofsson

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501745

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abgekürzt: Die direkte asymmetrische α-Arylierung von prochiralen Ketonen gelang mit Lithiumamid-Basen und Diaryliodoniumsalzen. Die Methode wurde in einer kurzen Totalsynthese des Alkaloids (−)-Epibatidin angewendet (siehe Schema).

    29. Highly Efficient NaNO2-Catalyzed Destruction of Trichlorophenol Using Molecular Oxygen (pages 5656–5659)

      Xinmiao Liang, Dongmei Fu, Renhua Liu, Qing Zhang, Tony Y. Zhang and Xinquan Hu

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501470

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reinigungsteam: NaNO2, eine einfache, billige und biologisch abbaubare anorganische Verbindung, aktiviert als Katalysator molekularen Sauerstoff für die Zersetzung von polychlorierten Phenolen. Das NaNO2/O2-System oxidiert mit hoher Umsatzgeschwindigkeit das abbauresistente Trichlorphenol zu CO2 und/oder CO sowie einer kleinen Fraktion biologisch abbaubarer organischer Produkte (siehe Ionenchromatogramm).

    30. Asymmetric Photocycloaddition in Solution of a Chiral Crystallized Naphthamide (pages 5659–5662)

      Masami Sakamoto, Atsushi Unosawa, Shuichiro Kobaru, Ayako Saito, Takashi Mino and Tsutomu Fujita

      Article first published online: 29 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501156

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eingefrorene Chiralität: Das achirale Naphthamid 1 kristallisiert als chirales 1*, dessen chirale Molekülkonformation erhalten bleibt („eingefroren“), wenn die Kristalle in kaltem THF gelöst werden. Bei der asymmetrischen Photocycloaddition von 1* an 9-Cyananthracen (9-CNAN) in Lösung entsteht hoch enantioselektiv das Cycloaddukt 2.

    31. Direct Mannich and Nitro-Mannich Reactions with Non-Activated Imines: AgOTf-Catalyzed Addition of Pronucleophiles to ortho-Alkynylaryl Aldimines Leading to 1,2-Dihydroisoquinolines (pages 5662–5664)

      Naoki Asao, Salprima Yudha S., Tsutomu Nogami and Yoshinori Yamamoto

      Article first published online: 26 JUL 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500795

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielfältige 1,2-Dihydroisochinolin-Derivate 3 wurden durch die AgOTf-katalysierte Reaktion von ortho-Alkinylarylaldiminen 1 mit verschiedenen Pronucleophilen 2 in guten Ausbeuten erhalten (siehe Schema). Bei der Umsetzung von 1 mit einer stöchiometrischen Menge AgOTf und der Protonierung mit TfOH entstand 4. Demnach sollte die gezeigte direkte Addition über eine Isochinolinium-Zwischenstufe verlaufen. Tf=Trifluormethansulfonyl.

    32. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 34/2005 (page 5669)

      Article first published online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590115

SEARCH

SEARCH BY CITATION