Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 118 Issue 37

September 18, 2006

Volume 118, Issue 37

Pages 6209–6375

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Titelbild: Making the True “CP” Ligand (Angew. Chem. 37/2006) (page 6209)

      Joseph G. Cordaro, Daniel Stein, Heinz Rüegger and Hansjörg Grützmacher

      Article first published online: 11 SEP 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690125

      Die Suche nach Cyaphid, dem Phosphor-Äquivalent von Cyanid, war lange eine Herausforderung. H. Grützmacher et al. schildern in der Zuschrift auf S. 6305 ff., wie sie den ersten stabilen terminalen Cyaphid-Komplex, [RuH(CP)(dppe)2] (dppe=Bis(1,2-diphenylphosphanylethan)), herstellten. In einer Silyl-geschützten Vorstufe war das Ru-Zentrum zunächst durch das P-Atom des C[TRIPLE BOND]P-Liganden koordiniert. Die Entfernung der Silyl-Gruppe ergab dann den C-koordinierten Ru-Komplex, dessen Struktur im Titelbild zu sehen ist.

  2. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  3. Autoren

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  4. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
  5. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Von der Olefin- zur Alkanmetathese: eine Betrachtung aus historischer Sicht (pages 6228–6231)

      Jean-Marie Basset, Christophe Copéret, Daravong Soulivong, Mostafa Taoufik and Jean Thivolle-Cazat

      Article first published online: 29 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602155

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sind zwei besser als einer? Das vor kurzem entdeckte homogenkatalytische System zur Alkanmetathese wird analysiert und mit anderen Systemen verglichen. In diesem System werden zwei Katalysatoren kombiniert, die die Dehydrierung/Hydrierung bzw. die Olefinmetathese ermöglichen (siehe Schema).

  6. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Makrocyclisierung durch Ringschlussmetathese bei der Totalsynthese von Naturstoffen: Reaktionsbedingungen und Grenzen (pages 6232–6247)

      Ana Gradillas and Javier Pérez-Castells

      Article first published online: 21 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600641

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Kreis schließt sich. Der Aufbau von Makrocyclen mithilfe der Ringschlussmetathese wird weithin als Schlüsselschritt bei der Synthese von Naturstoffen eingesetzt, die große Ringe enthalten. Doch welche Reaktionsbedingungen sind dabei von Vorteil? Ein Überblick über die aktuelle Forschung soll eine Hilfestellung für die Planung des entscheidenden Makrocyclisierungsschrittes bei zukünftigen Synthesen natürlicher Makrocyclen geben.

      Corrected by:

      Berichtigung: Makrocyclisierung durch Ringschlussmetathese bei der Totalsynthese von Naturstoffen: Reaktionsbedingungen und Grenzen

      Vol. 118, Issue 48, 8264, Article first published online: 4 DEC 2006

  7. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Codierte Mikropartikel für Hochdurchsatz-Mehrfachanalysen (pages 6250–6263)

      Robert Wilson, Andrew R. Cossins and David G. Spiller

      Article first published online: 29 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600288

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schneller, kleiner, empfindlicher: Eines der bestimmenden Merkmale der Post-Genom-Ära ist die Suche nach immer mehr molekularer Information in immer kleineren Proben. Mit Fluoreszenzfarbstoffen codierte Latexmikrokügelchen ermöglichen die gleichzeitige Detektion Dutzender von Molekülen in derselben Probe (siehe Bild) – jetzt ist das Rennen um die Entwicklung neuer Arten von codierten Partikeln eröffnet, mit denen sich sogar noch mehr Informationen gewinnen lassen.

  8. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. Cationic Terminal Borylene Complexes: Structure/Bonding Analysis and [4+1] Cycloaddition Reactivity of a BN Vinylidene Analogue (pages 6264–6268)

      Simon Aldridge, Cameron Jones, Timo Gans-Eichler, Andreas Stasch, Deborah L. Kays (née Coombs), Natalie D. Coombs and David J. Willock

      Article first published online: 25 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602162

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Ladung verändert alles: Der kationische terminale Aminoborylenkomplex [CpFe(CO)2(BNCy2)]+[BArF4] (1, Cy=Cyclohexyl, ArF=3,5-(CF3)2C6H3; Fe orange, B grün, N blau, O rot, C grau) wurde strukturanalytisch charakterisiert. DFT-Studien zufolge (siehe HOMO−2) weist die Verbindung delokalisierte π-Bindungen entlang des linearen Fe-B-N-Gerüsts und signifikanten Fe-B- und B-N-Mehrfachbindungscharakter auf.

    2. Helicity Inversion in Lanthanide(III) Complexes with Chiral Nonaaza Macrocyclic Ligands (pages 6268–6272)

      Janusz Gregoliński and Jerzy Lisowski

      Article first published online: 21 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602464

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein neuer Dreh bei Lanthanoiden: Der chirale Nonaaza-Makrocyclus L wickelt sich eng und in helicaler Form um Lanthanoid(III)-Ionen. Das all-R-Enantiomer des Makrocyclus, LRRRRRR, bildet kinetisch kontrolliert das Komplexierungsprodukt mit M-Helicität (100 % de), das zum P-Diastereomer invertiert (90 % de). Beide Produkte wurden enantiomerenrein isoliert und strukturell charakterisiert.

      Corrected by:

      Berichtigung: Helicity Inversion in Lanthanide(III) Complexes with Chiral Nonaaza Macrocyclic Ligands

      Vol. 120, Issue 52, 10164, Article first published online: 12 DEC 2008

    3. A Multifunctional Metal–Organic Open Framework with a bcu Topology Constructed from Undecanuclear Clusters (pages 6272–6276)

      Qian-Rong Fang, Guang-Shan Zhu, Zhao Jin, Ming Xue, Xiao Wei, De-Jun Wang and Shi-Lun Qiu

      Article first published online: 27 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601668

      Thumbnail image of graphical abstract

      Große Poren dank flexibler Liganden: Ein neuartiges metall-organisches Gerüst aus Cadmiumcarboxylat-Clustern als sekundären Baueinheiten und HCOOH als Brückengruppen wurde hergestellt (siehe Bild). Das poröse Material hat eine seltene innenzentrierte kubische Topologie und weist gute Sorptions- sowie optoelektronische Eigenschaften auf.

    4. Highly Diastereo- and Enantioselective Mukaiyama Aldol Reactions Catalyzed by Hydrogen Bonding (pages 6276–6279)

      Jeff D. McGilvra, Aditya K. Unni, Kriti Modi and Viresh H. Rawal

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601638

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein abgespecktes Enzym: Wie ein minimalistisches Enzym katalysiert ein einfacher chiraler Alkohol aus der Taddol-Familie (1) die hoch diastereo- und enantioselektiven Mukaiyama-Aldolreaktionen zwischen Silylenolaten von Amiden und Aldehyden (siehe Schema, TBS=tert-Butyldimethylsilyl).

    5. A Population of Thermostable Reverse Transcriptases Evolved from Thermus aquaticus DNA Polymerase I by Phage Display (pages 6279–6283)

      Sophie Vichier-Guerre, Stéphane Ferris, Nicolas Auberger, Karim Mahiddine and Jean-Luc Jestin

      Article first published online: 12 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601217

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gezielt ausgewählt: Ein Satz an Enzymen, die anhand ihrer RNA-abhängigen DNA-Polymerase-Aktivität aus einer Bibliothek von mehr als 107 Enzymmutanten ausgewählt wurden, wurde charakterisiert. Das Produkt wurde spezifisch an katalytisch aktive Proteine gebunden, die auf filamentösen Bakteriophagen präsentiert wurden. Die katalytische Effizienz der ausgewählten Varianten bei der reversen Transkription ist zwei Größenordnungen höher.

      Corrected by:

      Berichtigung: A Population of Thermostable Reverse Transcriptases Evolved from Thermus aquaticus DNA Polymerase I by Phage Display

      Vol. 122, Issue 7, 1204, Article first published online: 1 FEB 2010

    6. Evidence That a Miniature CuI Metalloprotein Undergoes Collisional Electron Transfer in the Inverted Marcus Region (pages 6283–6286)

      Jing Hong, Olesya A. Kharenko, Jiufeng Fan, Fei Xie, Amy K. Petros, Brian R. Gibney and Michael Y. Ogawa

      Article first published online: 22 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601517

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es braucht Zwei: Ein synthetisches CuI-Metalloprotein geht einen bimolekularen photoinduzierten Elektronentransfer in der invertierten Marcus-Region ein. Der verborgene CuI4S4(N/O)4-Cofaktor (rosa) ist durch eine hohe Reorganisationsenergie gekennzeichnet und schwach elektronisch an Elektronenacceptoren (Q) im Lösungsmittel gekoppelt. Dadurch sinkt kET unter den Diffusionsgrenzwert, und invertiertes Marcus-Verhalten kann beobachtet werden.

    7. Bimolecular Control over Polypropene Stereochemical Microstructure in a Well-Defined Two-State System and a New Fundamental Form: Stereogradient Polypropene (pages 6286–6290)

      Matthew B. Harney, Yonghui Zhang and Lawrence R. Sita

      Article first published online: 21 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601616

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein neuer Blick auf Polypropylen: Indem der lebende Charakter der Propylenpolymerisation in einem genau definierten Zwei-Zustände-System genutzt wurde, gelang die Synthese einer Vielzahl an neuen stereogradienten Polypropylenmaterialien mit mikrostruktureller stereochemischer Homogenität aus einem einzigen Zirconocen-basierten Katalysator.

    8. Four-Color, Enzyme-Free Interrogation of DNA Sequences with Chemically Activated, 3′-Fluorophore-Labeled Nucleotides (pages 6290–6294)

      Niels Griesang, Kerstin Gießler, Tanja Lommel and Clemens Richert

      Article first published online: 22 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600804

      Thumbnail image of graphical abstract

      Farbe zeigt Kernbase an: Die enzymatische templatgesteuerte Verlängerung von Primern mit fluorophormarkierten Nucleosidtriphosphaten ist die am häufigsten für die Bestimmung von DNA-Sequenzen eingesetzte Reaktion. Nun ist die Primerverlängerung mit anschließendem optischem Auslesen ohne Enzyme möglich.

    9. 2D NMR Spectroscopic Evidence for Unprecedented Interactions of cis-[Rh2(dap)(μ-O2CCH3)21-O2CCH3)(CH3OH)](O2CCH3) with a DNA Oligonucleotide: Combination of Intercalative and Coordinative Binding (pages 6294–6297)

      Mijeong Kang, Abdellatif Chouai, Helen T. Chifotides and Kim R. Dunbar

      Article first published online: 22 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600938

      Thumbnail image of graphical abstract

      Pass es ein: Die Möglichkeit zur Intercalation und zur koordinativen Bindung von Dirhodiumkomplexen zeigt sich in der Reaktion des Titelkomplexes mit d(CTCTCAACTTCC). Ein Hauptaddukt enthält die 1,12-Diazaperylen(dap)-Gruppe intercaliert zwischen den Resten A6 und A7. Das Rhodiumatom, das nicht durch die dap-Gruppe koordiniert ist, bindet zusätzlich an das N7-Atom von A6.

    10. Phosphole-Modified Poly(thiophene)s: Unique Postfunctionalizable Conjugated Polymers That Sense Elemental Chalcogenides (pages 6298–6301)

      Manuel Sebastian, Muriel Hissler, Claire Fave, Joëlle Rault-Berthelot, Christophe Odin and Régis Réau

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601844

      Thumbnail image of graphical abstract

      Deutliche Reaktion: Nach der Entwicklung konjugierter Polymere für den Nachweis von Ionen oder Neutralmolekülen wird nun das erste π-konjugierte Polymer vorgestellt, das elementar vorliegende Chalkogene detektiert. Einzelreaktionen an den Phospholeinheiten (siehe Bild) bewirken eine makroskopische Anwort des gesamten Polymers.

    11. Anion-Templated Syntheses of Pseudopeptidic Macrocycles (pages 6301–6305)

      Miriam Bru, Ignacio Alfonso, M. Isabel Burguete and Santiago V. Luis

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602206

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein höchst willkommener Gast: Das Terephthalat-Dianion ist ein effizientes Templat für den selektiven Aufbau eines Tetraimin-Dianion-Wirt-Gast-Komplexes, der zur Zielverbindung, einem pseudopeptidischen [2+2]-Makrocyclus, reduziert werden kann (siehe Schema; rot O, blau N, grau C).

    12. Making the True “CP” Ligand (pages 6305–6308)

      Joseph G. Cordaro, Daniel Stein, Heinz Rüegger and Hansjörg Grützmacher

      Article first published online: 28 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602499

      Thumbnail image of graphical abstract

      Endlich ein stabiles Cyaphid: In hoher Ausbeute gelang die Synthese des ersten stabilen endständigen Cyaphidkomplexes [RuH(CP)(dppe)2] (dppe=Bis(1,2-diphenylphosphanylethan); siehe Struktur: P orange, Ru silber, C grau, H weiß) aus dem silylsubstituierten Phosphaalkinkomplex [RuH(dppe)2(Ph3SiC[TRIPLE BOND]P)]OTf (OTf=CF3SO3) und Natriumphenoxid.

    13. Endowing Aspecific, Unbridged-Metallocene Propylene-Polymerization Catalysts with Isospecificity: The Unprecedented Role of MAO (pages 6309–6312)

      Seong Kyun Kim, Hwa Kyu Kim, Min Hyung Lee, Seung Woong Yoon and Youngkyu Do

      Article first published online: 23 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600666

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unverbrückte, jedoch isospezifische Metallocenkatalysatoren zur Polypropylenherstellung lassen sich während eines Methylaluminoxan(MAO)-unterstützten Aktivierungsschrittes in situ erzeugen (siehe Bild). Dies wird an einem Dimethylaminophenyl-substituierten Zirconocen demonstriert, das im festen Zustand eine racemische, C2-symmetrische Struktur aufweist und hoch isotaktisches Polypropylen ergibt.

    14. Onset of Crystalline Order in 1-Nonanethiol Monolayers Deposited from Solution (pages 6312–6315)

      María José Capitán, Jesús Álvarez, Juan José Calvente and Rafael Andreu

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600926

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reversibles Schalten zwischen geordnetem und ungeordnetem Zustand einer selbstorganisierten Monoschicht aus 1-Nonanthiol gelingt, indem man sie abwechselnd flüssigem Ethanol und einem Heliumstrom aussetzt (siehe Bild). Bei Entfernen der flüssigen Phase entwickelt sich innerhalb von Stunden eine kristalline Ordnung in der Monoschicht, was auf die schrittweise Kristallisation einzelner Thioldomänen hinweist.

    15. Luminescent Dinuclear Platinum(II) Terpyridine Complexes with a Flexible Bridge and “Sticky Ends” (pages 6315–6319)

      Vivian Wing-Wah Yam, Kenneth Hoi-Yiu Chan, Keith Man-Chung Wong and Ben Wai-Kin Chu

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600962

      Thumbnail image of graphical abstract

      Klebrig: Zweikernige Platin(II)-terpyridyl-Komplexe zeigen eine hohe Tendenz zur intramolekularen Selbstassoziation, bei der die beiden Pt-terpy-Einheiten „aneinander kleben“, wobei die Triebkraft dafür – Metall-Metall- und π-π-Wechselwirkungen – durch Veränderung der Temperatur moduliert werden kann.

    16. Thermoresponsive Micelles from Oligopeptide-Grafted Cyclotriphosphazenes (pages 6319–6322)

      Yong Joo Jun, Udaya S. Toti, Hye Young Kim, Ji Young Yu, Byeongmoon Jeong, Moo Jin Jun and Youn Soo Sohn

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601108

      Thumbnail image of graphical abstract

      Amphiphile cyclische Phosphazen-Trimere, die mit hydrophoben Oligopeptid- (rot) und hydrophilen Methoxypolyethylenglycoleinheiten (blau) verknüpft sind, zeigen eine Reihe thermoresponsiver Eigenschaften, z. B. eine untere kritische Lösungstemperatur nahe der Körpertemperatur. Bei einer geeigneten Tarierung zwischen hydrophobem und hydrophilem Anteil bilden sie starke Micellen in wässriger Lösung.

    17. Direct Assembly of Nucleoside Precursors from Two- and Three-Carbon Units (pages 6322–6325)

      Carole Anastasi, Michael A. Crowe, Matthew W. Powner and John D. Sutherland

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601267

      Thumbnail image of graphical abstract

      Süßes Leben: Pentose-Aminooxazoline – Intermediate in einer möglichen präbiotischen Nucleosidsynthese – können in Wasser unter Umgehung des entsprechenden Zuckers hergestellt werden. 2-Aminooxazol, ein Kondensationsprodukt aus Glycolaldehyd und Cyanamid, reagiert mit Glyceraldehyd unter milden Bedingungen in einem bemerkenswerten und nahezu quantitativen Prozess, der hochstereoselektiv für Ribose- und Arabinose-Aminooxazoline ist.

    18. Family 4 Glycosidases Carry Out Efficient Hydrolysis of Thioglycosides by an α,β-Elimination Mechanism (pages 6325–6328)

      Vivian L. Y. Yip and Stephen G. Withers

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601421

      Thumbnail image of graphical abstract

      Thioglycoside werden weithin als kompetitive Inhibitoren von Glycosidasen eingesetzt. Nun wurde mit BglT, einer 6-Phospho-β-glucosidase aus der Glucosidase-Familie 4, die erste Glycosidase entdeckt, die nichtaktivierte Thioglycoside hydrolysiert. Die effiziente Spaltung der Thioglycosid-Bindung beruht auf dem α,β-Eliminierungsmechanismus der GH4-Enzyme, der sich von den nucleophilen Verdrängungsmechanismen „klassischer“ Glycosidasen unterscheidet.

    19. Radical Alkylation of Bis(silyloxy)enamine Derivatives of Organic Nitro Compounds (pages 6328–6332)

      Jin Young Lee, Young-Taek Hong and Sunggak Kim

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601461

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die radikalische Alkylierung in β-Stellung zu einer Nitrogruppe beginnt mit der Umwandlung einer organischen Nitroverbindung in ein Bis(silyloxy)enamin (siehe Schema; TBS=tert-Butyldimethylsilyl, Tf=Triflat). Ein weiterer Vorteil der Methode besteht darin, dass aus der Nitrogruppe eine präparativ nützliche Oximethergruppe erzeugt wird.

    20. Synthesis and Study of Janus Bis(carbene)s and Their Transition-Metal Complexes (pages 6332–6335)

      Dimitri M. Khramov, Andrew J. Boydston and Christopher W. Bielawski

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601583

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wilde Zweien: Von der Katalyse über Materialwissenschaften bis zur Biologie können N-heterocyclische Carbene (NHCs) als eine Art Jokerliganden angesehen werden. Eine neue Reihe „doppelgesichtiger“ (Janus-artiger) Liganden, die aus gegenüberliegenden NHCs mit einem ankondensierten Arenlinker bestehen, wurde für die Synthese diskreter Dimetallkomplexe genutzt.

    21. White Metallopolyynes for Optical Limiting/Transparency Trade-off Optimization (pages 6335–6339)

      Gui-Jiang Zhou, Wai-Yeung Wong, Zhenyang Lin and Cheng Ye

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601651

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hochtransparente optische Begrenzer: In Lösung verarbeitbare weiße Metallopolyine erwiesen sich als ausgezeichnete optische Leistungsbegrenzer (siehe Bild) mit optimaler Abstimmung zwischen optischer Transparenz und Nichtlinearität. Die optischen Begrenzer übertreffen derzeit gebräuchliche Farbstoffe mit umgekehrt sättigbarer Absorption wie C60 und Metallphthalocyanin-Komplexe.

    22. Configurationally Stable Molecular Propellers: First Resolution of Residual Enantiomers (pages 6339–6342)

      Tiziana Benincori, Giuseppe Celentano, Tullio Pilati, Alessandro Ponti, Simona Rizzo and Francesco Sannicolò

      Article first published online: 23 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601869

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stoppen der Propeller: Allgemein herrscht Einigkeit darüber, dass sich Phosphanoxide und Phosphane mit drei identischen Arylgruppen wie achirale Verbindungen verhalten. Hier wird gezeigt, dass passend konzipierte Triarylphosphanoxide in Form konfigurativ stabiler Enantiomere isoliert werden können.

      Corrected by:

      Berichtigung: Configurationally Stable Molecular Propellers: First Resolution of Residual Enantiomers

      Vol. 118, Issue 47, 8034, Article first published online: 27 NOV 2006

    23. Total Synthesis of Pseudolaric Acid A (pages 6343–6347)

      Zhe Geng, Bin Chen and Pauline Chiu

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602056

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die antiangiogene und cytostatische Pseudolarinsäure A ((−)-1) wurde in einer 26-stufigen Synthese erhalten. Diese enantioselektive Synthese nutzte eine Kaskadenreaktion aus intramolekularer Carbencyclisierung und Cycloaddition als Schlüsselschritt für den Aufbau des carbocyclischen Gerüsts. PMB=para- Methoxybenzyl.

    24. Alkane Metathesis Catalyzed by a Well-Defined Silica-Supported Mo Imido Alkylidene Complex: [([TRIPLE BOND]SiO)Mo([DOUBLE BOND]NAr)([DOUBLE BOND]CHtBu)(CH2tBu)] (pages 6347–6349)

      Frédéric Blanc, Christophe Copéret, Jean Thivolle-Cazat and Jean-Marie Basset

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602171

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Funktionen zum Preis von einer: Der im Bild gezeigte Alkyl(alkyliden)Mo-Komplex mit einem Imido-Hilfsliganden auf einem Siliciumoxidträger ist nicht nur ein hochaktiver Olefinmetathesekatalysator, sondern er fungiert auch als Katalysatorvorstufe für die Alkanmetathese. Dieses System besteht aus einem einzigen Metall mit dualen Eigenschaften, und es zeigt, dass Hilfsliganden in der Alkanmetathese toleriert werden.

    25. Iridium-Catalyzed Enantioselective Synthesis of Allylic Alcohols: Silanolates as Hydroxide Equivalents (pages 6350–6353)

      Isabelle Lyothier, Christian Defieber and Erick M. Carreira

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602408

      Thumbnail image of graphical abstract

      Maskiertes OH: Hoch regio- und enantioselektiv verläuft die Ir-katalysierte allylische Veretherung acyclischer achiraler Allylcarbonate mit Kaliumsilanolaten als Nucleophilen. Die Verwendung dieser Hydroxidäquivalente eröffnet den Zugang zu nützlichen chiralen Allylalkoholen.

    26. A General Approach to the Covalent Immobilization of Single Polymers (pages 6353–6356)

      Li Liu and Mingdi Yan

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602097

      Thumbnail image of graphical abstract

      Festgeklebt: Die kovalente Immobilisierung polymerer Einzelmoleküle gelingt durch die photochemisch induzierte C-H/N-H-Insertionsreaktion von Perfluorphenylaziden (siehe Bild). Wenn die Konzentration der Oberflächen-Azidogruppen verringert wird, lassen sich isolierte polymere Einzelmoleküle beobachten. Diese Technik eignet sich besonders für Materialien ohne funktionelle Gruppen, die auf andere Art kaum immobilisiert werden können.

    27. Quantum Chemical Calculations Predict the Diphenyl Diuranium Compound [PhUUPh] To Have a Stable 1Ag Ground State (pages 6356–6359)

      Giovanni La Macchia, Marcin Brynda and Laura Gagliardi

      Article first published online: 14 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602280

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fünffach verknüpft! Das [PhUUPh]-Molekül (siehe Bild; U rosa, C grau, H weiß) wurde mit quantenmechanischen Multikonfigurationsmethoden untersucht. Danach besteht eine Fünffachbindung zwischen den beiden Uranatomen mit einer U-U-Bindungslänge von 2.29 Å. Der Phenylligand diente als Mimetikum für einen sperrigen Terphenylliganden, einen vielversprechenden Kandidaten für die Stabilisierung von Uranverbindungen mit Mehrfachbindungen.

    28. Ein supramolekularer Photokatalysator zur Erzeugung von Wasserstoff und zur selektiven Hydrierung von Tolan (pages 6361–6364)

      Sven Rau, Bernhard Schäfer, Dieter Gleich, Ernst Anders, Manfred Rudolph, Manfred Friedrich, Helmar Görls, William Henry and Johannes G. Vos

      Article first published online: 17 AUG 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600543

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lichtgetriebene metallorganische Katalyse: Intramolekularer Photoelektronentransfer im Heterodimetallkomplex 1 ermöglicht die photokatalytische Produktion von Wasserstoff und die selektive Hydrierung von Tolan zu cis-Stilben (siehe Schema). Das {(4,4-di-tert-butyl-2,2-bipyridin)2Ru}-Fragment wirkt dabei als photoaktive Einheit, der redoxaktive Brückenligand als Elektronenrelais und -speicher und das Palladiumatom als katalytisch aktives Zentrum.

    29. Effiziente oxidative Cyclisierung von 1,6-Dienen: ein hoch diastereoselektiver Zugang zu Tetrahydropyranen (pages 6364–6367)

      Stefanie Roth and Christian B. W. Stark

      Article first published online: 24 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200504572

      Thumbnail image of graphical abstract

      Weitläufig anwendbar: Die erste allgemeine und effiziente Methode zur oxidativen Cyclisierung von 1,6-Dienen wird vorgestellt (siehe Schema, PG = Schutzgruppe). Die substituierten Tetrahydropyran-Produkte werden in guten Ausbeuten und ausgezeichneter Diastereoselektivität erhalten. In situ erzeugtes Rutheniumtetroxid (1–5 Mol-%) dient als Katalysator und Natriumperiodat auf feuchtem Kieselgel als Cooxidans. Zudem gelang es, ein Cyclisierungsprodukt in ein synthetisch wertvolles δ-Lacton umzuwandeln.

    30. Selbstorganisation von wasserstoffbrückengebundenen Hexameren zu sphärischen und röhrenförmigen Überstrukturen im mikroskopischen Maßstab (pages 6367–6370)

      Michael W. Heaven, Gareth W. V. Cave, Robert M. McKinlay, Jochen Antesberger, Scott J. Dalgarno, Praveen K. Thallapally and Jerry L. Atwood

      Article first published online: 25 JUL 2006 | DOI: 10.1002/ange.200600671

      Thumbnail image of graphical abstract

      In die Röhre geschaut: Hexamere Nanokapseln aus wasserstoffbrückengebundenen Pyrogallol[4]arenen organisieren sich zu Sphären (A), Röhren und Kombinationen der beiden (B) im Sub-Mikrometermaßstab. Diese Ensembles wurden durch dynamische Lichtstreuung, Rasterelektronenmikroskopie, Transmissionselektronenmikroskopie (TEM) und Rasterkraftmikroskopie charakterisiert (unten rechts im Bild: TEM-Aufnahme einer röhrenförmigen Verbindung zwischen zwei Sphären).

  9. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Autoren
    5. Buchbesprechungen
    6. Highlight
    7. Kurzaufsatz
    8. Aufsatz
    9. Zuschriften
    10. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 37/2006 (page 6375)

      Article first published online: 11 SEP 2006 | DOI: 10.1002/ange.200690127

SEARCH

SEARCH BY CITATION