Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 118 Issue 33

August 18, 2006

Volume 118, Issue 33

Pages 5523–5685

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Titelbild: Toward the Total Synthesis of Spirastrellolide A. Part 1: Strategic Considerations and Preparation of the Southern Domain / Toward the Total Synthesis of Spirastrellolide A. Part 2: Conquest of the Northern Hemisphere (Angew. Chem. 33/2006) (page 5523)

      Alois Fürstner, Michaël D. B. Fenster, Bernhard Fasching, Cédrickx Godbout and Karin Radkowski

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690112

      Der antimitotische Naturstoff Spirastrellolid A hat eine komplizierte Struktur und zeigt beeindruckende biologische Wirkungen. Von dieser Substanz ist vieles noch unbekannt, darunter relative und absolute Konfigurationen und biologische Funktionsweise. In zwei Zuschriften auf S. 5632 und 5636 ff. beschreiben A. Fürstner et al. die Synthese aller vier Bausteine von Spirastrellolid A – erste Schritte hin zu einer Beantwortung der offenen Fragen. (Bild von Zellen während der Mitose: Conley Rieder.)

  2. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  3. Nachruf

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Robert Bruce Merrifield (1921–2006) (pages 5538–5539)

      Bernd Gutte

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602806

  4. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  5. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Weiche Aktuatoren auf der Basis flüssigkristalliner Elastomere (pages 5542–5544)

      Yanlei Yu and Tomiki Ikeda

      Version of Record online: 3 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601760

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polymere in Bewegung: Flüssigkristalline Elastomere (LCEs) zeichnen sich durch hohe Deformierbarkeiten sowie schnelle Kontraktionen und Krümmungen aus, was sie zu vielversprechenden Materialien zum Aufbau von weichen Aktuatoren macht. Ein wichtiger Durchbruch gelang kürzlich mit der Anwendung von lithographischen Techniken zur Erzeugung von mikrometergroßen LCE-Pfeilern.

  6. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Chemische Fortbewegung (pages 5546–5556)

      Walter F. Paxton, Shakuntala Sundararajan, Thomas E. Mallouk and Ayusman Sen

      Version of Record online: 28 JUN 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600060

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als Alternative zu dissipativen Methoden, um kleine Objekte mithilfe physikalischer Wechselwirkungen und chemischer Reaktionen in Bewegung zu versetzen, können katalytische Reaktionen die freie chemische Energie der Umgebung in asymmetrische Gradienten umwandeln, die eine gezielte mechanische Bewegung antreiben. Hier werden diese Verfahren sowie einige Aspekte der Umwandlung von chemischer in mechanische Energie im Mikromaßstab diskutiert.

  7. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. CF3-substituierte aromatische und heterocyclische Bausteine (pages 5558–5572)

      Manfred Schlosser

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600449

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sie wachsen nicht auf Bäumen. Bei der Synthese von CF3-substituierten Verbindungen muss man sich zwischen grundsätzlich verschiedenen Synthesekonzepten entscheiden: Man kann andere Heteroatome gegen Fluor austauschen, die CF3-Einheit als Ganzes von einer kleinen Vorstufe in ein vorgefertigtes Gerüst verpflanzen oder von einem bereits CF3-markierten Substanzkern ausgehen und die fehlenden Strukturteile, besonders funktionelle Gruppen, nachträglich hinzufügen (siehe Schema).

  8. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. From a Bismuth Oxido Diketonate to a Giant Bismuth Oxido Cluster (pages 5574–5577)

      Evgeny V. Dikarev, Haitao Zhang and Bo Li

      Version of Record online: 26 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601675

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aggregatbildung in koordinierenden Lösungsmitteln: Ein Riesenoxidocluster [Bi38O45(hfac)24] (hfac=Hexafluoracetylacetonat) wurde aus Lösungen des Bismutoxidodiketonats [Bi9O7(hfac)13] isoliert und vollständig charakterisiert. Der [Bi38O45]24+-Kern (siehe Bild; orange Bi, rot O, die zentrale Bi6O9-Einheit ist hervorgehoben) wird durch 24 hfac-Liganden überdacht, ist über 2 nm groß und könnte als Modell für Studien zur Chemie von Bismutoxid-Nanopartikeln dienen.

    2. Prins Cyclizations in Au-Catalyzed Reactions of Enynes (pages 5578–5581)

      Eloísa Jiménez-Núñez, Christelle K. Claverie, Cristina Nieto-Oberhuber and Antonio M. Echavarren

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601575

      Thumbnail image of graphical abstract

      Goldene Katalyse: In AuI-katalysierten Cyclisierungen funktionalisierter Enine entstehen tricyclische Kohlenstoffgerüste, wie sie in einigen Naturstoffen anzutreffen sind. Die Cyclisierung verläuft über ein Alkenylgold-Intermediat, das in 5-exo-dig- oder 6-endo-dig-Prins-Reaktionen unter Bildung einer zusätzlichen C-C-Bindung abgefangen werden kann. Z=C(CO2Me)2, NTs; R=H, Me, iPr.

    3. Cationic η12-Gold(I) Complexes of Simple Arenes (pages 5581–5585)

      Elena Herrero-Gómez, Cristina Nieto-Oberhuber, Salomé López, Jordi Benet-Buchholz and Antonio M. Echavarren

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601688

      Thumbnail image of graphical abstract

      In engem Kontakt: Die ersten Gold(I)-Komplexe einfacher Arene weisen Abstände zwischen dem Au-Zentrum und der gemittelten Ebene des Arens von 2.20–2.24 Å auf, die damit viel kürzer sind als die verwandten Silber(I)-Aren-Bindungen.

    4. An [FeII3O]4+ Core Wrapped by Two [FeIIL3] Units (pages 5585–5587)

      Ko Yoneda, Keiichi Adachi, Kyonosuke Nishio, Mikio Yamasaki, Akira Fuyuhiro, Motomi Katada, Sumio Kaizaki and Satoshi Kawata

      Version of Record online: 7 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602067

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein [FeII3O]4+-Kern im Bonbonpapier: 3,5-Bis(pyridin-2-yl)pyrazolat (L) und Eisen(II)-Ionen bilden durch homochirale Selbstorganisation einen bis(tripelhelicalen) Cluster (siehe Bild), in dem ein dreieckiger [FeII3O]4+-Kern (Fe orange und gelb, O rot) von zwei [FeIIL3]-Einheiten (Fe violett, L grau) umgeben ist.

    5. Guest-Induced Instant and Reversible Crystal-to-Crystal Transformation of 1,4-Bis(ferrocenylethynyl)anthraquinone (pages 5587–5590)

      Mio Kondo, Masaki Murata, Hiroshi Nishihara, Eiji Nishibori, Shinobu Aoyagi, Masanori Yoshida, Yusuke Kinoshita and Makoto Sakata

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600933

      Thumbnail image of graphical abstract

      Platz dem Gaste! In Kristallen der Donor-Acceptor(D-A)-Verbindung 1,4-Bis(ferrocenylethinyl)anthrachinon gehen poröse Strukturen mit Gastmolekülen und nichtporöse Strukturen ohne Einschluss schnell und reversibel ineinander über. Die Desorption und Adsorption von Gastmolekülen führt zu einem Wechsel zwischen D-A- und D-A-A-Einheiten in der eindimensionalen säulenförmigen Struktur (siehe Bild).

    6. Supramolecular Control of Oligosaccharide–Protein Interactions: Switchable and Tunable Ligands for Concanavalin A Based on β-Cyclodextrin (pages 5591–5594)

      Nicolas Smiljanic, Vincent Moreau, Duplex Yockot, Juan M. Benito, José M. García Fernández and Florence Djedaïni-Pilard

      Version of Record online: 20 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601123

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bindung oder Nichtbindung: Kohlenhydrat-Protein-Wechselwirkungen lassen sich mithilfe eines gezielt entworfenen β-Cyclodextrin(βCD)-Konjugats, dessen Konformation von einem reversiblen intramolekularen Einschlussprozess abhängt, supramolekular steuern. Der Zugang für Glycoliganden zur Lectin-Bindungsstelle wird dann durch allosterischen Einschluss von Effektoren/Antagonisten im βCD-Hohlraum geregelt (siehe Schema).

    7. Switching On Cell Adhesion with Microelectrodes (pages 5595–5597)

      Chuan Zhao, Irene Witte and Gunther Wittstock

      Version of Record online: 20 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601151

      Thumbnail image of graphical abstract

      Festgeklebt! Mit der hier vorgestellten mikroelektrochemischen Methode lassen sich das Zelladhäsionsverhalten eines Substrats aus einer Oligoethylenglycol-terminierten Monoschicht (OEG-SAM) sowie die anschließende Zelladhäsion und das Zellwachstum in situ manipulieren.

      Corrected by:

      Berichtigung: Switching On Cell Adhesion with Microelectrodes

      Vol. 118, Issue 46, 7821, Version of Record online: 20 NOV 2006

    8. Microsphere-Based Real-Time Calcium Sensing (pages 5598–5600)

      Rosario M. Sánchez-Martín, Matt Cuttle, Stifun Mittoo and Mark Bradley

      Version of Record online: 17 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601242

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nachweis in der Zelle: Mikrokügelchen (2 μm), die kovalent mit Calciumsensoren beladen sind, können effizient in lebende Zellen eingebracht werden, um die intrazellulären Änderungen der Ca2+-Konzentration in Echtzeit zu analysieren. Das Bild zeigt die ratiometrische Fluoreszenzanalyse (Verhältnis 400/475 nm) der Freisetzung von Ca2+-Ionen in mit den Mikrokügelchen beladenen Zellen in Echtzeit.

    9. Charge-Transfer Emission in Nonplanar Three-Coordinate Organoboron Compounds for Fluorescent Sensing of Fluoride (pages 5601–5604)

      Xiang Yang Liu, Dong Ren Bai and Suning Wang

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601286

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Fluoridion als Lichtschalter: Zwei nichtplanare dreifach koordinierte Borverbindungen wirken als Fluoreszenzsensoren für Fluorid auf der Grundlage einer Charge-Transfer-Emission. Ein Sensor beginnt in Gegenwart von Fluorid zu fluoreszieren (siehe Bild), der andere wird durch Fluorid gelöscht.

    10. Multifunctional Lipid/Quantum Dot Hybrid Nanocontainers for Controlled Targeting of Live Cells (pages 5604–5609)

      Gopakumar Gopalakrishnan, Christophe Danelon, Paulina Izewska, Michael Prummer, Pierre-Yves Bolinger, Isabelle Geissbühler, Davide Demurtas, Jacques Dubochet and Horst Vogel

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600545

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hydrophobe Quantenpunkte können in die Doppelschichtmembran von Lipidvesikeln eingeschlossen und von dort selektiv in Plasmamembranen oder in das Cytoplasma lebender Zellen freigesetzt werden (siehe Bild). Die Zell- und Lipidmembranen können jede Art von hydrophoben Nanopartikeln einschließen, deren Größe mit der Membrandicke übereinstimmt, was Möglichkeiten für Einzelzellanwendungen in der Nanobiotechnologie bietet.

    11. Interstrand Interactions between Side Chains in a Double-Helical Foldamer (pages 5609–5612)

      Debasish Haldar, Hua Jiang, Jean-Michel Léger and Ivan Huc

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600698

      Thumbnail image of graphical abstract

      Haarige Moleküle! Die zahlreichen Benzyloxy-Seitenketten, die aus einem helical gefalteten Pyridincarboxamid-Oligomer herausragen, führen zu einer beachtlichen Stabilisierung seiner doppelhelicalen Konformation. Die Struktur des Duplex wurde sowohl in Lösung als auch im festen Zustand untersucht.

    12. [1,2,3]Triazolo[4,5-b]porphyrins: New Building Blocks for Porphyrinic Materials (pages 5613–5617)

      Paula S. S. Lacerda, Ana M. G. Silva, Augusto C. Tomé, Maria G. P. M. S. Neves, Artur M. S. Silva, José A. S. Cavaleiro and Antonio L. Llamas-Saiz

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600747

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein attraktives Ziel: An Synthesen von Multiporphyrin-Systemen (im Bild ist ein Beispiel gezeigt) wird intensiv gearbeitet, und dabei sind vor allem effiziente Strategien zur Herstellung geeigneter Bausteine für diese Polycyclen gefragt. Hier wird eine solche Strategie für die Synthese von [1,2,3]Triazolo[4,5-b]porphyrin-Bausteinen vorgestellt.

    13. Ion Exchange as a Way of Controlling the Chemical Compositions of Nano- and Microparticles Made from Infinite Coordination Polymers (pages 5618–5620)

      Moonhyun Oh and Chad A. Mirkin

      Version of Record online: 21 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601918

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ionenbälle: Die Zusammensetzung von Nano- und Mikropartikeln aus kontinuierlichen Koordinationspolymeren kann chemisch durch Ionenaustauschreaktionen verändert werden, ohne dass sich Partikelgröße und -morphologie wesentlich ändern. Auf diese Art lässt sich ein Satz an Partikelvorstufen einfach erhalten, dessen Zusammensetzung gezielt in die eines neuen Satzes an Verbindungen mit anderen Eigenschaften überführt werden kann.

    14. Conjugated Polymers Complexed with Helical Porphyrin Oligomers Create Micron-Sized Ordered Structures (pages 5620–5625)

      Masayuki Takeuchi, Chiaki Fujikoshi, Yohei Kubo, Kenji Kaneko and Seiji Shinkai

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601493

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kraftakt: Konjugierte Polymere werden ausgerichtet, indem sie Porphyrin-Oligomere anlagern, die einzelne Stränge des konjugierten Polymers als helicale „Wirte“ umschlingen. So entstehen Aggregate, die im Festkörper relativ große zweidimensionale Strukturen mit periodischem Streifenmuster aufbauen.

    15. Variable-Temperature Measurements of the Single-Molecule Conductance of Double-Stranded DNA (pages 5625–5628)

      Harm van Zalinge, David J. Schiffrin, Andrew D. Bates, Evgeni B. Starikov, Wolfgang Wenzel and Richard J. Nichols

      Version of Record online: 7 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601263

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Ton macht die Musik: Nach Rechnungen haben Akustikmoden einen starken Einfluss auf die Leitfähigkeit von doppelsträngiger DNA (Transmissionsspektrum eines Duplex in idealer B-DNA-Konformation in Rot, mit Deformationen entlang von DNA-Akustikmoden in Grün). Die beobachtete Temperaturunabhängigkeit der Leitfähigkeit bei und oberhalb von Raumtemperatur folgt aus der großen Gesamtpopulation solcher Moden über der Debye-Temperatur.

    16. A Priori Theoretical Prediction of Selectivity in Asymmetric Catalysis: Design of Chiral Catalysts by Using Quantum Molecular Interaction Fields (pages 5628–5631)

      James C. Ianni, Venkatachalam Annamalai, Puay-Wah Phuan, Manoranjan Panda and Marisa C. Kozlowski

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600329

      Thumbnail image of graphical abstract

      Exzellente Vorhersage: Die Selektivitäten eines Satzes chiraler Katalysatoren wurden mit Methoden vorhergesagt, die von quantenmechanischen Feldern für molekulare Wechselwirkungen abgeleitet sind und auf Grundzustands- statt auf Übergangszustandsstrukturen angewendet wurden. Die Vorhersagen für die asymmetrische Addition von Et2Zn an PhCHO stimmen bemerkenswert gut mit den experimentellen Daten überein (equation image=0.87).

    17. Toward the Total Synthesis of Spirastrellolide A. Part 1: Strategic Considerations and Preparation of the Southern Domain (pages 5632–5636)

      Alois Fürstner, Michaël D. B. Fenster, Bernhard Fasching, Cédrickx Godbout and Karin Radkowski

      Version of Record online: 5 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601654

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nord und Süd: Der marine Naturstoff Spirastrellolid A ist wegen seiner einzigartigen biologischen Aktivität eine attraktive Leitstruktur für neuartige Krebstherapeutika. Die südliche (C1–C25) und die nördliche Hemisphäre (einschließlich der chlorierten [5,6,6]-Bis(spiroacetal)-Einheit und der lateralen Kette C42–C47) wurden auf einfache und effiziente Art synthetisiert. Somit ist das gesamte Kohlenstoffgerüst dieses wirksamen Phosphatase-Inhibitors, das 21 Chiralitätszentren enthält, in optisch aktiver Form verfügbar – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer Strukturbestimmung durch Totalsynthese.

    18. Toward the Total Synthesis of Spirastrellolide A. Part 2: Conquest of the Northern Hemisphere (pages 5636–5641)

      Alois Fürstner, Michaël D. B. Fenster, Bernhard Fasching, Cédrickx Godbout and Karin Radkowski

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601655

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nord und Süd: Der marine Naturstoff Spirastrellolid A ist wegen seiner einzigartigen biologischen Aktivität eine attraktive Leitstruktur für neuartige Krebstherapeutika. Die südliche (C1–C25) und die nördliche Hemisphäre (einschließlich der chlorierten [5,6,6]-Bis(spiroacetal)-Einheit und der lateralen Kette C42–C47) wurden auf einfache und effiziente Art synthetisiert. Somit ist das gesamte Kohlenstoffgerüst dieses wirksamen Phosphatase-Inhibitors, das 21 Chiralitätszentren enthält, in optisch aktiver Form verfügbar – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer Strukturbestimmung durch Totalsynthese.

    19. Synthesis of Triphosphorous Bidentate Phosphine–Phosphoramidite Ligands: Application in the Highly Enantioselective Hydrogenation of ortho-Substituted Aryl Enamides (pages 5641–5644)

      Weicheng Zhang and Xumu Zhang

      Version of Record online: 7 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601501

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein neues Paar: Eine neuartige Kombination von Phosphan- und Phosphoramiditeinheiten kennzeichnet die pseudo-C2-symmetrischen zweizähnigen Phosphan-Phosphoramidit-Liganden 1. Ihre Verwendung in Rh-katalysierten Hydrierungen liefert bisher unerreichte Enantioselektivitäten bei der Umsetzung von ortho-substituierten Arylenamiden und 1-Naphthylenamid.

    20. Bis(Dpa-ZnII) Appended Xanthone: Excitation Ratiometric Chemosensor for Phosphate Anions (pages 5644–5647)

      Akio Ojida, Hiroshi Nonaka, Yoshifumi Miyahara, Shun-ichi Tamaru, Kazuki Sada and Itaru Hamachi

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601315

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Anregungsspektrum eines Xanthon-Chemosensors mit zwei 2,2′-Dipicolylamin-Zink(II)-Einheiten ändert sich nach der Bindung von Phosphaten bei drei Wellenlängen (siehe Bild). Die unterschiedliche Koordinationsweise des Xanthon-Fluorophors an die beiden Zinkzentren moduliert die photophysikalischen Eigenschaften des Chemosensors, sodass eine ratiometrische Fluoreszenzanalyse möglich ist.

    21. Water: The Ideal Hydrogen-Atom Source in Free-Radical Chemistry Mediated by TiIII and Other Single-Electron-Transfer Metals? (pages 5648–5652)

      Juan M. Cuerva, Araceli G. Campaña, José Justicia, Antonio Rosales, Juan L. Oller-López, Rafael Robles, Diego J. Cárdenas, Elena Buñuel and J. Enrique Oltra

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600831

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Transfer von Wasserstoffatomen von Wasser auf freie Radikale kann durch Aqua-Komplexe von Titan(III) vermittelt werden (siehe Schema). Die asymmetrische Epoxidierung kombiniert mit der [Cp2TiCl]/H2O-vermittelten reduktiven Epoxidöffnung bietet sich als Alternative mit komplementärer Stereoselektivität zur Hydroborierung-Epoxidierung für die enantioselektive Synthese von Anti-Markownikoff-Alkoholen aus Alkenen an.

      Corrected by:

      Berichtigung: Water: The Ideal Hydrogen-Atom Source in Free-Radical Chemistry Mediated by TiIII and Other Single-Electron-Transfer Metals?

      Vol. 119, Issue 12, 1985, Version of Record online: 2 MAR 2007

    22. Combined Proline–Surfactant Organocatalyst for the Highly Diastereo- and Enantioselective Aqueous Direct Cross-Aldol Reaction of Aldehydes (pages 5653–5655)

      Yujiro Hayashi, Seiji Aratake, Tsubasa Okano, Junichi Takahashi, Tatsunobu Sumiya and Mitsuru Shoji

      Version of Record online: 20 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601156

      Thumbnail image of graphical abstract

      Warum nicht zwei zusammen? Die asymmetrische direkte Aldolreaktion zweier verschiedener Aldehyde wird von einem kombinierten Prolin-Tensid-System in Gegenwart von Wasser katalysiert. In der Reaktionsmischung bildet sich eine stabile Emulsion, und die Aldole wurden mit ausgezeichneten Diastereo- und Enantioselektivitäten erhalten (siehe Schema).

    23. Protons at Ice Surfaces (pages 5655–5659)

      Chang-Woo Lee, Poong-Ryul Lee and Heon Kang

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601317

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lieber obenauf: Untersuchungen zum Protonentransfer und H/D-Austausch in Eisfilmen zeigen, dass sich das Proton vorrangig auf deren Oberfläche befindet. Es kann kurze Strecken mithilfe eines Staffel-Hopping-Mechanismus zurücklegen (siehe Bild), selbst wenn die Molekülbewegung weitgehend eingefroren ist. Diese Eigenschaften legen die Möglichkeit für protonenkatalysierte Reaktionen an kalten Eisoberflächen, z. B. auf interstellaren Staubpartikeln, nahe.

    24. Ruthenium-Mediated Coupling/Cycloaddition of the Cyclopentadienyl Ligand in [{η5:σ-Me2C(C5H4)(C2B10H10)}Ru(NCCH3)2] with Alkynes (pages 5659–5662)

      Yi Sun, Hoi-Shan Chan, Haitao Zhao, Zhenyang Lin and Zuowei Xie

      Version of Record online: 17 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601650

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein einfacher Weg zu Tricyclen: Die rutheniumvermittelte Kupplung und Cycloaddition eines Cyclopentadienylliganden mit Arylalkinen führt glatt zu tricyclischen Produkten (siehe Schema). Die große Carboraneinheit des Ru-Komplexes trägt entscheidend zur regioselektiven Dimerisierung der Alkine unter Kopf-Kopf-Verknüpfung bei und verhindert die Alkintrimerisierung.

    25. Hierarchical Structures Built from a Molecular Zinc Phosphate Core (pages 5662–5666)

      Ramaswamy Murugavel, Subramaniam Kuppuswamy, Ramamoorthy Boomishankar and Alexander Steiner

      Version of Record online: 18 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601704

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spiel mit Bauklötzen: Zinkphosphatwürfel mit Molekülstrukturen, die denen des Doppelviererrings (D4R), eines sekundären Zeolithbausteins, ähneln, bilden je nach Ligand mithilfe von Wasserstoffbrücken unter Beteiligung der funktionellen Gruppen auf ihrer Oberfläche ein-, zwei- (siehe Bild) oder dreidimensionale supramolekulare Netzwerke.

    26. Enantiomerenreine Bicyclo[4.2.0]octane durch kupferkatalysierte [2+2]-Photocycloaddition und enantiotopos-differenzierende Ringöffnung (pages 5667–5670)

      Ingbert Braun, Florian Rudroff, Marko D. Mihovilovic and Thorsten Bach

      Version of Record online: 19 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600946

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausgetrickst wird die Natur durch eine Überbrückung der Bicyclo[4.2.0]octane A in Form der Vorstufen B. Eine für offenkettige 1,7-Diene unmögliche kupferkatalysierte [2+2]-Photocycloaddition gelingt auf diese Weise für Substrate des Typs C. Am Beispiel der Baeyer-Villiger-Oxidation wird gezeigt, dass die Desymmetrisierung von B (Z=CO) einen Zugang zu enantiomerenreinen Produkten A eröffnet.

    27. Magnesiumbis(tetrahydridogallat(III)) – Struktur und Umsetzung mit tert-Butylalkohol (pages 5670–5672)

      Michael Veith, Markus Burkhart and Volker Huch

      Version of Record online: 21 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600906

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unerforschtes Terrain: Mg(GaH4)2⋅4 OEt2 (siehe Molekülstruktur; blau Ga, grün Mg, rot O, grau C, weiß H) kann als Stammverbindung für die bislang noch weitgehend unerforschte Gruppe der Erdalkaligallanate angesehen werden. Durch Umsetzung mit tert-Butylalkohol entsteht {Mg(OtBu)[GaH2(OtBu)2]}2.

    28. Salzfreie Iridium-katalysierte allylische Aminierungen mit N,N-Diacylaminen und ortho-Nosylamid als Ammoniak-Äquivalenten (pages 5673–5676)

      Robert Weihofen, Olena Tverskoy and Günter Helmchen

      Version of Record online: 20 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601472

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Varianten der Ir-katalysierten allylischen Substitution ermöglichen die Synthese von sowohl N-geschützten als auch ungeschützten chiralen Allylaminen mit hoher Enantio- und Regioselektivität. Die Allylamine wurden als Nucleophile in einer hoch diastereoselektiven katalysatorkontrollierten allylischen Aminierung eingesetzt und die Produkte durch Ringschlussmetathese in N-ungeschützte 2,5-disubstituierte 3,4-Dehydropyrrolidine überführt (siehe Schema).

    29. Ein homogener Assay der microRNA-Reifung (pages 5676–5679)

      Brian P. Davies and Christoph Arenz

      Version of Record online: 21 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601332

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reifeprozess: Die microRNAs sind eine erst kürzlich (wieder)entdeckte Gruppe von Regulatoren der Genexpression. Durch Liganden für die inaktiven Vorstufen-RNAs (prä-miRNAs) kann die Reifung der entsprechenden microRNAs inhibiert werden; solche Liganden könnten Hilfsmittel für die Biomedizin werden. Eine doppelt markierte RNA-Sonde ermöglicht ein einfaches Screening von möglichen prä-miRNA-Bindern (siehe Bild; F=Fluoreszenzemitter, Q=Fluoreszenzlöscher).

  9. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Nachruf
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlights
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 33/2006 (page 5685)

      Version of Record online: 11 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690114

SEARCH

SEARCH BY CITATION