Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 117 Issue 37

September 19, 2005

Volume 117, Issue 37

Pages 6055–6239

    1. Titelbild: A Template-Based Electrochemical Method for the Synthesis of Multisegmented Metallic Nanotubes (Angew. Chem. 37/2005) (page 6055)

      Woo Lee, Roland Scholz, Kornelius Nielsch and Ulrich Gösele

      Version of Record online: 14 SEP 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590122

      Gleichmäßige Anordnungen von Metallnanoröhren … werden mit einer neu entwickelten elektrochemischen Methode erhalten. In ihrer Zuschrift auf S. 6204 ff. berichten W. Lee et al. über die Synthese mehrfach segmentierter Metallnanoröhren mit bimetallischer Schichtung entlang der Röhrenachse. Ihr Ansatz beruht auf der bevorzugten elektrochemischen Abscheidung eines Metalls längs der Porenwände von Aluminiumoxid-Membranen in Gegenwart von Metallnanopartikeln auf den Porenwänden.

    2. You have free access to this content
    3. Ubiquitin in Fox Chase (Nobel-Vortrag) (pages 6076–6081)

      Irwin Rose

      Version of Record online: 5 SEP 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500995

      Der Proteinabbau ist ein genaustens gesteuerter Prozess, bei dem das Eiweißmolekül Ubiquitin eine entscheidende Rolle spielt, indem es an Proteine bindet und sie für ihren Abbau markiert. Die zellulären Mechanismen dieses Vorgangs sind heute dank der Arbeiten der Chemienobelpreisträger 2004, Irwin Rose, Avram Hershko und Aaron Ciechanover (Fotos, von links), weitgehend bekannt. In ihren Nobelvorträgen berichten die Laureaten aus erster Hand.

    4. Das Ubiquitinsystem im Proteinabbau und einige seiner Aufgaben bei der Steuerung des Zellteilungszyklus (Nobel-Vortrag) (pages 6082–6094)

      Avram Hershko

      Version of Record online: 5 SEP 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501724

      Der Proteinabbau ist ein genaustens gesteuerter Prozess, bei dem das Eiweißmolekül Ubiquitin eine entscheidende Rolle spielt, indem es an Proteine bindet und sie für ihren Abbau markiert. Die zellulären Mechanismen dieses Vorgangs sind heute dank der Arbeiten der Chemienobelpreisträger 2004, Irwin Rose, Avram Hershko und Aaron Ciechanover (Fotos, von links), weitgehend bekannt. In ihren Nobelvorträgen berichten die Laureaten aus erster Hand.

    5. Intrazellulärer Proteinabbau: von einer ungenauen Vorstellung vom Lysosom und Ubiquitin-Proteasom- System bis hin zu menschlichen Krankheiten und zum Wirkstoff-Targeting (Nobel-Vortrag) (pages 6095–6119)

      Aaron Ciechanover

      Version of Record online: 5 SEP 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501428

      Der Proteinabbau ist ein genaustens gesteuerter Prozess, bei dem das Eiweißmolekül Ubiquitin eine entscheidende Rolle spielt, indem es an Proteine bindet und sie für ihren Abbau markiert. Die zellulären Mechanismen dieses Vorgangs sind heute dank der Arbeiten der Chemienobelpreisträger 2004, Irwin Rose, Avram Hershko und Aaron Ciechanover (Fotos, von links), weitgehend bekannt. In ihren Nobelvorträgen berichten die Laureaten aus erster Hand.

    6. Cubanartiges Li4H4 und Li3H3Li(OH) – stabilisiert in molekularen Addukten mit Alanen (pages 6122–6126)

      Michael Veith, Peter König, Andreas Rammo and Volker Huch

      Version of Record online: 31 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501864

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie ein Würfel ist eine Li4H4-Einheit gebaut, die durch drei Bis(amino)alan-Einheiten koordiniert wird; die entsprechende Verbindung konnte in molekularer Form isoliert und röntgenographisch charakterisiert werden (siehe Molekülstruktur; pink Li, blau N, grau Al, weiß H, gelb Si). Bei der Umsetzung dieses Moleküls mit einer äquimolaren Menge Wasser reagiert nur eines der hydridischen Wasserstoffatome zum Hydrolyseprodukt Li4H3(OH)[HAl{N(SiMe3)2}2]3.

    7. Titan-katalysierte intermolekulare Hydroaminierung von Vinylarenen (pages 6126–6128)

      Ludwig T. Kaspar, Benjamin Fingerhut and Lutz Ackermann

      Version of Record online: 12 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501423

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit der Lewis-Säure TiCl4 gelingt die intermolekulare Hydroaminierung von Vinylarenen (siehe Schema). Die Hydroaminierungsprodukte lagern sich anschließend zum Teil zu ortho-alkylierten Verbindungen um. Der Katalysator toleriert unterschiedliche funktionelle Gruppen (R′=CF3, Cl, CN, F, Br) und liefert die Produkte in guter Ausbeute. Diese Methode ermöglichte auch die Synthese eines Tetrahydroisochinolins.

    8. Ursache der hohen Aktivität von Grubbs-Katalysatoren der zweiten Generation (pages 6129–6132)

      Bernd F. Straub

      Version of Record online: 11 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501114

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grünes Licht für die Alkenmetathese: Entscheidend für die außergewöhnliche Alkenmetatheseaktivität der Grubbs-Katalysatoren zweiter Generation ist die elektronische und sterische Stabilisierung der aktiven Carbenkonformation (siehe Schema). Diese wird durch einen starken σ-Donorliganden L begünstigt.

    9. Ge2 Trapped by Triple Bonds between Two Metal Centers: The Germylidyne Complexes trans,trans-[Cl(depe)2M[TRIPLE BOND]Ge[BOND]Ge[TRIPLE BOND]M(depe)2Cl] (M=Mo, W) and Bonding Analyses of the M[TRIPLE BOND]Ge[BOND]Ge[TRIPLE BOND]M Chain (pages 6133–6139)

      Alexander C. Filippou, Gregor Schnakenburg, Athanassios I. Philippopoulos and Nils Weidemann

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501968

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausgerichtet: Bei der Thermolyse der Germylidinkomplexe trans-[Cl(depe)2M[TRIPLE BOND]Ge(η1-Cp*)] (M=Mo, W; depe= Et2PCH2CH2PEt2, Cp*=C5Me5) entstehen unter Spaltung der Ge-Cp*-Bindung die ersten Verbindungen, in denen eine Ge2-Einheit zwischen zwei Übergangsmetallzentren über Dreifachbindungen fixiert ist (1). Nach quantenchemischen Analysen sind die M-Ge-Dreifachbindungen in der linearen Kette M[TRIPLE BOND]Ge[BOND]Ge[TRIPLE BOND]M schwach konjugiert.

    10. Towards a Fully Synthetic Carbohydrate-Based Anticancer Vaccine: Synthesis and Immunological Evaluation of a Lipidated Glycopeptide Containing the Tumor-Associated Tn Antigen (pages 6139–6142)

      Therese Buskas, Sampat Ingale and Geert-Jan Boons

      Version of Record online: 18 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501818

      Thumbnail image of graphical abstract

      Medizin mit einem Löffel Zucker: Der vollsynthetische Impfstoff 1 auf Kohlenhydratbasis mit einem tumorassoziierten Tn-Antigen, einem Peptid-T-Epitop und einem Lipopeptid ist potenziell gegen Krebs wirksam. Durch Umhüllen des Glycolipopeptids in Liposomen erhielt man eine Formulierung, die in Mäusen eine T-Zellen-abhängige Antikörperreaktion hervorrief.

    11. Synthesis, Anion-Binding Properties, and In Vitro Anticancer Activity of Prodigiosin Analogues (pages 6143–6146)

      Jonathan L. Sessler, Leah R. Eller, Won-Seob Cho, Sergios Nicolaou, Apolonio Aguilar, Jeong Tae Lee, Vincent M. Lynch and Darren J. Magda

      Version of Record online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501740

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelt wirksam: Das Erkennen des Chloridions und der H+/Cl-Ionentransport („symport“) durch die Membran könnten die biologische Wirkung von Prodigiosin gegen Tumoren erklären, wie aus Modellstudien unter Beteiligung pyrrolbasierter Anionenrezeptoren folgt, die als Mimetika der Schlüsselelemente dieses natürlichen Pigments entworfen wurden (siehe Bild).

    12. Synthesis of Imides, N-Acyl Vinylogous Carbamates and Ureas, and Nitriles by Oxidation of Amides and Amines with Dess–Martin Periodinane (pages 6146–6151)

      K. C. Nicolaou and Casey J. N. Mathison

      Version of Record online: 26 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501853

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erweiterung des Repertoires an Synthesewerkzeugen: Die DMP-vermittelte Oxidation einer Vielzahl von Amidsubstraten lieferte die entsprechenden Imide und vinylogen N-Acylcarbamate und -harnstoffderivate. Auch benzylische und verwandte Amine ließen sich erfolgreich in die Nitrile überführen (siehe Schema; DMP: Dess-Martin-Periodinan).

    13. Selective Fabrication of Ordered Bimetallic Nanostructures with Hierarchical Porosity (pages 6151–6155)

      Lehui Lu, Richard Capek, Andreas Kornowski, Nikolai Gaponik and Alexander Eychmüller

      Version of Record online: 24 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501471

      Thumbnail image of graphical abstract

      Form und Funktion: Mit einem allgemeinen Templatverfahren gelingt die Präparation von verschiedenen Au/Pt-Nanostrukturen, z. B. makroporösen 3D-Filmen und Nanostrukturen aus hohlen Kügelchen, auf Siliciumwafern und Glasoberflächen (siehe SEM-Bild). Diese geordneten Metallnanostrukturen mit hierarchischer Porosität könnten sich für industrielle Anwendungen wie katalytische Nanoreaktoren, Sensoren, poröse Elektroden oder Brennstoffzellen als nützlich erweisen.

    14. Reactivity of ortho-Palladated Phenol Derivatives with Unsaturated Molecules: Insertion of Nitriles into a Late-Transition-Metal–Carbon Bond (pages 6155–6158)

      José Vicente, José Antonio Abad, María-José López-Sáez and Peter G. Jones

      Version of Record online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501202

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nachbarschaftshilfe: [Pd{2-(OH)C6H4}I(tmeda)] reagiert bei Raumtemperatur mit einem Überschuss RCN (R=Me, C6F5, CH2[DOUBLE BOND]CH) und 1 Äquivalent TlOTf zu [Pd{1-O-2-[C(R)[DOUBLE BOND]NH]C6H4-κ2-O,N}(tmeda)]OTf (siehe Schema). Die benachbarte OH-Gruppe spielt bei dieser ersten Nitrilinsertion in die Bindung zwischen einem späten Übergangsmetall und Kohlenstoff eine zentrale Rolle. Tf=Trifluormethansulfonyl, tmeda=N,N,N′,N′-Tetramethylethylendiamin.

    15. Synthesis of Stable Aragonite Superstructures by a Biomimetic Crystallization Pathway (pages 6158–6163)

      Nadine Nassif, Nicole Gehrke, Nicola Pinna, Natasha Shirshova, Klaus Tauer, Markus Antonietti and Helmut Cölfen

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500081

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die selektive Keimbildung von Aragonit lässt sich mit Blockcopolymer-Mikrogelen sehr niedriger Konzentration (0.1 ppm) bei Umgebungsbedingungen in Wasser erreichen. Ein Polymertemplatpartikel genügt, um die Bildung eines Rings aus Aragonit-Einkristallen zu steuern, die sich zu einer Garbenstruktur weiterentwickeln (siehe SEM-Bild). Jeder Aragonitkristall wird durch eine äußere amorphe Schicht geschützt, was eine längere Stabilität des Aragonit bewirkt.

    16. Reversible Conversion of Conducting Polymer Films from Superhydrophobic to Superhydrophilic (pages 6163–6166)

      Lianbin Xu, Wilfred Chen, Ashok Mulchandani and Yushan Yan

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500868

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wankelmütig: In einem einfachen elektrochemischen Prozess werden superhydrophobe leitende Polypyrrol(PPy)-Filme hergestellt. Diese Filme sind durch eine ausgedehnte poröse Struktur mit Rauigkeit auf der Grob- wie der Feinskala gekennzeichnet (siehe Bild). Über die Wahl des elektrischen Potentials können die PPy-Filme zwischen dem oxidierten und dem Neutralzustand und damit zwischen superhydrophoben und superhydrophilen Eigenschaften geschaltet werden.

    17. Nanoarrays of Single Virus Particles (pages 6167–6169)

      Rafael A. Vega, Daniel Maspoch, Khalid Salaita and Chad A. Mirkin

      Version of Record online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501978

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Mosaikmuster: Nanoskalige Anordnungen aus einzelnen Viruspartikeln lassen sich durch das Positionieren und Orientieren von Viruspartikeln auf Templatoberflächen erzeugen, die durch Dip-Pen-Nanolithographie hergestellt wurden. Die Immobilisierung wurde durch Antikörper-Virus-Erkennung und IR-Spektroskopie nachgewiesen (ein Beispiel ist im AFM-Bild zu sehen).

    18. Preparation of Heterobimetallic Oxide–Hydroxide–Hydrogensulfides [LAl(OH)(μ-O)MCp2(SH)] (M=Ti, Zr) (pages 6170–6172)

      Vojtech Jancik and Herbert W. Roesky

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501509

      Thumbnail image of graphical abstract

      Heterodimetallsulfide der Zusammensetzung [LAl(μ-S)2MCp2] (M=Ti, Zr) reagieren leicht mit zwei Äquivalenten Wasser unter Ringöffnung und Chalkogenaustausch zu den Heterodimetall-Oxid-Hydroxid-Hydrogensulfiden [LAl(OH) (μ-O)MCp2(SH)] (im Bild ist das Ti-Derivat gezeigt). Der Nachweis des Hydrolyseintermediats [LAl(SH)(μ-O)MCp2(SH)] in der Reaktionsmischung stützt den vorgeschlagenen Reaktionsweg.

    19. Alkali-Metal-Mediated Zincation of Ferrocene: Synthesis, Structure, and Reactivity of a Lithium Tmp/Zincate Reagent (pages 6172–6175)

      Helen R. L. Barley, William Clegg, Sophie H. Dale, Eva Hevia, Gordon W. Honeyman, Alan R. Kennedy and Robert E. Mulvey

      Version of Record online: 26 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501560

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch deprotonierende Metallierung von Ferrocen mit einem Lithiumzincat-Reagens waren der neutrale Zinkkomplex [(Fc)2Zn(tmeda)] und das anionische Zincat [Li(thf)4][(Fc)3Zn] zugänglich (siehe Schema; tmp=2,2,6,6-Tetramethylpiperidin, TMEDA=N,N,N′,N′-Tetramethylethylendiamin). Das Lithiumzincat-Reagens [LinBu2Zn(tmp)(tmeda)] ließ sich durch Mischen von TMEDA, Li(tmp) und nBu2Zn im Verhältnis 1:1:1 einfach in situ erzeugen.

    20. Intramolecular Rotation through Proton Transfer: [Fe(η5-C5H4CO2)2] versus [(η5-C5H4CO2)Fe(η5-C5H4CO2H)] (pages 6176–6178)

      Xue-Bin Wang, Bing Dai, Hin-Koon Woo and Lai-Sheng Wang

      Version of Record online: 12 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501564

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schraubverschluss: Photoelektronenspektroskopisch wurde für doppelt geladenes [FeCp′2] (1; Cp′=η5-C5H4CO2) festgestellt, dass eine starke intramolekulare Coulomb-Abstoßung die trans-Form fixiert, in der die beiden CO2-Gruppen der Cp′-Liganden entgegengesetzt orientiert sind, während einfach geladenes [Cp′FeCp′H] (2) wegen der Bildung einer starken intramolekularen H-Brücke die cis-Form annimmt. Fe blau, O rot, C grau.

    21. A Dendron Based on Natural Amino Acids: Synthesis and Behavior as an Organogelator and Lyotropic Liquid Crystal (pages 6179–6183)

      Yan Ji, Yu-Fei Luo, Xin-Ru Jia, Er-Qiang Chen, Yun Huang, Chun Ye, Bing-Bing Wang, Qi-Feng Zhou and Yen Wei

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200500359

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von linear zu dendritisch: Glycin ist Teil der in Kollagenproteinen vorherrschenden Sequenz, und Aspartat ähnelt der Wiederholungseinheit von Poly(benzylglutamaten) (PBGs). Kollagen und PBGs sind lineare Peptide, die sich zu Fasern selbst organisieren, flüssigkristalline Phasen bilden und Lösungsmittel gelieren können. Wie wird sich ein Molekül verhalten, das durch das Anordnen von Gly-Asp-Einheiten in dendritischer Form erhalten wurde (siehe Bild)? Ein Dendron als Gelator und Flüssigkristall?

    22. Tautomers of One-Electron-Oxidized Guanosine (pages 6184–6186)

      Chryssostomos Chatgilialoglu, Clara Caminal, Maurizio Guerra and Quinto G. Mulazzani

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501087

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aminisch oder iminisch: Zwei tautomere Formen von oxidiertem Guanosin wurden mithilfe chemischer Bestrahlungsmethoden hergestellt – durch direkte Oxidation von Guanosin oder über die Protonierung des 8-Bromguanosin-Elektronenaddukts – und identifiziert. Die Tautomerisierung von der Imin- zur Aminform hat eine Aktivierungsenergie von 23.0 kJ mol−1 und verläuft über einen komplexen Übergangszustand (siehe Schema).

    23. Transition-State Effects of Ionic Liquids in Substitution Reactions of PtII Complexes (pages 6187–6192)

      Christian F. Weber, Ralph Puchta, Nico J. R. van Eikema Hommes, Peter Wasserscheid and Rudi van Eldik

      Version of Record online: 22 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501329

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wenn Normalsein überrascht: Bei der Untersuchung eines Ligandenaustauschs an einem PtII-Komplex (siehe Bild; apa: 2,6-Bis(aminomethyl)pyridin) in Wasser, Methanol und der ionischen Flüssigkeit 1-Butyl-3-methylimidazolium-bis(trifluormethylsulfonyl)amid stellte sich heraus, dass sich die ionische Flüssigkeit „normal“ verhält, d. h. wie jedes andere Solvens. Änderungen in der Polarität des Übergangszustands spielen in ihr nur eine untergeordnete Rolle.

    24. Polycyclic Molecules from Linear Precursors: Stereoselective Synthesis of Clavolonine and Related Complex Structures (pages 6192–6196)

      David A. Evans and Jonathan R. Scheerer

      Version of Record online: 24 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502296

      Thumbnail image of graphical abstract

      Clever zu Clavolonin: Eine Totalsynthese des Lycopodium-Alkaloids Clavolonin (2) beginnt mit der linearen Vorstufe 1, die die 16-Kohlenstoffatom-Kette bereits enthält (siehe Schema). Intramolekulare und transannulare Kaskadensequenzen ausgehend von linearen wie makrocyclischen Vorstufen wurden untersucht. Eine Vielfalt polycyclischer Strukturen ist schnell aus einfachen acyclischen Vorstufen zugänglich.

    25. Highly Enantio- and Regioselective Quinone Diels–Alder Reactions Catalyzed by a Tridentate [(Schiff Base)CrIII] Complex (pages 6197–6200)

      Elizabeth R. Jarvo, Brian M. Lawrence and Eric N. Jacobsen

      Version of Record online: 31 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502176

      Thumbnail image of graphical abstract

      Naturstoffe dienen als Vorbilder für die asymmetrische Katalyse in Syntheseansätzen für Colombiasin A und verwandten komplexen Zielverbindungen. Die Entdeckung hoch selektiver Diels-Alder-Reaktionen von Chinonen mit dem neuen, monomeren Schiff-Base-Chrom(III)-Komplex 1 als Katalysator war ein wichtiger Schritt in dem Unterfangen (siehe Schema; TES=Triethylsilyl, DBU=1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en).

    26. Efficient Total Syntheses of (−)-Colombiasin A and (−)-Elisapterosin B: Application of the Cr-Catalyzed Asymmetric Quinone Diels–Alder Reaction (pages 6200–6204)

      Alessandro A. Boezio, Elizabeth R. Jarvo, Brian M. Lawrence and Eric N. Jacobsen

      Version of Record online: 18 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200502178

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine maßgeschneiderte asymmetrische katalytische Reaktion wurde für den zentralen Chinon-Diels-Alder-Schritt in den Totalsynthesen der Titelverbindungen eingesetzt (siehe Schema für die Synthese von Colombiasin A).

    27. A Template-Based Electrochemical Method for the Synthesis of Multisegmented Metallic Nanotubes (pages 6204–6208)

      Woo Lee, Roland Scholz, Kornelius Nielsch and Ulrich Gösele

      Version of Record online: 26 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501341

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bimetallnanoröhren: Gleichmäßige Anordnungen von Metallnanoröhren entstehen bei der elektrochemischen Abscheidung dünner Metallfilme auf den Porenwänden von mit Metallnanopartikeln beladenen Aluminiumoxid-Membranen. Auf diese Weise sind mehrfach segmentierte Nanoröhren mit bimetallischer Schichtung entlang der Röhrenachse herstellbar (siehe Bild). Die Technik ist auf viele leitende und halbleitende Materialien anwendbar.

    28. Fluorescence Resonant Energy Transfer Biosensor Based on Upconversion-Luminescent Nanoparticles (pages 6208–6211)

      Leyu Wang, Ruoxue Yan, Ziyang Huo, Lun Wang, Jinghui Zeng, Jie Bao, Xun Wang, Qing Peng and Yadong Li

      Version of Record online: 24 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501907

      Thumbnail image of graphical abstract

      Induziertes Paarungsverhalten: Biotinylierte phosphoreszierende Nanopartikel (PN), die eine aufwärtskonvertierte Lumineszenz emittieren, wurden in Kombination mit biotinylierten Au-Nanopartikeln, die als Energieacceptoren wirken, zur Bestimmung von Avidinspuren durch resonanten Fluoreszenzenergietransfer eingesetzt (FRET; siehe Bild).

    29. Organocatalytic Diastereo- and Enantioselective Annulation Reactions—Construction of Optically Active 1,2-Dihydroisoquinoline and 1,2-Dihydrophthalazine Derivatives (pages 6212–6217)

      Kim Frisch, Aitor Landa, Steen Saaby and Karl Anker Jørgensen

      Version of Record online: 26 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501900

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit hohen Ausbeuten (70–100 %), hoher Diastereoselektivität (d.r.≥15:1) und guter bis ausgezeichneter Enantioselektivität (85–96 % ee) werden optisch aktive tri- oder tetracyclische stickstoffhaltige Verbindungen 1, die sich von 1,2-Dihydroisochinolinen und 1,2-Dihydrophthalazinen ableiten, in Gegenwart eines chiralen Aminkatalysators gebildet (siehe Schema).

    30. Crystal Engineering: Toward Intersecting Channels from a Neutral Network with a bcu-Type Topology (pages 6217–6221)

      Tzuoo-Tsair Luo, Hui-Lien Tsai, Shang-Li Yang, Yen-Hsiang Liu, R. Dayal Yadav, Chan-Cheng Su, Chuen-Her Ueng, Lee-Gin Lin and Kuang-Lieh Lu

      Version of Record online: 17 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200462674

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine seltene Form: Während das innenzentrierte kubische (bcu) Netz eine gängige Struktur in Lehrbüchern ist, findet man seine acht-verknüpfte Topologie in metall-organischen Gerüsten äußerst selten, und zwar wegen der strengen geometrischen Bedingungen. Hier wird das erste hoch poröse, neutrale Gerüst vom bcu-Typ vorgestellt (siehe Bild), das aus einem einzigartigen acht-verknüpften Trikupfercluster und einem 5-(4-Pyridyl)tetrazolat-Ligand als Linker besteht.

    31. Metal Ions Play Different Roles in the Third-Order Nonlinear Optical Properties of d10 Metal–Organic Clusters (pages 6221–6228)

      Hongwei Hou, Yongli Wei, Yinglin Song, Liwei Mi, Mingsheng Tang, Linke Li and Yaoting Fan

      Version of Record online: 11 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200463004

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Schweratomeffekt kann den Unterschied in den nichtlinearen optischen Eigenschaften dritter Ordnung der Cluster [Ag10(dcapp)4](OH)2⋅12 H2O (1, siehe Struktur), [Zn4O(dcapp)3]⋅6 H2O (2) und [Hg2(dcapp)2] (3) nicht erklären (H2dcapp=2,6-Dicarboxamido-2-pyridylpyridin). Quantenchemischen Rechnungen zufolge werden die NLO-Eigenschaften von 1 durch das Metall und den Liganden beeinflusst, die von 2 und 3 nur durch den Liganden.

    32. DNA Tube Structures Controlled by a Four-Way-Branched DNA Connector (pages 6228–6231)

      Masayuki Endo, Nadrian C. Seeman and Tetsuro Majima

      Version of Record online: 26 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501034

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Röhre aus Fliesen: Ein neuartiges Verfahren zur Synthese von DNA-Röhren ausgehend von DNA-Fliesen und einem vierfach verzweigten DNA-Porphyrin-Verbindungsstück wird vorgestellt (siehe schematische Darstellung). Zur genauen Analyse der DNA-Strukturen diente die Kraftmikroskopie.

    33. Mechanism of the Initial Conformational Transition of a Photomodulable Peptide (pages 6231–6235)

      Tadeusz Andruniów, Simona Fantacci, Filippo De Angelis, Nicolas Ferré and Massimo Olivucci

      Version of Record online: 18 AUG 2005 | DOI: 10.1002/ange.200501145

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie die photoinduzierte Torsionsspannung entlang eines cyclischen Peptids weitergegeben wird, das einen biomimetischen photochemischen Schalter enthält, wurde mit quantenmechanischen/molekülmechanischen Simulationen und Moleküldynamiksimulationen aufgeklärt. Die cis[RIGHTWARDS ARROW]trans-Bewegung des Schalters im angeregten Zustand beeinflusst die Konformation des Peptids nicht, das sich erst nach dem Übergang in den Grundzustand an einer konischen Durchschneidung (CI) anfängt zu ändern (siehe Schema).

    34. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 37/2005 (page 6239)

      Version of Record online: 14 SEP 2005 | DOI: 10.1002/ange.200590125

SEARCH

SEARCH BY CITATION