Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 118 Issue 29

July 17, 2006

Volume 118, Issue 29

Pages 4815–4993

  1. Titelbilder

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Titelbild: Enzymatically Derived Sugar-Containing Self-Assembled Organogels with Nanostructured Morphologies (Angew. Chem. 29/2006) (page 4815)

      George John, Guangyu Zhu, Jun Li and Jonathan S. Dordick

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690100

      Enzymatisch synthetisierte symmetrische Trehalosediester ordnen sich in einer Vielzahl organischer Lösungsmittel bei niedrigen Gelbildner-Konzentrationen zu faserförmigen Netzwerken an. Gele mit Acrylat-Funktionen können durch Polymerisation weiter stabilisiert werden. In Gegenwart von Wasser und demselben Enzym zerfallen die Gele zu Trehalose. In der Zuschrift auf S. 4890 ff. nutzen J. S. Dordick et al. die Kombination von supramolekularer Chemie und der Selektivität der Biokatalyse als effiziente Strategie zur Entwicklung definierter funktioneller Materialien.

  2. Graphische Inhaltsverzeichnisse

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 29/2006 (pages 4818–4827)

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690101

  3. Tagungsberichte

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  4. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  5. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. C3-Symmetrie: Molekülentwürfe nach der Natur (pages 4834–4837)

      Susan E. Gibson and M. Paola Castaldi

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600776

      Thumbnail image of graphical abstract

      Symmetrie und molekulare Erkennung: C3-symmetrische Strukturen in der Natur dienten als Vorlage für die Entwicklung des ersten biomimetischen C3-symmetrischen Katalysators für asymmetrische Synthesen (siehe Bild). Die dreizählige Symmetrie spielt auch eine wichtige Rolle bei einer neuen Strategie zur Modulierung der Funktion von Tumornekrosefaktorrezeptoren.

    2. Können C3-symmetrische Rezeptoren Enantiomere unterscheiden? (pages 4838–4840)

      Christina Moberg

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601214

      Thumbnail image of graphical abstract

      Symmetrie und chirale Erkennung: Entgegen der bisherigen Auffassung haben jüngste Arbeiten gezeigt, dass C3-symmetrische Rezeptoren chirale Substrate mit hoher Enantioselektivität binden können (siehe Abbildung; H = Wirt, G = S- oder R-konfigurierter Gast; farbige Kugeln kennzeichnen unterschiedlich große Substituenten).

  6. Essays

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Kinetik, Thermodynamik und das Problem der Selektivität: vom Reifen einer Idee (pages 4842–4847)

      Jerome A. Berson

      Article first published online: 21 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600229

      Thumbnail image of graphical abstract

      Warum so langsam? Bis das Konzept der Selektivität fester Bestandteil der organischen Chemie wurde, vergingen mehrere Jahrzehnte. Fortschritte resultierten aus der Einbeziehung theoretischer Gedanken aus der physikalischen Chemie zu Reaktionsgeschwindigkeit und -gleichgewicht. Untersucht wird die Frage, warum die Entwicklung dieses Konzepts so lange dauerte (Bild: Energiediagramm von Woodward und Baer für die Reaktion von Pentamethylenfulven (A) und Maleinsäureanhydrid (B)).

  7. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Asymmetrische heterogene Katalyse (pages 4850–4881)

      Maja Heitbaum, Frank Glorius and Iris Escher

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504212

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der selektivste im Land? Das Gebiet der heterogenen asymmetrischen Katalyse entwickelt sich rasant und bietet neue Perspektiven für effiziente katalytische Reaktionen. Beispielsweise ermöglichen mesoporöse Materialien die selektive Immobilisierung des Katalysators in den Poren (siehe Bild), woraus in einigen Fällen verbesserte Katalyseeigenschaften resultieren. Die wichtigsten Methoden werden im Aufsatz diskutiert.

  8. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Anisotropic Decoration of Gold Nanoparticles onto Specific Crystal Faces of Organic Single Crystals (pages 4882–4885)

      Yuzo Fujiki, Nami Tokunaga, Seiji Shinkai and Kazuki Sada

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601470

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wählerisch: Die hexagonalen {001}- oder {00equation image}-Flächen von L-Cystin-Einkristallen werden selektiv mit Goldnanopartikeln belegt, wenn die Kristalle in eine Lösung der Nanopartikel getaucht werden (siehe Bild). Ursache für die Selektivität ist eine anisotrope molekulare Packung von L-Cystin im Einkristall.

    2. Total Synthesis of (±)-Symbioimine (pages 4885–4889)

      Georgy N. Varseev and Martin E. Maier

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601418

      Thumbnail image of graphical abstract

      Innenarbeiten: Eine durch eine Lewis-Säure ausgelöste intramolekulare Diels-Alder(IMDA)-Reaktion dient als Schlüsselschritt bei der Bildung von Symbioimin, einem Iminiumalkaloid. Die Octahydronaphthalin-Zwischenstufe wird mit der IMDA-Reaktion gebildet. Die anschließende Überführung des Aldehyds in ein Nitril, die Alkylierung des Nitrils und die Iminbildung ergeben dann einen effizienten Zugang zur Zielverbindung.

    3. Enzymatically Derived Sugar-Containing Self-Assembled Organogels with Nanostructured Morphologies (pages 4890–4893)

      George John, Guangyu Zhu, Jun Li and Jonathan S. Dordick

      Article first published online: 8 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600989

      Thumbnail image of graphical abstract

      Über kurz oder lang: Die regioselektive enzymkatalysierte Acylierung des Disaccharids Trehalose lieferte eine Familie von niedermolekularen Gelatoren mit neuartigen Eigenschaften. Dank der Selektivität der Enzymkatalyse gelang es, die Gelierungseigenschaften einfach durch Variation der Acylkettenlänge zu steuern und damit das Gelieren in so unterschiedlich polaren Lösungsmitteln wie Acetonitril und Cyclohexan zu erreichen.

    4. Highly Efficient Aerobic Oxidation of Alcohols Using a Recoverable Catalyst: The Role of Mesoporous Channels of SBA-15 in Stabilizing Palladium Nanoparticles (pages 4894–4897)

      Babak Karimi, Sedigheh Abedi, James H. Clark and Vitaly Budarin

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504359

      Thumbnail image of graphical abstract

      Angepasste Aktivität: Ein effizienter wiederverwendbarer Palladiumkatalysator für die aerobe Oxidation von Alkoholen wurde entwickelt (siehe Schema). Die Kombination eines substituierten Bipyridylliganden mit geordneten mesoporösen Kanälen (in SBA) bewirkt eine Synergie, die sich in erhöhter Aktivität, der Verhinderung der Agglomeration der Palladiumnanopartikel und der Erzeugung eines langlebigen Katalysators zeigt.

    5. Multiple Length-Scale Patterning of DNA by Stamp-Assisted Deposition (pages 4897–4900)

      Eva Bystrenova, Massimo Facchini, Massimiliano Cavallini, Marcello G. Cacace and Fabio Biscarini

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600114

      Thumbnail image of graphical abstract

      DNA-Schichten mit submikrometergroßen Mustern sind durch Mikrogießen in Kapillaren auf einer Glimmerplatte erhältlich (siehe Bild). Nach dem Trocknen treten Oberflächeneigenschaften der DNA-Lösung und des Trägers in den Vordergrund. Die Morphologie der DNA-Schichten lässt sich über die Konzentrationen von DNA-Lösung und zugegebenem Salz steuern.

    6. Single-Step Conversion of Dimethyl Terephthalate into Cyclohexanedimethanol with Ru5PtSn, a Trimetallic Nanoparticle Catalyst (pages 4900–4903)

      Ana B. Hungria, Robert Raja, Richard D. Adams, Burjor Captain, John Meurig Thomas, Paul A. Midgley, Vladimir Golovko and Brian F. G. Johnson

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600359

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hoch aktiv und selektiv: Ein immobilisierter Ru5PtSn-Nanopartikelcluster (das Bild zeigt eine axiale Projektion eines Tomogramms), der aus dem Carbonylcluster [PtRu5(CO)15(μ-SnPh2)(μ6-C)] hergestellt wurde, ist ein ausgezeichneter Katalysator für die einstufige Hydrierung von Dimethylterephthalat zu Cyclohexandimethanol unter milden Bedingungen (100 °C, 20 bar H2).

    7. Formation of Monodisperse (WO3)3 Clusters on TiO2(110) (pages 4904–4907)

      Oleksandr Bondarchuk, Xin Huang, Jooho Kim, Bruce D. Kay, Lai-Sheng Wang, J. M. White and Zdenek Dohnálek

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600837

      Thumbnail image of graphical abstract

      In Dreiergruppen: Monodisperse WO3-Cluster wurden auf einer TiO2(110)-Oberfläche durch direkte Sublimation von WO3 bei 300 K auf das Substrat und anschließendes Tempern bei 600 K erhalten (siehe Bild). Die Befunde von rastertunnelmikroskopischen, röntgenphotoelektronenspektroskopischen, Quarzmikrowaagen- und dichtefunktionaltheoretischen Untersuchungen sprechen deutlich für das Vorliegen cyclischer (WO3)3-Spezies.

    8. Generalized Fabrication of Multifunctional Nanoparticle Assemblies on Silica Spheres (pages 4907–4911)

      Jaeyun Kim, Ji Eun Lee, Jinwoo Lee, Youngjin Jang, Sang-Wook Kim, Kwangjin An, Jung Ho Yu and Taeghwan Hyeon

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504107

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sequenzielle Belegung von Siliciumoxidkügelchen durch kovalentes Binden von Magnetitnanopartikeln (blau) und Befestigen von funktionellen Au-, CdSe/ZnS- oder Pd-Nanopartikeln (rot) führte zu multifunktionellen Systemen, in denen Magnetismus mit Oberflächenplasmonenresonanz (Au), Lumineszenz (CdSe/ZnS) bzw. katalytischer Aktivität (Pd) kombiniert ist.

    9. Visible-Light Photochromism of Bis(ferrocenylethynyl)ethenes Switches Electronic Communication between Ferrocene Sites (pages 4911–4913)

      Ryota Sakamoto, Masaki Murata and Hiroshi Nishihara

      Article first published online: 26 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601067

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bessere Verständigung über große Entfernung: Das Bis(ferrocenylethinyl)ethen 1 geht bei Anregung einer Charge-Transfer-Bande mit sichtbarem Licht (546 nm) eine E[RIGHTWARDS ARROW]Z-Photoisomerisierung ein. Diese Strukturänderung hat eine Abnahme der „Through-Bond“-Wechselwirkung zwischen den beiden Ferroceneinheiten im gemischtvalenten Zustand zur Folge.

    10. Chiral Brønsted Acid Catalyzed Enantioselective Aza-Diels–Alder Reaction of Brassard's Diene with Imines (pages 4914–4916)

      Junji Itoh, Kohei Fuchibe and Takahiko Akiyama

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601345

      Thumbnail image of graphical abstract

      Brønsted, Brassard, Diels und Alder: Aldimine 1 reagieren mit Brassards Dien 2 in Gegenwart von 4, dem Pyridiniumsalz eines chiralen cyclischen Phosphats, als chiraler Brønsted-Säure in einer Aza-Diels-Alder-Reaktion mit ausgezeichneter Enantioselektivität zu α,β-ungesättigten δ-Lactamen 3.

    11. Discovery of a Family of Isopolyoxotungstates [H4W19O62]6− Encapsulating a {WO6} Moiety within a {W18} Dawson-like Cluster Cage (pages 4916–4921)

      De-Liang Long, Paul Kögerler, Alexis D. C. Parenty, John Fielden and Leroy Cronin

      Article first published online: 28 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504600

      Thumbnail image of graphical abstract

      In den Käfig gesperrt: Eine Familie von Isopolyoxowolframat-Clustern der Zusammensetzung [H4W19O62]6− mit einem Clusterkäfig (blau), der identisch mit dem der Heteropolysäuren vom Dawson-Typ (rot) ist, wurde entdeckt. In den Clustern liegt eine einzelne trigonal-prismatische oder oktaedrische {WO6}6−-Einheit statt der beiden Heteroanionen der Dawson-Struktur vor.

    12. From Single Molecules to Nanoscopically Structured Functional Materials: Au Nanocrystal Growth on TiO2 Nanowires Controlled by Surface-Bound Silicatein (pages 4921–4927)

      Muhammad Nawaz Tahir, Marc Eberhardt, Helen Annal Therese, Ute Kolb, Patrick Theato, Werner E. G. Müller, Heinz-Christoph Schröder and Wolfgang Tremel

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200503770

      Thumbnail image of graphical abstract

      Biofunktionalisierte keramische Nanodrähte: Mithilfe eines reaktiven Esterpolymers wurde Silicatein, ein hydrolytisches Enzym, das an der Biomineralisation von SiO2 beteiligt ist, auf der Oberfläche von TiO2-Nanodrähten immobilisiert. Das oberflächengebundene Protein ist weiterhin hydrolytisch aktiv und fungiert zusätzlich als Reduktionsmittel für AuCl4 bei der Synthese hybrider TiO2/Silicatein/Au-Nanokomposite.

    13. Overcoming the Insolubility of Molybdenum Disulfide Nanoparticles through a High Degree of Sidewall Functionalization Using Polymeric Chelating Ligands (pages 4927–4933)

      Muhammad Nawaz Tahir, Nicole Zink, Marc Eberhardt, Helen A. Therese, Ute Kolb, Patrick Theato and Wolfgang Tremel

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504211

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bedeckte Wände: Die Koordinationschemie mehrzähniger Liganden ermöglichte die Funktionalisierung der Oberfläche hochgradig inerter MoS2-Nanopartikel. Dabei wurde der vierzähnige Nitrilotriessigsäure-Ligand entweder an einen fluoreszierenden Liganden gekuppelt (zur Detektion) oder an ein reaktives Polymer, das ihn mit den Sulfid- und Oxidoberflächen anorganischer Fulleren-MoS2- bzw. -TiO2-Nanostäbchen verknüpft (siehe Bild).

    14. Biocatalytic Evolution of a Biocatalyst Marker: Towards the Ultrasensitive Detection of Immunocomplexes and DNA Analysis (pages 4933–4937)

      Bella Shlyahovsky, Valeri Pavlov, Lubov Kaganovsky and Itamar Willner

      Article first published online: 26 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600073

      Thumbnail image of graphical abstract

      Empfindliche ELISA: Ein neues Protokoll für einen enzymgekoppelten Immunnachweis (ELISA) nutzt zwei enzymatische Reaktionen, um Antikörper-Antigen-Wechselwirkungen nachzuweisen: 1) die Überführung von Prothrombin in Thrombin durch Ecarin und 2) die Hydrolyse eines nichtfluoreszierenden Substrats 1 durch Thrombin zu einem fluoreszierenden Produkt 2. Das System wurde für den hochspezifischen Nachweis von Rinderserumalbumin, Telomerase und DNA genutzt.

    15. Bioconjugated Ag Nanoparticles and CdTe Nanowires: Metamaterials with Field-Enhanced Light Absorption (pages 4937–4941)

      Jaebeom Lee, Tanveer Javed, Timur Skeini, Alexander O. Govorov, Garnett W. Bryant and Nicholas A. Kotov

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600356

      Thumbnail image of graphical abstract

      Glänzendes Silber: In einer Überstruktur aus Ag-Nanopartikeln und CdTe-Nanodrähten, die durch ein Streptavidin(SA)-D-Biotin(B)-Affinitätspaar verbunden sind, ist die Lumineszenz des Nanodrahtes verdoppelt. Der beteiligte optische Prozess könnte auch in anderen Metamaterialien ablaufen, und er könnte als Grundlage für Anwendungen in einer Vielzahl optoelektronischer Funktionseinheiten dienen.

    16. Diels–Alder Reactions Are Faster in Water than in Ionic Liquids at Room Temperature (pages 4942–4943)

      Shraeddha Tiwari and Anil Kumar

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600426

      Thumbnail image of graphical abstract

      Keiner kann es besser: Das Lösungsmittel Wasser scheint Diels-Alder-Reaktionen immer noch besser zu beschleunigen als bei Raumtemperatur flüssige ionische Verbindungen (RTILs). Sowohl der Fähigkeit zur Bildung von Wasserstoffbrücken als auch der Viskosität des Lösungsmittels wird hierbei Bedeutung zugemessen.

    17. Reactions of [ZnR2(L)] Complexes with Dioxygen: A New Look at an Old Problem (pages 4944–4947)

      Janusz Lewiński, Witold Śliwiński, Maciej Dranka, Iwona Justyniak and Janusz Lipkowski

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601001

      Thumbnail image of graphical abstract

      OR oder OOR? Am Beispiel der Oxygenierung von ZntBu2 in Gegenwart von Donorliganden zeigt sich die Neigung von Dialkylzink zur Oxidation nur einer Zn-C-Bindung unter bestimmten Bedingungen (siehe Schema). Ob dabei Alkoxid- oder Peroxid-Spezies entstehen, hängt vom eingesetzten Donorliganden ab. Diese divergenten Reaktionswege geben Einblick in den allgemeinen Mechanismus der Disauerstoff-Aktivierung.

    18. Experimental Evidence for Linear Metal–Azido Coordination: The Binary Group 5 Azides [Nb(N3)5], [Ta(N3)5], [Nb(N3)6], and [Ta(N3)6], and 1:1 Acetonitrile Adducts [Nb(N3)5(CH3CN)] and [Ta(N3)5(CH3CN)] (pages 4948–4953)

      Ralf Haiges, Jerry A. Boatz, Thorsten Schroer, Muhammed Yousufuddin and Karl O. Christe

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601060

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausgestreckt: Die ersten binären Azide von Metallen der 5. Gruppe wurden durch Fluorid-Azid-Austausch ausgehend von MF5 (M=Nb, Ta) hergestellt und durch Schwingungsspektroskopie charakterisiert. Die Struktur des Acetonitriladdukts [Nb(N3)5(CH3CN)] (siehe Bild) liefert den ersten experimentellen Beleg für eine lineare M-N-N-Koordination bei Azidokomplexen.

    19. Ruthenium-Catalyzed Propargylic Reduction of Propargylic Alcohols with Silanes (pages 4953–4957)

      Yoshiaki Nishibayashi, Akira Shinoda, Yoshihiro Miyake, Hiroshi Matsuzawa and Mitsunobu Sato

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601181

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ru2kann's! Die OH-Gruppe in Propargylalkoholen wird mit Triethylsilan glatt durch Hydrid ersetzt, wenn der thiolatverbrückte Dirutheniumkomplex 1 als Katalysator verwendet wird (siehe Schema; Cp*=η5-C5Me5). Diese Reaktion liefert die entsprechenden Alkine vollständig selektiv in guten bis sehr guten Ausbeuten und unterscheidet sich damit von einer Monoruthenium-katalysierten Hydrosilylierung von Propargylalkoholen.

    20. Dinuclear Double-Stranded Metallosupramolecular Ruthenium Complexes: Potential Anticancer Drugs (pages 4957–4960)

      Anna C. G. Hotze, Benson M. Kariuki and Michael J. Hannon

      Article first published online: 27 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601351

      Thumbnail image of graphical abstract

      Brücken schlagen: Metallosupramolekulare Krebstherapeutika wurden entwickelt, die hoch aktiv gegen menschliche Brustkrebszelllinien sind. Die drei vorgestellten Isomere – ein nichthelicales Metallocyclophan, ein nichtgesättigtes Doppelhelicat und eine neue Art von Doppelhelicat – bilden eine Brücke zwischen den Gebieten der metallosupramolekularen Architektur und des Designs von Krebstherapeutika (Bild: doppelhelicales trans/cis-Isomer; rot Ru, grün Cl).

    21. Asymmetric Total Synthesis of (−)-Merrilactone A: Use of a Bulky Protecting Group as Long-Range Stereocontrolling Element (pages 4961–4966)

      Masayuki Inoue, Takaaki Sato and Masahiro Hirama

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601358

      Thumbnail image of graphical abstract

      Designer-Eleganz: Die transannulare Aldolreaktion eines Cycloocten-Diketons ist der Schlüsselschritt einer Totalsynthese des natürlichen Enantiomers von Merrilacton A (siehe Schema). Die Konfiguration der beiden bei der Bildung des zentralen Bicyclo[3.3.0]octan-Gerüsts des Naturstoffs erzeugten Stereozentren wurde mithilfe einer gezielt entworfenen sperrigen Schutzgruppe festgelegt.

    22. Umpolung Reactivity of Alkenyl Fischer Carbene Complexes, Copper Enolates, and Electrophiles (pages 4966–4968)

      José Barluenga, Abraham Mendoza, Alejandro Diéguez, Félix Rodríguez and Francisco J. Fañanás

      Article first published online: 23 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601364

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kupfer macht den Unterschied: Eine umgepolte Reaktivität von Michael-Acceptoren tritt auf, wenn Alkenylcarben-Komplexe mit Kupfer-Ketonenolaten und Elektrophilen umgesetzt werden. Diese Reaktion macht funktionalisierte Drei-Komponenten-Kupplungsprodukte einfach und vollständig regio- und diastereoselektiv zugänglich.

    23. Selektive Abspaltung von C5 aus D-Ribose in der Gasphase durch niederenergetische Elektronen (0–1 eV): Implikationen für den Mechanismus von DNA-Schädigungen (pages 4969–4973)

      Ilko Bald, Janina Kopyra and Eugen Illenberger

      Article first published online: 3 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600303

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elektroneneinfang von D-Ribose bei Energien von 0–1 eV löst eine Reihe komplexer Zersetzungsreaktionen aus, darunter den Verlust von Wasser-Molekülen und die Abspaltung von C-haltigen Einheiten, was die cyclische Struktur des Zuckers zerstört (siehe Schema). Die Abspaltung C-haltiger neutraler Fragmente geschieht ausschließlich unter Einbeziehung von C5. Der Zucker dürfte eine Schlüsselrolle bei der DNA-Schädigung durch niederenergetische Elektronen spielen.

    24. Hoch stereoselektive Palladium-katalysierte Allylierung von Peptiden (pages 4973–4976)

      Uli Kazmaier, Jan Deska and Anja Watzke

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600509

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nachbarschaftshilfe: Mithilfe der Palladium-katalysierten allylischen Alkylierung gelingt die hoch stereoselektive Einführung von Seitenketten in Dipeptide. Dabei wird die chirale Information der benachbarten Aminosäure genutzt, um die Konfiguration des sich neu bildenden stereogenen Zentrums zu steuern, wobei eine S-Aminosäure die Bildung einer R-Aminosäure bewirkt (siehe Schema; TFA=Trifluoracetat, LHMDS=Lithiumhexamethyldisilazid).

    25. Heterodimetall-Halblanthanoidocencluster: neuartige Tetramethylaluminato-Chloro-Koordinationen (pages 4977–4982)

      H. Martin Dietrich, Oliver Schuster, Karl W. Törnroos and Reiner Anwander

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600905

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Metallionengröße macht den Unterschied: Bei Umsetzung mit Me2AlCl laufen in den hervorragend löslichen Bis(aluminat)komplexen [Cp*Ln(AlMe4)2] (Ln=Y, La, Nd; Cp*=C5Me5) LnIII-spezifische Alkyl/Chlorid-Ligandenaustauschreaktionen ab. Die reproduzierbare Bildung von Y2Al2-, La6Al4- und Nd5Al-Heterodimetall-Alkyl-Clustern führt zu neuartigen AlMe4-Bindungsmodi (Bild: La6Al4-Cluster).

    26. Mikrowellen-unterstützte Synthese lumineszierender LaPO4:Ce,Tb-Nanokristalle in ionischen Flüssigkeiten (pages 4982–4986)

      Gunnar Bühler and Claus Feldmann

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600244

      Thumbnail image of graphical abstract

      Leuchtkristalle: Ein neues Synthesekonzept besteht aus einer Mikrowellen-unterstützten Synthese stark lumineszierender und dispergierbarer LaPO4:Ce,Tb-Nanokristalle in ionischen Flüssigkeiten. Das Bild zeigt die transparente Dispersion redispergierter Nanokristalle an Tageslicht (A) und unter UV-Anregung (B). Die Oberflächenausstattung kann unabhängig von der Synthese eingestellt werden.

  9. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Graphische Inhaltsverzeichnisse
    4. Tagungsberichte
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Essays
    8. Aufsätze
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 29/2006 (page 4993)

      Article first published online: 10 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690102

SEARCH

SEARCH BY CITATION